3. Liga


Das war die NLZ-Saison 2017/18 (2)

Rückblick auf unseren Nachwuchs - Teil 2 (U15 - U19)

Grenzenlose Freude der U19 in St. Ingbert. Foto: Steven Mohr

Auf eine Saison mit vielen Höhepunkten können die U15 bis U19 aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt zurückblicken. Allen voran natürlich die U19 von Trainer Hakan Sünal, die sich im Aufstiegs-Rückspiel gegen den SV Elversberg den verdienten Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest sicherte.

U19

Eine herausragende Saison gelang der U19 von Trainer Hakan Sünal. Was sich bereits in der 1. Saisonhälfte abzeichnete, setzte sich nahtlos in der zweiten Saisonhälfte fort, dass der FSV das Maß der Dinge sein wird. Am Ende holten sich Schwarz-Blauen hoch verdient den Meistertitel in der Hessenliga und den damit verbundenen Aufstiegsspielen zur Bundesliga gegen den SV Elversberg. Auch im Hessenpokal gelang anschließend der große Wurf mit dem Pokalsieg gegen Kickers Offenbach und der erstmaligen Qualifikation einer FSV-Jugendmannschaft für den DFB-Pokal.
Und zum krönenden Abschluss einer außergewöhnlichen Saison, die man als Trainer und Spieler wohl nicht allzu oft erlebt, setzte man sich in zwei packenden und dramatischen Aufstiegsduellen gegen die SV Elversberg durch und spielt damit in der kommenden Saison in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest.

U17

Am Ende einer langen Saison landete die U17 von Trainer Angelo Moro auf dem 3. Platz in der B-Junioren-Hessenliga, konnte aber trotz einer starken Serie von 13 Spielen ohne Niederlage nicht mehr entscheidend in die Titelvergabe eingreifen. Eine bessere Platzierung vergab man besonders zum Saisonauftakt mit einem mehr als durchwachsenen Start und unnötigen Punktverlusten, wie auch das frühe Aus im Hessenpokal unterstrich. So steigerte man sich zum Ende der Hinrunde und blieb auch lange in der Rückrunde Meister Wehen auf den Fersen, aber der souveräne Meister erlaubte sich keinen Ausrutscher und verwies die Konkurrenz letztlich auf die Plätze. So wird man in der kommenden Saison einen neuen Anlauf starten sich den Meistertitel zu holen.

U16

Die U16 von Trainer Paul Ehmann beendete die Verbandsliga-Saison am Ende auf dem 6. Platz im gesicherten Mittelfeld. Das die Mannschaft eine bessere Platzierung durchaus hätte realisieren können, zeigten vor allem die Spiele in der Rückrunde gegen die Top-platzierten Teams der Liga, aber letztlich waren es die vielen verschenkten Punkte in der Hinrunde gegen Mannschaften aus dem unteren Bereich der Tabelle, die man nicht mehr aufholen konnte. So bleibt den Schwarz-Blauen nur den Titel „Remis-Könige der Liga“, denn insgesamt teilte man sich gleich achtmal die Punkte. Der Blick geht aber schon voran, will man in der kommenden Saison definitiv ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen.

U15

Nach einer tollen Hinrunde setzte die U15 von Trainer Duarte Saloio ihre Erfolgsstory auch in der zweiten Saisonhälfte fort und belegte am Ende einen hervorragenden 4. Platz, der in der nun bereits vierjährigen Zugehörigkeit zur Regionalliga die zweitbeste Platzierung bedeutete. Nur in der Saison 2015/16 war man einen Tick besser, als man auch Vierter wurde, aber zwei Punkte mehr am Ende auf dem Punktekonto hatte. Trainer Saloio und sein Trainerteam schafften es eindrucksvoll, die neu zusammengestellte Mannschaft zu einer eingeschworenen Einheit zu formen, die sich am Ende der Runde verdientermaßen auch den Regionalpokal Frankfurt holte und damit eine mehr als nur gelungene Saison positiv abzuschließen konnte.

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 03.07.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz