3. Liga


"Diese Punkte waren wichtig für uns."

Vierter Sieg in Folge für die Bornheimer

Grund zum Jubeln: Der FSV feiert seinen vierten Sieg in Folge. Foto: Anzzo Photography

Die Partie begann ausgeglichen mit langsamen Herantasten auf beiden Seiten. Von beiden Mannschaften gab es erste, zögerliche Chancen, die aber alle bereits im Sechzehner abgeblockt wurden. Die erste Torchance des FSV Frankfurt war ein Konter eingeleitet von Ahmed Azaouagh. Über Vito Plut landete der Ball schließlich bei Robert Schick, dieser zielte aufs Tor, doch Torwart Markus Scholz fing ihn ab. Nach 15 Minuten Spielzeit kam auch Mannheim besser ins Spiel. Es gab zwei Ecken für die Gastgeber, jedoch konnten sie die Möglichkeiten nicht verwandeln. Und dann ging es Schlag auf Schlag - in der zweiunddreißigsten Spielminute verfehlte der Kopfball von Alban Sabah nur haarscharf das Tor. Dann eine Chance für die Mannheimer, durch Dorian Diring, doch Marco Aulbach war zur Stelle und wehrte ab. Im Anschluss gab es zwei Ecken für den Frankfurter Sportverein, beide ausgeführt von Robert Schick. Während die erste abgeblockt wurde, köpfte Nestor Djengoue die zweite unhaltbar ins Tor zur 1:0 Führung im Carl-Benz-Stadion. Kurz vor der Pause gab es eine erneute Prüfung für Marco Aulbach, die er wieder souverän meisterte. Die topmotivierte Elf aus Frankfurt ging mit verdienter Führung in die Halbzeitpause. 

Mannheim ging gestärkt aus der Pause hervor und startete die zweite Halbzeit mit starken Kontern. In der fünfzigsten Spielminute wird eine Torchance frühzeitig von Ahmed Azaouagh verhindert, der sogleich den gelben Karton sah. Der daraus resultierende Freistoß aus rund 25 Metern von Andreas Ivan war gefährlich, doch das Leder prallte an den oberen Querbalken. Es gab zwei weitere gelbe Karten für uns und dann zog der, bereits mit gelb verwarnte, Robert Schick etwas zu hart die Notbremse bei einem gegnerischen Angriff und musste mit gelb-rot den Platz verlassen. Die Frankfurter, nun zu zehnt auf dem Platz, kämpften munter weiter. Der SV zeigte sich willenstark und startete viele Angriffe. Doch auch die Bornheimer konnten sich Chancen einräumen. Andacic und Bell Bell brachten den Ball zurück in den gegnerischen Strafraum. Es folgte eine Ecke, durchgeführt von Mateo Andacic, Vito Plut stand frei, nahm direkt an, doch Markus Scholz war zur Stelle. Auch Manasse Eshele versuchte sein Glück, doch der Torwart der Gegner konnte erneut entschärfen. In den letzten Minuten warf der Sportverein alles nach vorne, räumte sich einige Gelegenheiten ein, doch scheiterten gleichermaßen am Frankfurter Tormann, wie auch an der Defensive. In der Nachspielzeit von 4 Minuten gab es noch zwei Möglichkeiten für die Gastgeber, doch beide Male war Marco Aulbach zur Stelle. Am Ende gewann der FSV mit 1:0 auswärts.

FSV Trainer Alexander Conrad war nach dem Spiel zufrieden mit seiner Mannschaft: "Ich denke wir haben eine gute Leistung gezeigt. Wir haben von Anfang an gut verteidigt und wenige Chancen zugelassen. Bei eigenem Ballbesitz haben wir in der ersten Halbzeit die eine oder andere Möglichkeit noch liegen gelassen, aber im Grunde genommen, waren wir gut drin, im Spiel. Die gelb-rote Karte war ein Problem, aber auch danach waren die Chancen da. Unterm Strich wäre ich auch mit nur einem Punkt zufrieden gewesen, aber ich denke in der Art und Weise wie wir aufgetreten sind, ist der Sieg auch verdient."

FSV Frankfurt

Aulbach - Sabah, Azaouagh (74. Andacic), Pollasch, Bell Bell (81. - Eshele), Schick, Plut, Djengoue, Huckle, Becker, Mangafic (93. Sierck)

SV Waldhof Mannheim

Scholz - Amin, Conrad, Schuster, (45. Tüting) Diring, Ivan, Hebisch, Sommer (59. Koep), Meyerhoefer, Di Gregorio (77. Deville), Schuster

Schiedsrichter

Gaetano Falciccho, Stefan Fimpel, Andreas Rinderknecht

Zuschauerzahl

4.287 

Gelbe Karten

Schick (21.), Azaouagh (50.), Djengoue (64.) - Hebisch

Gelbrote Karten

Schick (65.)

Tore

1:0 Djengoue (38.)

Autor: LH | 24.02.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz