3. Liga


Das erste gemeinsame Event zwischen FSV und FC PlayFair!

Das NLZ des FSV Franfurt und der FC PlayFair! sprechen gemeinsam über den Fairplay-Gedanken

v.l.: Sebastian Stahl (Pädagogischer Leiter NLZ/U13 Chef-Trainer), Jörn Kleinschmidt (2.Vorsitzender FC PlayFair! e.V.), Moritz Krug (Leiter NLZ) Foto: FSV Frankfurt

Das 1. gemeinsame Event, zwischen dem neu gewonnenen Kooperationspartner FC PlayFair! e.V. und dem FSV Frankfurt, wurde für das NLZ durchgeführt! An diesem Nachmittag herrschte volles Haus im 1. Obergeschoss der PSD Bank Arena, denn das gesamte NLZ des FSV Frankfurt, U11-U19, waren anwesend, um gemeinsam mit ihren Trainern etwas über den Fairplay-Gedanken zu erfahren!
 
Gegen 16:30 Uhr eröffnete der 2. Vorsitzende des FC PlayFair! Jörn Kleinschmidt den Workshop und stellte, gemeinsam mit Projektmanager Marcel Pross, den neuen Kooperationspartner allen Anwesenden erst einmal vor!
Danach referierte Jörn Kleinschmidt mit Hilfe eines ansehnlichen Vortrages über den Fairplay-Gedanken auf und neben dem Platz. Es wurden nicht nur naheliegende Themen angesprochen sowie behandelt, sondern auch Aspekte zur Umwelt, Integration und beispielsweise die Vorbildfunktion von Trainer und Spieler beleuchtet.
Die Spieler und Trainer des NLZ konnten anhand dieses Vortrages schon einmal die Vielfalt des Fairplay-Gedanken erfahren und sich zeitgleich hinterfragen, ob sie sich dessen je bewusst waren!
 
Nach dem Vortrag ging es sogleich in die Praxis und in die einzelnen U-Teams des NLZ! Jede Mannschaft, abhängig von ihrer Altersstruktur, erarbeitete einen individuellen Fairplay-Gedanken! Was bedeutet für mich Fairplay im jeweiligen Alter? Lebe ich diesen Gedanken, wie kann ich ihn leben und vor allem auf und neben dem Platz umsetzen?
 
Nach intensiven Diskussionen und Austausch in den einzelnen U-Teams, aber auch teamübergreifend, wurden die Ergebnisse gesammelt und beleuchtet.
Am Ende des Events hatte dann jeder Spieler sowie jeder Trainer des NLZs eine konkretere Vorstellung von dem Fairplay-Gedanken und wie dieser immer wieder in den einzelnen Mannschaften gelebt werden kann!
 
 
 
Sebastian Stahl (Pädagogischer Leiter NLZ/U13 Chef-Trainer):
"Fairplay ist ein wichtiger Bestandteil unseres Sports und soll bei uns im NLZ aktiv gelebt werden. So war es heute eminent wichtig, dass sowohl Spieler, als auch wir Trainer einen vielseitigen Einblick in die Thematik erhalten haben und ein gewisses Verständnis für den Fairplay-Gedanken entwickeln können! Auf und neben dem Platz wollen wir stets mit gutem Beispiel voran gehen und fair miteinander spielen!"
 
Jörn Kleinschmidt (2. Vorsitzender FC PlayFair! e.V.):
„Als FC PlayFair! engagieren wir uns für Fairness im Fußball, denn Fußball ist Kultur und vermittelt Werte, die weit über den Platz hinaus gehen.
Fußball ist für Millionen Menschen ein emotionaler Fixpunkt und hat eine enorme integrative und soziale Kraft. Das wollen wir aktiv fördern und nutzen.
Grade die jungen Spieler sollen sich ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst werden; jeder kann auf und neben dem Platz einen Beitrag leisten, damit wir heute und in Zukunft noch besser zusammen leben können. Dazu gehört Respekt und Fairness gegenüber deinen Gegnern, den Schiedsrichtern, den Fans und allen anderen Menschen. Aber auch der Respekt gegenüber der Natur und der Umwelt ist ein wichtiger Aspekt, bei dem junge Sportler einen Beitrag leisten können.
Ich bedanke mich ganz herzlich beim NLZ-Team des FSV Frankfurt, die uns in diesem Bestreben unterstützen und begleiten werden.“

| 08.10.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz