3. Liga


Jugendnews: Ergebnisdienst 04./05.08.2012

Erfolge für die U11 und U14 / Rabenschwarzer Sonntag für die U17

Während die U11 von Trainer Patrick Kaniuth und die U14 von Trainer Sadik Iliman jeweils Erfolge in den Vergleichen gegen den SV Darmstadt 98 verbuchen konnte, herrschte nach der Niederlage der U17 in Saarbrücken Tristesse. Die U16 konnte beim Benefiz-Turnier der Darmstädter TSG am Samstag den vierten Platz belegen.

U17 - Rabenschwarzer Sonntag im Saarland

1.FC Saarbrücken - FSV Frankfurt   7:0 (2:0)

Tore: 1:0 (25.), 2:0 (42.), 3:0 (48.), 4:0 (50.), 5:0 (52.), 6:0 (58.), 7:0 (88.)

Am Sonntag testete die U17 von Trainer Armin Alexander beim Nachwuchs des 1.FC Saarbrücken. Die U17 des Ex-Bundesligisten spielt in der Regionalliga Südwest und gehört dort seit Jahren zu den Top-Teams. Die Bornheimer reisten bis auf den leicht angeschlagenen Paul Bickel mit allen Akteuren ins Saarland. Zwei komplette 11er Mannschaften sollten für jeweils 45 Minuten die Chance bekommen sich entsprechen zu präsentieren. So erhoffte sich Trainer Alexander zwei Wochen vor dem Ligastart nach dem tollen Turnier in Stockstadt weitere neue und wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

Als der Schiedsrichter nach 90 sehr einseitigen Minuten die Partie abpfiff, stand ein aus FSV-Sicht indiskutables 0:7 zu Buche. Dabei zeigten sich die Hausherrn als geschlossene und kompakte Mannschaft, während der FSV jegliche Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten vermissen ließ. Folgerichtig in der 25.Minute die FC-Führung. Luca Lippert hatte kurz vor der Pause aus dem Nichts die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am aufmerksamen Keeper der Saarbrücker. Doch statt ins Spiel zu finden, nutzten die Gastgeber die Fehler des FSV eiskalt im Gegenzug zum vorentscheidenen 2:0. Wer von dem mitgereisten Anhang nach der Pause eine Steigerung erhofft hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt. Noch bevor die Bornheimer sich sortiert hatten, schossen die wie entfesselnd agierenden Saabrücker binnen 10 Minuten ein deutliches 6:0 heraus. Auch in der verbleibenden Spielzeit fanden die Frankfurter keinerlei Zugriff auf das Spiel und kassierten quasi mit dem Schlusspfiff sogar noch die siebte Bude.

Trainer Alexander äußerte sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht :"Wir wollten jedem Spieler heute noch mal die Möglichkeit geben sich zu zeigen und haben daher zwei gleichwertige Teams aufgestellt. Doch gegen die wahrlich bärenstarken Saarbrücker ging das völlig in die Hose. Wir haben keine Einstellung zum Spiel gefunden und kaum ein Spieler konnte überzeugen. Dies war ein Rückschritt, den wir erstmal verdauen müssen und entsprechend unsere Lehre daraus ziehen werden."

Es spielten: Dellner, Gibaldi, Tottoah, Rebic, Nikolai, Bouzarzar, Osman, Demir, Gürsoy, Lippert, Seferovic, Gabi, Scholten, Tunkara, Hammel, Marra, Karsten, Gebru, Miric, Fischer, Wüst und Gödel

U16 - 4. Platz beim Benefiz-Turnier in Darmstadt

Spielergebnisse:

FSV - Wormatia Worms        1:0  (Tor: Knöll)

FSV - Darmstädter TSG         7:0 (Tore: Barkok (2), Knöll, Jahn, Mastilovic, Ünlüfcifci, Blasczak)

FSV - Eintracht Frankfurt       2:2 (Tore: Knöll (2) )

FSV - SC Viktoria Griesheim U17    0:1

FSV - 1.FC Saarbrücken        0:2

Beim sehr ausgeglichen besetzten Benefiz-Turnier um den 7.Nothnagel-Cup der Darmstädter TSG erreichte die U16 von Trainer Benjamin Löbert am Ende einen vierten Platz.

Nach einer anstrengenden Trainingswoche startete man mit einem dominierenden 1:0 Erfolg nach einem Tor von Törless Knöll gegen Wormatia Worms ins Turnier. Weitere beste Chancen ließen die FSVler etwas leichtfertig liegen. Gegen den Gastgeber platzte offensiv der Knoten und man konnte sich einem guten Spiel mit einem 7:0 an die Tabellenspitze setzen. Die dritte Partie gegen Nachbarn Eintracht Frankfurt entwickelte sich bis zum Schlusspfiff zu einem hart umkämpften, aber immer abwechslungsreichen Schlagabtausch. Nach einem sehr ansprechenden und engagierten Auftritt führte man nach zwei Toren von Knöll lange mit 2:0, ehe die Adler mit dem Schlusspfiff noch zum Ausgleich kamen. In den letzten beiden Spielen (0:1 gegen die U17 von Viktoria Griesheim und 0:2 gegen den 1.FC Saarbrücken) konnte die Bornheimer auf Grund des Kräfteverschleißs nicht mehr an die vorherigen Auftritte anknüpfen und landete so am Ende des langen Turniertages auf dem 4.Platz.

Trainer Löbert konnte viele wichtige Erkenntnisse mit nach Hause nehmen :"Wir sind sehr gut ins Turnier gekommen und haben vor allem gegen die Eintracht sehr ansprechend gespielt. Allerdings reichte bei einigen Spielern durch den langen Urlaub und den damit verbundenen konditionellen Defiziten einfach nicht die Kraft und Konzentration um ein konstant gutes Turnier durchzuspielen."

Es spielten: Gündogan, Frenkos, Döring, Lofink, Missios, Becker, Knöll, Ünlüfcifci, Andacic, Barkok, Duvan, Mastilovic, Bady, Blasczak, Jahn und Kowalski

U14 - Überzeugend in Darmstadt

SV Darmstadt 98 - FSV Frankfurt   0:4 (0:2)

Tore: Borzellino (2), Ferukoski, Keskin

Gebeutelt von etlichen Absagen, reisten die Bornheimer von Trainer Sadik Iliman fast mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot nach Darmstadt, wussten aber mit einem starken mannschaftlichen und individuellen Auftritt sehr zu gefallen. Gegen den robusten und früh attackierenden Gastgeber zeigten die Iliman-Schützlinge im Vergleich zur Vorwoche deutlich taktische Fortschritte. So gelang nach jeweils fein herausgespielten Toren ein verdienter 2:0 Pausenstand für den FSV. Auch nach der Pause ließen die FSVler in keinster Phase nach und hielten Tempo und Konzentration hoch. Die Lilien kamen kaum noch zu klaren Chancen, während die Schwarz-Blauen zum richtigen Zeitpunkt das Auge für den besser postierten Mitspieler hatten und so auf 4:0 erhöhen konnten.

Trainer Iliman zeigte sich sehr zufrieden nach Spielende :"Die Jungs sind physisch in einem sehr guten Zustand. Unabhängig von dem etwas unerwartet klaren Erfolg, stimmt es mich sehr positiv, dass wir vor allem im taktischen Bereich uns stark verbessert haben und die Trainingsinhalte so gut umgesetzt haben."

Mittwoch, 08.08.2012, 18.00 Uhr   TSV auerbach U15 - FSV Frankfurt

Bereits am Mittwoch sind die Bornheimer erneut im Einsatz. Diesmal geht es gegen den U15-Hessenligisten und Aufsteiger TSV Auerbach, die am ersten Spieltag in der Hessenliga Gegner der U15 von Trainer Tobias Schäper sein wird. Also in doppelter Hinsicht ein interessanter Vergleich - zum einen für die U14 gegen einen älteren Gegner zu bestehen, zum anderen wird Iliman Kollegen Schäper entsprechend mit wertvollen Informationen zum Gegner dienen können.

Nav.: GGEW Sportzentrum, Saarstr. 56, 64625 Bensheim

U11 - Deutlicher Erfolg im ersten Test

SV Darmstadt 98 - FSV Frankfurt   1:8

Vor der Abreise ins Trainingsalger nach Mellrichstadt erklärte sich die neuformierte U11 der Lilien sich kurzfristig zu diesem Testspiel bereit. Von Beginn an dominierten die FSVler das Geschehen, ließen Ball und Gegner vorbildlich laufen. Es entwickelte sich so ein ansehnliches Fußballspiel gegen einen vor allem defensiv stark agierenden Gastgeber. Allerdings war gegen das gute Kombinationsspiel des FSV letztlich kein Kraut gewachsen. Die Bornheimer fanden immer wieder die entscheidenden Lücken zum Torabschluss und schraubten so ds Ergebnis bis zum 8:1 Endstand in Höhe.

Trainer Patrick Kaniuth war mehr als zufrieden mit dem ersten Auftritt :"Wir haben ein sehr ordentliches Spiel gemacht verbunden mit jeder Menge Spaß und Spielwitz. Das Ergebnis war letztlich zweitrangig. Die Jungs sind hoch motiviert und das wollen wir jetzt im Trainingslager entsprechend weiter ausbauen."

Es spielten : Schreiber, A.Kelati (2), Y.Kelati (1), Frank, Cassaniti (1), Micheel (2), Michel (1), Höhn und Justinic (1)

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 06.08.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz