3. Liga


1:2 - Augsburg dreht Spiel gegen FSV

FSV elf Minuten lang Tabellenführer

Manuel Konrad im Duell mit dem Augsburger Paul Verhaegh. Foto: Roskaritz

Der FSV Frankfurt hat das Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 1:2 (0:0) verloren. Sascha Mölders erzielte den Treffer für die Schwarz-Blauen.

FSV-Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen schickte gegen Augsburg die gleiche Mannschaft wie in Duisburg aufs Feld, auch auf der Bank saßen die identischen Spieler wie beim 3:1-Sieg beim MSV. Der FSV fand gut ins Spiel, kam oft über die rechte Seite, doch die Flanken von Momar N'Diaye fanden keine Abnehmer. Auch N'Diaye selbst konnte mit seinem Kopfball nach dem Eckball von Mike Wunderlich das Ziel nicht in Gefahr bringen.

Proteste hagelte es im Frankfurter Volksbank Stadion, als Wunderlich per Hacke von Sascha Mölders eingesetzt wurde und im Strafraum zu Fall kam. Doch die Schiedsrichterpfeife von Tobias Christ blieb stumm. Nach einer Eckballserie des FSV ging Jürgen Gjasulas Schuss abgefälscht ans Außennetz. Mehr passierte - abgesehen von zwei harmlosen Kopfbällen der Fuggerstädter - nicht in beiden Strafräumen bis zur Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: In der 48. Minute erzielte Top-Torjäger Sascha Mölders sein 9. Saisontor nach Vorarbeit von Christian Müller und Jürgen Gjasula. Mölders zog aus etwas 15 Metern Torenfernung in halblinker Position ab und traf zur Führung. Jetzt war der FSV Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga. Doch der Wahnsinn hielt nur elf Minuten: Nach einem Lattentreffer von Stephan Hain herrschte kurz Konfusion im FSV-Strafraum. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite war es erneut Hain, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einschob.

Der FCA verstärkte den Druck auf das Frankfurter Tor und nutzte die Gelegenheit, als der FSV nach einem äußerst zweifelhaften Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. Der eingewechselte Torsten Oehrl knallte den aufspringenden Ball in die Maschen des FSV-Tores. Der FCA drehte das Spiel, der FSV bleibt auf Rang sechs, aber das geriet nach dem Spiel zur Nebensache.

Hier gehts zum Video der Pressekonferenz nach dem Spiel

Autor: Matthias Gast | 11.12.2010

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz