3. Liga


Fußballcamp für Kinder mit Handicap

Langfristige Kooperation mit dem HBRS geplant

write my summary for me Die FFH-Fußballschule war bereits in Wetzlar zu Gast und hat sich vor Ort alles angeschaut. Foto: FFH-Fußballschule

watch

buy a college paper Die FFH-Fußballschule geht neue Wege. Gemeinsam mit der Abteilung Fußball des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands (HBRS) richtet die FFH-Fußballschule am 6. und 7. Mai im Stadion Wetzlar ein Fußballcamp für Kinder mit Handicap aus.

enter

coursework research Diese Zusammenarbeit hat eine längere Vorgeschichte. Vor gut einem Jahr lernten sich Markus Husterer, Leiter der FFH-Fußballschule, und Michael Trippel, Sportkoordinator und Abteilungsleiter Fußball des HBRS bei einem Fußballspiel kennen, trafen sich im Juni vergangenen Jahres bei der Deutschen Meisterschaft Fußball-ID in Wetzlar, einem Turnier für Kicker mit intellektueller Beeinträchtigung, wieder. 

Dort wurde die Idee einer Kooperation geboren. „Wir haben überlegt, wie wir zusammenarbeiten könnten“, erinnert sich Husterer. Einig wurden sich die beiden schnell: Ein Fußballcamp für Kinder mit Handicap. „Wir wollten“, sagt Husterer, „etwas für die Kinder machen, die sich nicht trauen in einen der anderen Kurse zu gehen, wir wollen ihnen die Scheu davor nehmen.“

click here Der Startschuss für das gemeinsame Fußballcamp fiel in der vergangenen Woche. Gemeinsam stellte man an der Martin-Buber-Schule in Gießen sowie der Friedrich-Fröbel-Schule in Wetzlar das neue Projekt vor. Insgesamt 40 Kinder aus drei Schulen, die über die Schule oder Vereine bereits in Kontakt mit dem runden Leder gekommen sind, werden beim Premierenkurs in Wetzlar dabei sein.

Mit der Stiftung MitMenschen der PSD Bank Hessen-Thüringen eG, Hit Radio FFH, enwag, Neils und Kraft, dem Michel Hotel Wetzlar sowie der Stadt Wetzlar wurden sehr engagierte Partner und Förderer gewonnen. Dank dieser Unterstützung kann allen teilnehmenden Kindern eine kostenfreie Teilnahme mitsamt kompletter Trikotausrüstung, Mittagessen, Obst und Getränken ermöglicht werden. Die Kinder erhalten an diesen beiden Tagen eigens für das Fußballcamp schulfrei und werden kostenlos zum Stadion gefahren.

custom essay service Während der HBRS für die Organisation im Vorfeld des Camps und außerhalb des Platzes verantwortlich zeichnet, kümmert sich das Team der FFH-Fußballschule um die sportlichen Abläufe auf dem Rasen. „Wir wissen, dass es auch für uns Trainer eine neue Erfahrung wird“, erklärt Husterer. Der Ex-Profi weiter: „Wir werden die Übungen zunächst einmal so aufbauen wie sonst auch. Sollte es ein Kind in dieser Form nicht schaffen, sind wir aber darauf vorbereitet, die Übungen so anzupassen, dass alle mitkommen.“

high school essay help Eine Eintagsfliege soll der zweitägige Kurs in Wetzlar keineswegs sein, vielmehr der Auftakt für eine längerfristige Kooperation. Zwei bis drei Kurse sollen fortan pro Jahr für Kinder mit Handicap stattfinden, auch im Rhein-Main-Gebiet oder in der Region Fulda und Hanau.

paper writing help Doch zunächst einmal freut sich Husterer auf die beiden Mai-Tage im Mittelhessischen. „Wir haben in den Schulen die strahlenden Augen der Kinder gesehen, dass speziell für sie ein Kurs angeboten wird“, erzählt der Leiter der FFH-Fußballschule. „Ich freue mich sehr auf eine neue Erfahrung für mich als Trainer und als Mensch sowie darauf, mit den Kindern zu arbeiten und so die Inklusion umzusetzen, damit sie bald auch in einen der anderen Kurse der FFH-Fußballschule kommen möchten.“

Autor: FD | 12.04.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






help writing a college essay Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz