3. Liga


Jugendnews: Ergebnisdienst 02.-04.03.2018

U16, U17 und U19 gehen als Sieger aus den Derbys hervor

U19 gewinnt hoch verdient mit 2:0 gegen Rot-Weiß Frankfurt (Foto: Willi Heimberger)

Unter den winterlichen Bedingungen litten am Wochenende die Mannschaften aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt. So fielen alle für Samstag angesetzten Spiele auf Grund des Wetters aus und müssen allesamt neu angesetzt werden. Nach einer ruhigen Nacht konnten so am Sonntag wenigstens die Punktspiele der U16, U17 und U19 problemlos über die Bühne gehen. Dabei gingen in allen drei Derbys die FSV-Teams als Sieger vom Platz.

U19 mit Erfolg im Stadt-Derby

FSV Frankfurt – SG Rot-Weiß Frankfurt 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (50./Eigentor), 2:0 (70. Pandza)

Das Stadt-Derby gegen die Rot-Weißen vom Brentano-Bad konnte die U19 von Trainer Hakan Sünal erfolgreich für sich gestalten und so den ersten Punktspiel-Sieg des Jahres für sich verbuchen. In einer diesmal weniger hitzigen Partie setzten die Gäste auf eine kompakte Defensive und machten die Räume für die Gastgeber sehr eng. Zwar ergaben sich im Verlauf der ersten Halbzeit einige Chancen für die Schwarz-Blauen, die aber nicht den gewünschten Führungstreffer brachten. Ansonsten passte man sich zu oft der Rot-Weißen-Spielweise an und so fanden die langen Bälle zu selten einen Mitspieler, um Gefahr zu entwickeln. Im zweiten Spielabschnitt präsentierte sich der FSV wesentlich druckvoller. So übte man nach Wiederanpfiff konsequent Druck auf den Gegner aus und erspielte sich mit sicheren Kombinationen Chance um Chance. Der FSV-Führungstreffer entsprang dann in der 50. Minute einem Eigentor nach einer scharfen Hereingabe. Die Gäste schafften es kaum noch für Entlastung zu sorgen und so war es dann Pandza in der 70. Minute in Gerd Müller-Manier, der mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte. In der Schlussphase brachte der FSV das Spiel clever und ohne in Gefahr zu geraten über die Runden.

Trainer Sünal: „Am Ende ein verdienter Erfolg für uns, wobei wir uns aber in der ersten Halbzeit gegen einen gut organisierten Gegner das Leben selbst unnötig schwer gemacht haben. Im zweiten Abschnitt haben wir sehr druckvoll agiert und den Rot-Weißen kaum eine Chance gelassen. Insgesamt ein gelungener Punktspiel-Auftakt für uns in Jahr 2018.“

Es spielten: Schwaar, Tiago (75. Bazzoli), Desch, Haliti, Tyminski, Köhler, Schulze Solano, Barlik (70. Albayrak), Pandza (80. Rose), Aral (60. Alessandro), Sejdovic

U17 überzeugt im Lokal-Derby

FSV Frankfurt – Eintracht Frankfurt U16 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 (18. Kelati), 2:0 (29./FE Kovacic), 30 (79. Kovacic)

Mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung gelang der U17 von Trainer Angelo Moro ein überzeugender 3:0-Heimerfolg und damit auch die Revanche für die Hinspiel-Niederlage gegen den Nachwuchs von Eintracht Frankfurt. Zwar tat man sich in den ersten Minuten schwer in den Rhythmus zu finden, aber mit zunehmender Spieldauer übernahm man das Heft des Handelns, dass in der 18. Minute mit der Führung durch Kelati belohnt wurde. Die Gäste vom Riederwald fanden kaum ein Mittel gegen eine zweikampfstarke FSV-Mannschaft, die keinen Ball verschenkte. Ein sicher verwandelter und berechtigter Foulelfmeter durch Kovacic in der 29. Minute sorgte für den Halbzeitstand. Auch nach dem Wechsel war der FSV am Drücker und beschäftigte die Eintracht-Defensive, vergaß dabei nur aus den sich bietenden Chancen noch mehr Kapital zu schlagen. Den Schlusspunkt unter eine überzeugende Partie setzte dann kurz vor Schluss erneut Kovacic (79.) zum hoch verdienten 3:0-Endstand.

Trainer Moro war sehr zufrieden: „Der Schlüssel zum Erfolg war heute unsere mannschaftliche Geschlossenheit. Die Jungs haben keinen Ball verloren gegeben und den Gegner ständig unter Druck gesetzt. Zwar hätten wir noch das eine oder andere Tor erzielen können, aber am Ende freuen wir uns sehr über diesen gelungenen Sonntag. “

Es spielten: Kraft, Endres, Rose (41. Oberle), Weiser (75. Beyene), Yu, Kovacic (79. Donkov), Ünüz, Kelati (58. Youondjeu), Yasar, Koeth, Chambron

U16 mit Arbeitssieg

FSV Frankfurt – SG Bornheim/GW U17 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 (55. Balli), 1:1 (61.), 2:1 (64. Bozikovic)

Mit einem Arbeitssieg für die U16 von Trainer Paul Ehmann endete am Sonntagabend das Nachbarschafts-Duell gegen die U17 der SG Bornheim/GW. In einer sehr hektischen ersten Halbzeit fand die Schwarz-Blauen nicht in ihr Spiel und passten sich nahtlos dem Spiel der Bornheimer Gäste an. So blieben Torchancen absolute Mangelware und es ging mit einem trostlosen 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause wurde das Spiel ein wenig besser. Nach einem schönen Angriff gingen die Hausherren dann durch Balli in der 55. Minute in Führung. Wer dachte der Knoten wäre dadurch geplatzt, sah sich sechs Minuten eines Besseren belehrt, als die Gäste nach einer Standardsituation den Ausgleich erzielten. Der FSV antwortete postwendend mit dem 2:1 durch Bozikovic in der 64. Minute. Allerdings stand auf Grund der insgesamt schwachen FSV-Leistung das Spiel bis zum Schlusspfiff auf der Kippe.

Trainer Ehmann war nicht zufrieden: „Mit der Art und Weise, wie wir heute Fußball gespielt haben, kann ich nicht zufrieden sein. Wir haben im Spiel nach vorne sehr unsauber agiert und die Räume, die uns unser Gegner angeboten hat, einfach schlecht genutzt. Im Spiel gegen den Ball fehlte uns heute die Kompaktheit und Aggressivität. Wir nehmen gerne die drei Punkte mit und wollen es nächste Woche einfach besser machen als heute.“

Es spielten: Schreiber, Demirel, Schacchetti, Davitopoulos, Höhn, Halilovic, Omerovic, Kavuk, Pindric, Werke, Sur, Bozikovic, Balli

U12 siegt am Freitag im letzten Testsiel

FFC Olympia 07 U13 – FSV Frankfurt 0:7 (0:0,0:0)

Tore: 0:1 (Odabas), 0:2 (Park/FE), 0:3 (Odabas), 0:4 (Odabas), 0:5 (Odabas), 0:6 (Eigentor), 0:7 (Papic)

Im letzten Testspiel der Vorbereitung gelang der U12 von Trainer Sebastian Stahl am Freitagabend ein ungefährdeter 7:0-Erfolg über 3x25 Minuten gegen Gastgeber FFC Olympia 07 im Ostpark. Ziel für den FSV war vor allem die Umsetzung der Trainingsinhalte und das gelang auch entsprechend vom Anpfiff weg. Man sprühte vor Spielfreude und vergaß dabei nur im letzten Drittel zielgerichtet in Richtung Tor zu spielen. So blieben einige Chancen in den ersten beiden Dritteln ungenutzt, ehe im letzten Drittel der Knoten auch in Sachen Tore schießen platzte. Am Ende stand ein hoch verdienter 7:0-Erfolg, der entsprechend bei besserer Chancenverwertung höher hätte ausfallen müssen.

Trainer Stahl war zufrieden: „Wir können mit dem letzten Test sehr zufrieden sein und sehen uns gut aufgestellt für das erste Punktspiel gegen Viktoria Preußen. Die Mannschaft hat die Trainingsinhalte gut umgesetzt und hat das Spiel zu jeder Zeit aktiv gestaltet. Einige neue Aspekte des Trainings haben wir dann im letzten Drittel nahezu perfekt gemacht und uns dann mit Toren dafür belohnt.“

Es spielten: Maus, Dejak, Bernjus, Gabriel, Wirbelauer, Monz, Liebhart, Cimmino, Park, Ates, Crolly, Papic, Odabas, Brekalo

U10 mit Erfolg beim Leistungsvergleich

Nach dem wetterbedingten Punktspiel-Ausfall am Samstag freute sich die U10 von Trainer Emre Ugurlu dann über den stattgefundenen Leistungsvergleich beim FSV Bischofsheim am Sonntag. So traf man je zweimal auf Gastgeber FSV Bischofsheim, die Stuttgarter Kickers, und Rot-Weiß Frankfurt. Am Ende stand man nach fünf Siegen (2:0/2:0 gegen Bischofsheim, 1:0/1:0 gegen die Stuttgarter Kickers, 3:1 gegen Rot-Weiß Frankfurt) und einer 0:1 gegen die Rot-Weißen unangefochten mit 15 Punkten auf dem 1. Platz.

Trainer Ugurlu war sehr zufrieden: „Die Mannschaft hat einen sehr guten Leistungsvergleich gespielt und hat unsere Vorgaben bestens umgesetzt. Die Spielphilosophie greift immer mehr, auch wenn wir wieder wichtige Erkenntnisse mitnehmen konnten, die wir in den kommenden Wochen angehen werden. Auf jeden Fall freuen wir uns jetzt auf das Punktspiel am nächsten Wochenende gegen Germania Enkheim.“

Es spielten: Hoy (4), Da Silva Pereira (1), Durgun, Wrobel, Jung, Zopf, Scheller (1), Erinc, Bojcic (1), Kraft, Tsiokos (2)

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 05.03.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz