3. Liga


Jugendnews: Ergebnisdienst NLZ 20.-21.07.2019

Ordentliche Testspiele für die NLZ-Mannschaften

write my summary for me U19 siegt mit 3:2 im ersten Testspiel bei der TS Ober-Roden (Foto: Willi Heimberger)

buy a college paper Am Wochenende absolvierten die ersten Mannschaften aus dem Nachwuchsleistungszentrum ihre ersten Testspiele. Nach harter Trainingswoche und mit schweren Beinen zeigten sich die U19, U17 und U14 mit den gezeigten Leistungen durchaus zufrieden.

coursework research U19 mit Erfolg im ersten Test

click here TS Ober-Roden – FSV Frankfurt 2:3 (0:1)

custom essay service Tore: 0:1 (7. Würtemberger), 0:2 (56. Youondjeu), 1:2 (76.), 2:2 (88.), 2:3 (89. Bozikovic)

high school essay help Ein knapper Erfolg gelang der U19 von Trainer Louis Cordes im ersten Testspiel der Saison. Am Ende einer intensiven Trainingswoche stand 3:2 gegen den Verbandsligisten TS Ober-Roden. Im ersten Durchgang war man die spielbestimmende Mannschaft und lag völlig verdient nach dem Tor von Würtemberger zur Halbzeit mit 1:0 in Front. Auch in Durchgang Zwei startete der FSV überlegen und erhöhte durch Youondjeu auf 2:0. In den letzten 20 Minuten kamen die engagiert spielenden Gastgeber stärker auf, als bei den Schwarz-Blauen langsam die Kräfte nachließen. So gelang der TSO noch der Ausgleich, aber die Cordes-Schützlinge bewiesen Moral und erzielten in der 89. Minute durch Bozikovic den 3:2-Siegtreffer.

paper writing help Trainer Cordes zeigte sich zufrieden: „Nach der harten Trainingswoche können wir durchaus zufrieden mit dem Spiel sein. Am Ende hat die Mannschaft eine gute Reaktion auf den Ausgleichstreffer gezeigt und sich so den Sieg geholt. Auf jeden Fall konnten wir einige wichtige Erkenntnisse gewinne, die wir nun in den nächsten Wochen in die Vorbereitung einfließen lassen.“

help writing a college essay Es spielten: Kraft, Schneider Sanchez, Kaapke, Youondjeu, Yasar, Kim, Chambron, Frank, Westphal, Savoulidis, Lueders Bozikovic, Speck, Huettner, Hoehn, Würtemberger, Hadzimusic, Weiser

watch U17 schlägt Bundesligisten

enter SV Darmstadt 98 – FSV Frankfurt 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (35. Kadoic), 0:2 (63. Reich), 1:2 (71.)

In ihrem ersten Testspiel der Saison gelang der U17 von Trainer Tim Görner ein etwas überraschender 2:1-Erfolg beim Bundesligisten aus Darmstadt. Dabei erlebten die Zuschauer zwei unterschiedliche Habzeiten. In Abschnitt Eins erwischte der FSV einen starken Start und zeigte trotz nur einer Woche Vorbereitung eine spielerisch sehr überzeugende Leistung, die gepaart mit einer gesunden Zweikampfhärte dafür sorgte, dass die Gastgeber sich nicht eine Chance erspielen konnte. Auf der anderen Seite versäumten es die Schwarz-Blauen aus ihren zahlreichen Möglichkeiten mehr als nur das 1:0 zu machen. Das fiel in der 35. Minute als Kadoic nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle war. In der zweiten Halbzeit wechselten beide Teams kräftig durch. Die Lilien kamen besser ins Spiel, während der FSV in vielen Situationen zu spät dran war. Aber dennoch gelang den Gästen nach einem sehenswerten Konter durch Reich in der 63. Minute der zweite Treffer. In den letzten zehn Minuten schwanden beim FSV langsam die Kräfte und so konnte der Bundesligist in der 71. Minute zum 1:2-Endstand verkürzen.

Trainer Görner war zufrieden: „Nach nur einer Woche Vorbereitung sind wir mehr als nur zufrieden mit der Art und Weise wie wir uns präsentiert haben. Die 98er sind schon drei Wochen im Training, aber wir haben das in der ersten Halbzeit exzellent gemacht. Im zweiten Abschnitt hat man dann schon gemerkt, dass wir noch konditionellen Rückstand haben und im taktischen Bereich an einigen Aspekten intensiv arbeiten müssen. Aber insgesamt war das schon sehr ordentlich, was Spielfreude und Zweikampfverhalten anging.“

Es spielten: Stranz, Bennewitz, Kadoic, Pangeko), Hacker, Bulut, Miller, Vonic, Evic), Seifert, Costa de Figueiredo, Oyar, Reich), Schywalski

U14 zeigt sich zufrieden mit dem Wochenende

Auf ein insgesamt zufriedenstellendes Wochenende kann die U14 von Trainer Alexander Mangiapane zurückblicken. Am Samstag beim ersten Testspiel in Würzburg gelang den Schwarz-Blauen ein 3:1-Erfolg. Allerdings taten sich die FSV´ler im ersten Drittel etwas schwer ihren Spielrhythmus zu finden. So lagen die Kickers nach dem ersten Drittel mit 1:0 vorne. In den verbleibenden zwei Dritteln fand die U14 immer besser ins Spiel und erzielten durch Park, Elyazidi und Thiem die Treffer zum letzten verdienten Erfolg. Am Sonntag ging es dann nach Reichelsheim in den Odenwald zum Leistungsvergleich gegen die TSG Hoffenheim und die TSG Wieseck. Gegen die Hoffenheimer konnte man im ersten Spiel nichts ausrichten und man unterlag klar mit 0:3. Im „Rückspiel“ hielt man besser mit und musste sich am Ende knapp mit 0:1 geschlagen geben. In den beiden Spielen gegen die TSG Wieseck war man die überlegene Mannschaft und so gelangen zwei 2:0-Erfolge gegen die Mittelhessen.

Trainer Mangiapane zeigte sich recht zufrieden mit dem Wochenende: „Nach der wirklich harten Trainingswoche können wir insgesamt mit den Leistungen durchaus zufrieden sein. Aber bis zum Saisonauftakt bleibt noch viel zu tun, um erfolgreich in die Hessenliga zu starten. Daran werden wir in den kommenden Wochen der Vorbereitung intensiv arbeiten.“

Es spielten: Abzaoui, Baumann, Kraft, Ates, Mayjor, Brekalo, Maus, Thiem, Bernjus, Park, Cacic, Cimmino, Papic, Elyazidi, Türkmen, Monz

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 22.07.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz