3. Liga


FSV-Präsidium äußert sich zum Antrag

Insolvenzantrag für FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH

FSV-Präsident Michael Görner (links) und Vize-Präsident Stephan Siegler beim Gespräch mit der Presse. Foto: Hübner

Fußball-Drittligist FSV Frankfurt hat für seine Fußball GmbH am heutigen Dienstag um 10:30 Uhr den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit beim zuständigen Amtsgericht Frankfurt am Main gestellt. Auch der Deutsche Fußball Bund wurde entsprechend informiert. Das Amtsgericht hat den Frankfurter Rechtsanwalt Fabio Algari zum Insolvenzverwalter bestellt, der diese Aufgabe u.a. bereits bei den Frankfurt Lions erfolgreich übernommen hatte.

FSV-Präsident Michael Görner: „Mit dem Insolvenzantrag haben wir den nächsten Schritt im Überlebenskampf eingeleitet. Diese Entscheidung hat nichts mit der sportlichen Situation der ersten Mannschafft zu tun. Wir müssten bis zum 30. Juni einen Betrag von ca. 400.000 Euro an frischen Geldern einwerben, um die Gehälter und die allernötigsten Kosten für den Spielbetrieb bis Saisonende zahlen zu können. Zudem wären weitere hohe Stundungen bereits fälliger Rechnungen und zu erwartender Rechnungen erforderlich gewesen. Dies führt dazu, dass der FSV neben circa 1 Million Euro privater Darlehen einen weiteren Betrag von circa 2 Millionen an kurzfristig zu begleichenden Schulden in die kommende Spielzeit mitgenommen hätte. Weiterhin gehen die im Drittliga-Lizensierungsverfahren eingegangenen Planungen für die Saison 2017/18 von einem Minus in Höhe von circa 1 Million aus. Aufgrund dieser finanziellen Situation blieb dem Präsidium des FSV Frankfurt keine andere Wahl, als der Gang zum Insolvenzrichter. Die bereits geführten Gespräche mit unseren Partnern und Sponsoren geben uns aber die begründete Hoffnung, dass nach einem durchgestandenen Insolvenzverfahren der Neustart in der Regionalliga Südwest möglich ist.“

Vize-Präsident Stephan Siegler: „Wir haben uns auf diesem Weg wirtschaftlich und juristisch auch extern beraten lassen. Neben dem Insolvenzverfahren für die Fußball GmbH besteht weiterhin die wichtige Herausforderung, den FSV Frankfurt e.V. mit seinem Nachwuchsleistungszentrum und der FFH-Fußballschule in eine sichere Zukunft zu führen.“

Autor: Carsten Praeg | 11.04.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz