3. Liga


DFB-Pokal: FSV raus mit Applaus

Schalke setzt sich mit Sonntagsschuss 1:0 durch

DIE Chance für Mike Wunderlich, aber er kommt an Nationaltorhüter Manuel Neuer nicht vorbei. Foto: Hübner

Der FSV Frankfurt hat das DFB-Pokalspiel gegen Schalke 04 trotz einer hervorragenden Leistung mit 0:1 (0:1) verloren. Das einzige Tor des Spiels erzielte Jose Manuel Jurado per Sonntagsschuss in der 12. Minute. Der 13-Millionen-Euro-Neuzugang von Atletico Madrid drehte sich im Mittelfeld und zog aus 25 Metern ab, FSV-Keeper Patric Klandt hatte keine Abwehrchance. Doch viel mehr kam nicht von den Schalker Edelprofis. Wenige Flanken flogen noch in den schwarz-blauen Strafraum, die aber nicht produktiv verwertet wurden.

 

Der FSV musste nach dem Rückstand mehr für das Spiel tun und er tat mehr. Auch die Frankfurter jagten einige gefährliche Flanken in den Schalker Strafraum. Mario Fillinger tat sich dabei hervor, auch die Hereingaben von Christian Müller und Jürgen Gjasula waren viel versprechend, aber wurden allesamt geklärt.

 

In der 2. Hälfte trumpfte der FSV noch mehr auf. Jürgen Gjasula glänzte mit einem tollen Zuspiel auf Mike Wunderlich, der nahm den Ball mit der Brust an und setzte den anschließenden Schuss jedoch über das Tor. Noch enger war es bei der besten Chance für Wunderlich, der, hervorragend von Fillinger eingesetzt, frei vor Nationalkeeper Manuel Neuer auftauchte, aber keine Lücke fand, um Neuer zu überwinden.

 

Gegen Spielende agierte FSV-Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen mit vier nominellen Stürmern, aber es half nichts: Momar N'Diaye verpasste eine Hereingabe von Cidimar um Zentimeter und Aziz Bouhaddouz konnte seinen Kopfball bei der letzten Aktion des Spiels, einem Eckball zu dem sogar Klandt mit in den gegnerischen Strafraum geeilt war, nicht platzieren.

 

Am Ende stand es wie nach dem Pokalduell von 1976: 1:0 für Schalke, der FSV war ausgeschieden, aber erntete viel Lob.

FSV Frankfurt - FC Schalke 04 0:1 (0:1)

Frankfurt: Klandt - Christian Müller, Schlicke, Heitmeier, Konrad - Cinaz - Sven Müller (66. Mölders), Gjasula (79. Cidimar), Wunderlich, Fillinger (86. Bouhaddouz) - N'Diaye

Schalke: Neuer - Uchida, Papadopoulos, Höwedes, Schmitz - Farfan, Jones (77. Moritz), Rakitic - Jurado (90. Hao) - Huntelaar, Edu

 

Tor: 0:1 Jurado (12.)

Schiedsrichter: Rafati (Hannover)

Zuschauer: 10.470 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Cinaz / Schmitz

Autor: Matthias Gast | 26.10.2010

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz