3. Liga


„Mit voller Überzeugung und Elan“

FSV Frankfurt – VfL Osnabrück, 16.04.2017, 14:00

Von seinen FSV-Profis erwartet Gino Lettieri trotz Inolvenzverfahrens vollen Einsatz. Foto: Hübner

Der FSV Frankfurt 1899 trifft in der Saison 2016/17 in der 3. Liga auf den VfL Osnabrück. Anpfiff im Frankfurter Volksbank Stadion ist am Sonntag, den 16. April 2017, um 14:00 Uhr.

FSV-Cheftrainer Gino Lettieri nach dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens für die FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH: „Die Situation ist nicht einfach, letztendlich können wir als Mannschaft daran aber nichts ändern. Das entscheidende ist, dass wir mit voller Überzeugung und Elan an die ausstehenden sechs Spiele herangehen. Das sind wir auch unseren Fans schuldig. Wir müssen so viele Punkte holen wie möglich, das habe ich auch meinen Spielern gesagt. Jeder spielt im Prinzip jetzt auch für sich selbst. Mit guten Leistungen können sich die Spieler für weitere Aufgaben empfehlen.“

„Sicherich waren die Spieler über diese Nachricht nicht gerade begeistert“, blickt Gino Lettieri weiter auf seine Mannschaft. „Man hat es auch bei den ersten beiden Trainingseinheiten gemerkt. Ich muss den Jungs klar machen, dass es um mehr geht. Das ist keine leichte Aufgabe für mich. Seit 14 Tagen gingen diese Gerüchte bereits rum, auch in der Kabine. Man hat in Paderborn vergangenes Wochenende dennoch gesehen, dass wir eine wirklich gute erste Halbzeit gespielt haben. Bei dem einen oder anderen Spieler ist die momentane Situation im Kopf zwar sehr präsent. Ich erwarte von meinen Spielern aber dennoch, eine Top-Einstellung an den Tag zu legen.“

FSV-Cheftrainer Gino Lettieri mit Blick auf den kommenden Heimgegner VfL Osnabrück: „Osnabrück weiß ganz genau, dass im Frankfurter Volksbank Stadion eine ihrer letzten Chance liegt, zu punkten. Sie werden hier mit aller Macht probieren, die drei Punkte zu entreißen. Wir wollen das aber nicht zulassen und mit voller Power an die Partie herangehen. Mir persönlich und auch den Spielern ist es sehr wichtig, die theoretisch nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Auch für unsere Fans. Wir wollen es theoretisch selbst in der Hand haben, trotz des drohenden Punktabzugs.“

Beim FSV Frankfurt nicht zur Verfügung stehen Marc Heitmeier (Zerrung), Patrick Ochs (Kreuzbandriss), Dennis Russ (Kreuzbandriss), Milad Salem (Muskelverletzung), Fabian Schleusener (Reha nach Kreuzband-OP) und Nahom Gebru (Aufbautraining).

Autor: Carsten Praeg | 13.04.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz