3. Liga


Dritter Sieg im dritten Testspiel

FSV Frankfurt gewinnt mit 3:1 bei der TSG Usingen

Marco Koch traf auch gegen Usingen. Foto: Anzzo Photography

Die knapp 250 Zuschauer sahen am Usinger Sportplatz einen lockeren Beginn beider Teams. Die erste gute Chance im Spiel gehörte auch den Gastgebern. Tim Pelka tauchte nach knapp 2 Spielminuten frei vor FSV-Keeper Matay Birol auf, konnte diesen auch überwinden, doch FSV-Kapitän Alban Sabah konnte den Ball noch klar vor der Torlinie klären. So setzte die Usinger TSG bereits früh in der Partie die ersten offensiven Akzente.

Kurz darauf kam auch der FSV zur ersten Chance. Marco Koch bekam im Strafraum den Ball und überwand UTSG-Keeper Bastian Forth zum ersten Mal an diesem Tage (5. Minute). In der Folgezeit blieb der FSV die spielbestimmende Mannschaft, doch die nächste hochkarätige Chance gehörte den Gastgebern. Wieder war es Tim Pelka, der sich auf der rechten Seite energisch durchsetzte und frei vor Matay Birol zum Lupfer ansetzte. Dieser ging allerdings klar über das Tor.

Nun war wieder der FSV an der Reihe. Patrick Huckle bugsierte den Ball per Grätsche vor das Tor, Vito Plut hatte hier noch entscheidend seinem Fuß am Ball (13. Minute). Zwei Minuten später bekam Vito Plut den Ball mustergültig aufgelegt und schob vor dem Tor eiskalt zum 3:0 ein.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Gerade nach dem 3:0 kam die Usinger TSG besser ins Spiel, fand aber gegen die sicher agierende Abwehr des FSV keine Mittel.

Kurz nach der Pause belohnte sich Usingen für den hohen Aufwand mit einem Ehrentreffer. Tim Pelka erzielte in der 50. Spielminute das 1:3. Weiterhin erspielte sich die Elf von Spielertrainer Marcel Kopp mehr Spielanteile und stand in der 67. Minute vor dem nächsten Tor. Max Miot Paschke startete ein tolles Solo und hatte die große Chance frei vor Marco Aulbach. Doch der FSV Keeper parierte den Abschluss und die Nachschüsse der Usinger mit blitzschnellen Paraden.

Danach verflachte die Partie etwas, was mit Sicherheit daran lag, dass die Usinger TSG erst zwei Trainingseinheiten hinter sich hat und dem FSV die frühe Trainingseinheit vom selben Tag und auch die bisherige Vorbereitung ein wenig in den Knochen steckte.

Chancen auf weitere Treffer in der Schlussphase der Partie gab es dennoch, allerdings sollte kein weiterer Treffer fallen. Immer wieder scheiterten Ilias Soultani und Benedict Rose am gut aufgelegten Usinger Keeper Bastian Forth.

Am Ende gab es im dritten Testspiel des FSV einen verdienten Sieg bei der Usinger TSG zu verbuchen.



Usinger TSG
Forth, Hofmann (55. Marra), Laustroer, Miot Paschke (77. Ofoe), Bretschneider (55. Junghahn), Kopp, Pelka (55. Czaplok), Guenther (84. Petrovic), Weber (30. Rienmueller), Selzer, Wielpuetz.

FSV Frankfurt
Birol (46. Aulbach),  Huckle, Sierck (46. Becker), Sabah, Azaouagh, Pollasch, Koch (61. Tyminski), Schick, Straub (46. Soultani), Plut (46.Rose), Mangafic (46. Markovic)

Schiedsrichter
Vincent Schandry

Tore
0:1 Koch (5. Minute), 0:2 Huckle (13.), 0:3 Plut (15.), 1:3 Pelka (50.)

Autor: JH | 05.07.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz