3. Liga


FSV trauert um seinen Ehrenspielführer

FSV-Legende Werner Niebel verstorben

FSV-Legende und Ehrenspielführer Werner Niebel

Der FSV Frankfurt trauert um seinen langjährigen Ehrenspielführer Werner Niebel, der, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am Dienstag vergangener Woche verstarb.

Werner Niebel spielte zwischen 1950 und 1962 für den FSV Frankfurt und bestritt in dieser Zeit insgesamt 294 Pflichtspiele für die Bornheimer und erzielte dabei 10 Tore. 1953 schaffte er den Sprung in die B-Elf der deutschen Nationalmannschaft, die seinerzeit von Sepp Herberger trainiert wurde. Seine Heimat auf dem Platz war die linke Außenbahn - sowohl in der Defensive als auch in Offensive. Seine außergewöhnliche Technik und vor allem sein gutes Auge, welches ihm erlaubte, Spiele zu lesen wie kein zweiter, erlaubten ihm schon damals einen modernen Stil zu spielen, wie man ihn später auch bei Franz Beckenbauer bestaunen konnte. Noch während seiner aktiven Spielzeit wurde Werner Niebel 1961 zum Ehrenspielführer des FSV Frankfurt ernannt.

Neben seiner fußballerischen Karriere betrieb Werner Niebel auf der Berger Straße im Frankfurter Stadtteil Bornheim erfolgreich auch ein Schuhmacher- und Sportschuhgeschäft. Für die damaligen Jugendspieler des FSV Frankfurt war es eigentlich Pflicht, bei Werner Niebel die ersten Fußballschuhe zu kaufen.

Die letzten Jahre verbrachte Werner Niebel zurückgezogen in seinem Eigenheim in Nordhessen.

Werner Niebel verstarb am 9. Januar 2018 im Alter von 89 Jahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

Autor: MS | 19.01.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz