3. Liga


Yannick Stark muss mehrere Wochen aussetzen

John Verhoek und Nils Teixeira trainieren nächste Woche wieder

Yannick Stark (hier mit Fitnesstrainer Bastian Kliem) darf seinen Fuß in den kommenden Wochen nicht belasten. Foto: Roskaritz

Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt muss in den kommenden Wochen auf Yannick Stark verzichten. Der Mittelfeldspieler leidet an einem Knochenödem im Mittelfußknochen. Dies ergab die Untersuchung von Mannschaftsarzt Dr. Wolfgang Raussen am Freitag.

„Das ist bitter, dass ich jetzt in der Schlussphase der Vorbereitung nicht mitwirken kann. Ich hoffe, dass ich so bald wie möglich wieder trainieren und auf dem Platz eingreifen kann", erklärte Yannick Stark nach der Diagnose.

Der ebenfalls am Freitag untersuchte Stürmer John Verhoek erlitt bei der Übungseinheit am Donnerstag eine Zerrung und kann in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Voraussichtlich zeitgleich ist auch Verteidiger Nils Teixeira (muskuläre Probleme) wieder dabei, der am Freitag Lauftraining durchführte.

Die beiden angeschlagenen Spieler Zafer Yelen und Marcel Gaus, die ihre Rehabilitationsmaßnahmen unter der Woche in Frankfurt absolvieren, stoßen am Samstag zur Mannschaft nach Bad Kreuznach, um dort weitere Rehaübungen auszuführen. Am Montagmorgen fahren sie zurück nach Frankfurt.

Autor: Matthias Gast | 13.07.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz