3. Liga


Jugendnews: U14 steigt in die Hessenliga auf

U14 macht die Sensation mit einem 1:0 über Kassel perfekt

U14 steigt sensationell in die Hessenliga auf (Foto: FSV Frankfurt/privat)

U14 gelingt Aufstieg in die Hessenliga

FSV Frankfurt – VfL Kassel U15 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 (4. Crolly)

Mit einem knappen, aber hoch verdienten 1:0-Erfolg über die U15 des VfL Kassel sicherte sich die U14 von Trainer Abdullah Tabarrant den letzten freien Platz in der Hessenliga und schaffte damit als erste U14 in der Geschichte des Nachwuchsleistungszentrum den Aufstieg in die höchste C-Junioren-Spielklasse auf Landesebene. Von Beginn an waren die Schwarz-Blauen die tonangebende Mannschaft auf der Sportanlage des FFV Sportfreunde 04, die mit druckvollen Spiel die Gäste aus Nordhessen in Schwierigkeiten brachte. Bereits die erste richtige Torchance in der 4. Minute sorgte für den frühen Führungstreffer, als Crolly, nach einer punktgenauen Hereingabe von Speck, per Kopf zur Stelle war. Der Treffer beflügelte den FSV noch mehr und man drängte auf das zweite Tor, aber beste Chancen durch Süsin, Crolly, Windhagen und Pummarrin machte der starke Kassler Keeper zu Nichte. Kurz vor der Halbzeit vereitelte FSV-Torhüter Busold mit glänzender Parade die einzige Chance des VfL durch Eull und verhinderte so den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel wurde die U14 noch spielbestimmender, während die Nordhessen immer müder wurden und kaum noch für Entlastung sorgen konnten. So lief der Ball hervorragend beim FSV, aber im letzten Drittel fehlte die letzte Konsequenz, um das Ergebnis wesentlich deutlich zu gestalten. Am Ende störte das aber niemand mehr beim FSV und man feierte ausgelassen nach dem Abpfiff den verdienten Aufstieg in die Hessenliga.

Assistenz-Trainer Dawar Khan strahlte: „Nach einer langen Saison haben wir uns unser bestes Spiel bis zum Schluss aufgehoben. Die Mannschaft war von Beginn an voll da und ließ überhaupt keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel am Ende für sich entscheiden will. Wir, als Trainerteam, sind wahnsinnig stolz auf die Mannschaft, die die ganze Saison hart an sich gearbeitet hat, alle Rückschläge weggesteckt hat und immer an sich geglaubt hat. Am Ende war es ein verdienter Erfolg und eine Riesenbelohnung für jeden Einzelnen von uns, die gezeigt hat, was man alles Erreichen kann, wenn man seine Ziele nicht aus den Augen verliert und an sich glaubt.“

Es spielten: Busold, Hildmann, Rasoulina, Schwenz, Speck, Yui, Schulze, Windhagen, Gleiber, Crolly, Timmerberg, Süsin, Frangenberg, Pummarrin, Koch

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 17.06.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz