3. Liga


Nächster Sieg im Testspiel

FSV gewinnt 3:0 gegen Mainz 05 II

Jubel nach der 1:0 Führung. Foto: Bildpressehaus

Der FSV Frankfurt hat sein nächstes Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen den direkten Ligakonkurrenten Mainz 05 II setzten sich die Schwarz-Blauen am Schluss mit 3:0 durch.

Auf dem Nebenplatz des Mainzer Bruchwegstadions tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Es dauerte bis zur 15 Minute, ehe sich der FSV die erste Torchance erspielte und die sollte direkt sitzen: Leon Bell Bell kam nach schnellen Umschaltspiel auf der rechten Seite an den Ball, zog nach innen und traf mit seinem starken linken Fuß zur 1:0 Führung. Nach der Führung spielte sich das Spielgeschehen vorwiegend im Mittelfeld statt. Mit harten Zweikampf rieben sich beide Teams im Zentrum auf. Weitere gefährliche Torchancen waren bis zur Halbzeit Mangelware und so ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Nachdem Seitenwechsel nahm die Härte des Spiels zu und es kam immer wieder zu kleinen Auseinandersetzungen. Wieder mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit erhöhte der FSV auf 2:0: Nach einem schönen Konter wurde Kara auf der linken Seite schön freigespielt und fand in der Mitte den freistehenden Namavizadeh, der nur noch einschieben musste (55.). 

In der Folge erspielte sich das Team von Alexander Conrad immer wieder gefährliche Situation, so scheiterte Kara in der 65 Minute am Mainzer Schlussmann. Aber auch die Mainzer fanden besser ins Spiel, doch FSV Keeper Birol vereitelte den Anschlusstreffer (70.). Für die Entscheidung sorgte Adrian Matuschewksi, der mit einem schönen Steckball in Szene gesetzt wurde und im 1vs1 gegen den Torwart souverän verwandelte. Danach konnte sich der FSV noch einige Chancen herausspielen. Die gefährlichste Chance hatte in den Schlussminuten aber Mainz, der Angreifer der 05er traf aber nur den Pfosten. So blieb es am Ende nach einer couragierten und starken Leistung beim 3:0 für den FSV.

Das nächste Testspiel findet bereits am kommenden Mittwoch gegen Hessen Dreieich statt um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Dreieich-Sprendlingen.

FSV Frankfurt

Aulbach (46.Birol)- Becker, Sabah (46.Sierck), Djengoue (46.Eshele), Huckle, Azaouagh (46.Pollasch), Andacic (76.Torre), Schick, Bell Bell (69. Matuschewski), Kara (83.Muhic),Plut (46.Namavizadeh)

Tore: Bell Bell (15.), Namavizadeh (55.), Matuschewski (82.)

Autor: DL | 28.01.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz