3. Liga


Zweiter Dreier in Folge

FSV gewinnt auch in Homburg

Ilias Soultani im Zweikampf mit einem Homburger. Foto: Steven Mohr

Freitagabend, es ging wieder ins Saarland. Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Wormatia Worms hatte Trainer Alexander Conrad wenig Grund, etwas umzustellen. So gab es lediglich eine Änderung in der Startelf: Für Benedict Rose stand Arif Güclü erstmals seit seiner Verpflichtung von Beginn an auf dem Platz. 

Das Spiel startete mit einem lockeren Abtasten auf beiden Seiten. Die Gastgeber versuchten das Spiel zu machen und kamen schnell zu ersten Chancen, so beispielsweise bereits in der 6. Minute. Der Schuss kommt gut, aber Kapitän Alban Sabah rettet per Kopf.

In der Folge ist die Sturm und Drangphase der Homburger dann erstmal beendet und unsere Männer drängen gen Tor. Die erste Chance hat Arif Güclü per Kopf, aber er wird gestört, so dass der Kopfball nicht präzise genug kommt um wirklich gefährlich zu sein (20.).

Dann kurze Zeit später: Soultani kann sich durchsetzen, gibt rüber zu Koch und schon steht es 1:0 für die Bornheimer (23. Minute). Und Marco Koch ist es dann, der gut eine Viertelstunde später erneut trifft und das 2:0 noch vor der Pause erzielt.

Mit diesem Zwischenstand geht's dann in die Kabinen. In der zweiten Hälfte sind es zunächst die Saarländer, die den Ton angeben. Ein guter Pass von der rechten Seite landet genau vor Patrick Dulleck, der direkt vor Marco Aulbach steht und nur noch einschieben muss. 1:2 in der 49. Minute. In der Folge bemerkt man die Unsicherheit unserer Männer. Standen sie in Halbzeit 1 durchweg gut und köpften alles weg, wirkt es nun etwas ängstlicher. Trotz allem machen sie ihre Sache weiterhin gut und versuchen es auch nochmal nach vorne.

So kommt Vito Plut zu einer guten Möglichkeit. Es ist Minute 63, er schnappt sich den Ball kurz hinter der Mittellinie und läuft durch. Neben dem Tor findet er nicht die richtige Schussposition und gibt nach innen, wo Pollasch dann zum Abschluss kommt, aber der Ball geht drüber.

Auch Arif Güclü ist sehr aktiv, versucht immer wieder, sein erstes Tor zu erzielen. Die nächste gefährliche Chance hat allerdings erneut Marco Koch. Die letzten 20 Minuten sind geprägt dadurch, dass unsere Männer tief stehen, aber immer wieder sich bietende Möglichkeiten nutzt, doch nochmal Richtung Tor zu laufen. Für ein weiteres Tor reicht es allerdings nicht.

Am Ende ein erkämpfter, verdienter Sieg für unser Team, die nun zweimal in Folge gewinnen konnten! Am kommenden Samstag steht erneut ein Spiel gegen eine saarländische Mannschaft auf dem Progamm: Zu Gast ist am 22.09. um 14 Uhr die SV Elversberg.  

Unser Trainer Alexander Conrad nach dem Spiel: “Wir sind gut reingekommen, wir hatten uns erstmal vorgenommen gut und organisiert zu stehen. Das ist uns gelungen. Dann wollten wir bei Ballbesitz mutig sein, das gelang in der ersten Halbzeit gut, wir haben dann zweimal getroffen und fast hätten wir noch ein drittes Tor gemacht. In der zweiten Halbzeit hat Homburg erstmal das schnelle Gegentor erzielt und dann viel Druck aufgebaut, hatte aber auch nicht mehr die riesen Chancen. Wir haben uns mit Mann und Maus in jeden Ball reingeworfen und die Außenzonen verteidigt. Ich denke unterm Strich war es ein verdienter Erfolg.”



FC Homburg
Redl – Maek (20. Schmitt), Stegerer, Lienhard, Dulleck, Theisen, Eichmann, Steinherr (71. Neofytos), Hahn, Lensch (84. Giordano), Neubauer.


FSV Frankfurt
Aulbach – Sabah, Pollasch, Güclü, Soultani (69. Aschauer), Koch (79. Becker), Plut, Huckle, Tyminski, Nothnagel, Mangafic.


Zuschauerzahl
1.620

Schiedsrichter
Nicolas Winter

Gelbe Karten
Theisen

Tore
0:1 Koch (23.), 0:2 Koch (39.), 1:2 Dulleck (49.)

 

Autor: SK | 15.09.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz