3. Liga


Jugendnews: Ergebnisdienst 09.05.2018

U19 zieht ins Pokal-Halbfinale ein

U19 siegt nach intensiver Partie im Pokal-Viertelfinale (Foto: Willi Heimberger)

Am Mittwochabend setzte sich die U19 von Trainer Hakan Sünal im Pokal-Viertelfinale gegen den Bundesligisten und Nachbarn Eintracht Frankfurt nach Verlängerung verdient durch und steht damit am 16.05.2018 im Pokal-Halbfinale bei der SG Rot-Weiß Frankfurt.

U19 siegt in der Verlängerung

FSV Frankfurt – Eintracht Frankfurt 1:0 n.V. (0:0,0:0)

Tore: 1:0 (97. Altindag)

Vor einer staatlichen Zuschauerkulisse von rund 350 Beobachtern setzte sich die U19 von Trainer Hakan Sünal in der Verlängerung am Ende verdient mit 1:0 durch und steht damit im Pokal-Halbfinale am 16.05. bei der SG Rot-Weiß Frankfurt. Von Beginn an entwickelte sich eine intensive und kämpferische Pokal-Partie. Der FSV überließ der Eintracht die Spielführung und überzeugte mit einer taktisch sehr disziplinierten Leistung, die den Gästen vom Riederwald kaum Freiräume und Möglichkeiten bot. In der Offensive versuchte der FSV Nadelstiche zu setzen, aber insgesamt blieben klare Torchancen Mangelware. So ging es nach 45 Minuten mit einem leistungsgerechten Remis in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Schwarz-Blauen zusehends das Geschehen und zeigten viel Zug nach vorne. So konnte Eintracht-Keeper Stirl sich einige Male auszeichnen und verhinderte eine durchaus verdiente Führung des FSV. Dazu scheiterten die Hausherren nach einem Freistoß am Pfosten. Die Eintracht konnte im zweiten Abschnitt kaum Akzente nach vorne setzen, während der FSV mehrfach am Siegtreffer in der regulären Spielzeit schnupperte. In der Verlängerung lag die Dynamik weiterhin auf FSV-Seite, die sich in der 97. Minute dann endlich für ihr ausgezeichnetes Spiel mit dem Führungstreffer belohnten. Nach einem Eckball scheiterte zunächst Schulze Solano an Stirl, ehe Altindag zur Stelle war und das Spielgerät in die Maschen jagte. Die Eintracht zeigte sich geschockt und brauchte einige Minuten, um wieder ins Spiel zu kommen. In den letzten Minuten der zweiten Halbzeit der Verlängerung warfen die Adler-Träger alles nach vorne, aber die FSV-Defensive um Keeper Schwaar zeigte sich auf der Höhe und sicherte so den hoch verdienten Pokal-Erfolg.

Trainer Sünal strahlte: „Ein tolles Spiel meiner Mannschaft, die sich heute sensationell präsentiert hat und dem Bundesligisten in Nichts nachstand. Die Jungs waren wie in einem Tunnel und haben unsere Vorgaben einfach nur phantastisch umgesetzt. Am Ende war es ein hoch verdienter Erfolg für uns. Wir, als Trainerteam, sind extrem stolz auf die Jungs und wir sind sicher, dass uns dieser Erfolg nochmal einen richtigen Schub für die letzten Meisterschaftsspiele und das Pokal-Halbfinale geben wird.“

Es spielten: Schwaar, Tiago, Desch (76. Koszorus), Tyminski, Kwafo (46. Köhler), Altindag, Schulze Solano, Pandza, Aral (55. Williams), Sejdovic (72. Barlik), Bazzoli

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 10.05.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz