3. Liga


Ein Fußball-Projekt im ständigen Wachstum

Die Frankfurter Bolzplatzliga zu Gast bei unserem Heimspiel

Die Spielorte der Bolzplatzliga sind so vielfältig wie die Kids, die daran teilnehmen. Foto: Sportkreis Frankfurt

Seit mehreren Jahren ist der FSV Frankfurt Partner der Frankfurter Bolzplatzliga, ein Projekt des Sportkreis Frankfurt e.V.. In dieser Liga wird – wie der Name schon sagt – auf Bolzplätzen gespielt, um eben diese Bolzplatzkultur am Leben zu halten. Die Plätze unterscheiden sich von „normalen“ Fußballplätzen in erster Linie darin, dass die Größe des Feldes nicht so streng festgelegt ist, wie man das aus den höheren Klassen kennt und dass der Untergrund, auf dem gespielt wird, variieren kann. Ob Rasen, Granulat, Sand oder Stein, es wird eben da gekickt, wo es möglich ist. Bedingt durch die meist kleineren Felder, sind auch die Teams etwas kleiner. In der Regel wird mit maximal sieben Spielern gespielt. Die Teilnahme an der Frankfurter Bolzplatzliga ist kostenlos, die Teams sind auf vier Altersklassen aufgeteilt. In diesem Jahr haben 43 Mannschaften aus 15 Stadtteilen teilgenommen, ein Team aus Bornheim war ebenfalls dabei.

Am 7. Oktober wurden die Gewinner der diesjährigen Spielzeit ermittelt. Im Ganzen gab es vier Gewinnerteams, je eines pro Altersklasse. Der FSV Frankfurt lädt bereits seit Jahren die Teilnehmer der Bolzplatzliga zu einem Heimspiel ein, so natürlich auch dieses Jahr.
Beim Heimspiel gegen den SV Röchling Völklingen stellen wir das Projekt näher vor. Die Teams sind diesmal nicht nur zum Spiel zu Besuch, sondern die Teamkapitäne sowie der Trainer dürfen zudem ein kleines Geschenk des FSV in Empfang nehmen sowie in einem kurzen Interview mit Stadionsprecher Frank Piroth Rede und Antwort stehen und erzählen, was es mit der Bolzplatzliga auf sich hat.

Bereits seit fünf Jahren gibt es die Bolzplatzliga in Frankfurt. Was damals im ersten Jahr mit 12 Teams gestartet ist, hatte 2017 bereits 43 teilnehmende Mannschaften. Die Kids tun damit nicht nur ihrer Gesundheit und dem Körper etwas Gutes, sondern lernen auch die Stadt besser kennen. Insgesamt 100 Bolzplätze gibt es in Frankfurt und diese wollen erkundet werden. Natürlich fördert die Liga auch Teamgeist und Selbstbewusstsein.

Für das Jahr 2018 wird ein Wachsen der Liga auf 50 Teams angestrebt. Jeder ist hier willkommen, es ist keine reine Liga für Jungen oder Mädchen, es gibt lediglich Vorgaben bezüglich des Alters. Das diesjährige Ligafinale wurde auf den Rasenplätzen vor der Commerzbank Arena ausgespielt. Und irgendwann, so der Leiter der Bolzplatzliga Denis Bambusek, wird es hoffentlich klappen, dass das Finale in einem großen Stadion ausgetragen werden kann und nicht nur davor. 

Weitere Informationen wird es dann im Halbzeitprogramm während der Partie gegen Röchling Völklingen geben. Wem das zu lange hin ist, der kann sich gern vorab schon reinklicken: Opens external link in new windowhttp://gallus-sportkreis-frankfurt.de/neuigkeiten-sportkreis-ffm-gallus.php?news_id=280.html bzw. über die Facebook Seite des Opens external link in new windowSportkreis Frankfurt e.V..

Autor: SK | 30.10.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz