3. Liga


Musikvideodreh am Bornheimer Hang

Rapper Born drehte in der PSD Bank Arena für sein neues Video

v.l.: Tobias Knodel (Drittveranstaltungen & Organisation Stadion), Manuel Reißer (Ultras FSV), Born, Christian Sollich (Marketing-Direktor FSV Frankfurt) Foto:FSV

Nach Celo und Abdi war gestern der nächste Frankfurter Rapper beim FSV zu Gast. Born kam in die PSD Bank Arena, um das Musikvideo zu seinem neuen Song „So Frankfurt“ zu drehen.

Als Sohn eines US-amerikanischen Bassisten und einer deutschen Mutter, wurde Born die Musik schon in die Wiege gelegt und begleitet ihn seit seiner frühsten Kindheit. Mit außergewöhnlichen Fertigkeiten und seiner unbändigen Liebe zur Musik, machte sich Born schnell einen Namen in der Szene.

2013 erschien sein erstes Soloalbum „Seelenschrift“ und setzte innerhalb der Szene eine deutliche Marke! Born festigt auf dem Album seinen Ruf, in seinen Texten gnadenlos ehrlich mit sich selbst und seiner Umwelt zu sein. Es folgten unzählige Liveauftritte, unter anderem im Vorprogramm von Fler. Anfang 2014 ging er schließlich als Support-Act von „Freunde von Niemand“ Urgestein Bosca auf Tour, was ihm enorm viel positive Resonanz brachte und seine Fanbase deutlich erweiterte. Genau ein Jahr später folgte eine Tour mit Bizzy Montana, die ihn einmal mehr quer durch Deutschland führte.

Der Rapper ist im Frankfurter Stadtteil Bornheim aufgewachsen und hat deshalb auch eine große Bindung an den Hang und den FSV. Als Zeichen der Verbundenheit bekam auch er nach seinem Besuch das Jubiläumstrikot zum 120-jährigen Bestehen des Vereins.

Autor: CL | 28.10.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz