3. Liga


FSV trifft auf Bayern Alzenau

Heimspiel am Samstag, 14 Uhr

Muhamed Alawie wird es auch am Samstag seinem Gegner nicht leicht machen. Foto: Bild Pressehaus

Alzenau. Der ehemalige Hessenligist, der gar nicht aus Hessen stammt, kommt am Samstag in die PSD Bank Arena. Das letzte Duell mit Bayern Alzenau ist für den FSV Frankfurt noch gar nicht so lange her. In der Saison 16/17 traf man im Hessenpokal aufeinander. Damals gewann der FSV deutlich mit 0:3.

Da der Verein aus Unterfranken nach der abgelaufenen Saison in der Hessenliga den zweiten Platz belegte durfte er an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Südwest teilnehmen. Dort setzte sich Alzenau gegen die Stuttgarter Kickers und Röchling Völklingen dank der Auswärtstorregel durch und kehrte nach zuletzt 6 Jahren in der Hessenliga zurück in die Regionalliga. 

Mit Angelo Barletta steht seit der Saison 2016/17 ein ehemaliger FSV‘ler an der Seitenlinie des FC Bayern Alzenau. Der Deutsch-Italiener spielte von 2007- 2009 beim FSV Frankfurt und bestritt für den FSV insgesamt 62 Spiele in der 2. Bundesliga und der Regionalliga Süd. Damit ist er auch ein ehemaliger Teamkollege von FSV-Cheftrainer Thomas Brendel. 

Ein Wiedersehen gibt es auch mit Robert Schick, der nach zwei Jahren beim FSV Frankfurt nun für Alzenau aufläuft und auch schon zwei Tore in der laufenden Saison erzielt hat. Der Liganeuling hat drei seiner bisherigen vier Spiele gewonnen und steht damit mit neun Punkten auf Rang 5. Ein Gegner, den man nicht unterschätzen darf. Neben Schick verpflichteten die Franken sechs weitere Neuzugänge, die eine gesunde Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten bilden. Gegenüber den sieben Neuzugängen steht dieselbe Anzahl an Abgängen, besonders schmerzhaft dürfte der Abgang der beiden Torjäger Salvatore Bari und Hedon Selishta sein, beide waren letzte Saison zusammen an 55 Toren direkt beteiligt. Hedon Selishta wurde sogar mit 29 Toren Torschützenkönig in der Hessenliga. 

Für den FSV heißt es nach der gestrigen Niederlage gegen Saarbrücken den Blick wieder nach vorne zu wenden und konzentriert weiter zu arbeiten. Und idealerweise den nächsten Dreier einzufahren.


Die Partie in Kürze:


Gegner: FC Bayern Alzenau
Termin: Samstag, 17.08., 14 Uhr 
Öffnung Tageskassen: 13 Uhr 
Öffnung Stadion: 13 Uhr 
Wettervorhersage: 23 Grad, bewölkt
Schiedsrichter: Justin Hasmann
Ticker:  Facebook &  Twitter 
Hashtag: #fsvfcb #fsvlive

Autor: SK | 15.08.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz