3. Liga


U23 bestätigt Positivtrend mit Bravour

5:0-Sieg gegen Bayern München II

Mit einem deutlichen 5:0-Erfolg gewinnt die FSV Frankfurt U23 das Heimspiel am 8. Spieltag gegen den FC Bayern München II. Markus Hofmeier, Marc Gallego (je zwei Treffer) sowie Steven Kröner trafen dabei für die Schwarz-Blauen, die somit aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holten und auf den elften Tabellenplatz kletterten.

FSV-U23 Trainer Nicolas Michaty veränderte die Erfolgself aus Nürnberg auf zwei Positionen. Maik Vetter ersetzte Daniel Gordon, zudem kam Marc Gallego für Marcel Gaus in die Startelf.

Der FSV legte los wie die Feuerwehr und ging schnell in Führung. Wie schon zuletzt war es wiederum Markus Hofmeier, der für den FSV traf. Mit einem schönen Flachschuss in das linke Eck aus knapp 18 Metern bezwang er Bayern-Keeper Riedmüller nach nur vier Minuten.

Nur wenig später hätten die Bornheimer erhöhen können, doch Steven Kröner verpasste die Hereingabe vor das Tor nur ganz knapp.

Nach neun Minuten kamen die Gäste erstmals gefährlich vor das FSV-Tor, Keeper Pierre Kleinheider war aber im letzten Moment vor Saer Sene am Ball und konnte die Situation entschärfen. Über den jungen Franzosen liefen in der Folge die Angriffe der Roten, doch entweder fehlte es an der Genauigkeit oder Kleinheider war zur Stelle.

Besser machten es die Bornheimer in der 25. Spielminute: Marc Gallego eroberte sich das Leder und passte auf Marc Winter, der auf das Tor schoss. Der Ball konnte von der Hintermannschaft der Bayern abgewehrt, aber nicht geklärt werden. So kam Gallego aus ca. zwölf Metern erneut an den Ball und überwand Riedmüller mit einem schönen Schuss ins lange Eck zum 2:0.

Nach der Zwei-Tore-Führung plätscherte die Begegnung kurz dahin. Erst ab der 38. Spielminute nahm die Partie wieder Fahrt auf. Die Bayern kamen durch Manuel Fischer zu ihrer nächsten Möglichkeit, Kleinheider stand aber parat. Auf der Gegenseite war es der Schuss von Marius Müller, der knapp am Tor von Riedmüller vorbeiging.

Mit Toren sollte es das vor der Halbzeit aber noch nicht gewesen sein: In der 42. Spielminute ging Markus Hofmeier erneut auf der rechten Seite allein durch, drang in den Strafraum ein, guckte den Keeper aus und hämmerte den Ball in den Kasten. Mit der 3:0-Führung für den FSV gingen die Teams in die Kabine.

Nach der Pause hatten die Bayern durch Manuel Fischer die erste große Torchance, sein Schuss ging aber knapp über das FSV-Tor. Der FSV zog sich nun etwas zurück und lauerte auf Konter. Die Bayern mussten das Spiel machen, bissen sich aber an der aufmerksamen Verteidigung der Bornheimer die Zähne aus.

Auf der Gegenseite ging der Ball in der 68. Spielminute nur knapp am Riedmüllers Tor vorbei, als Marius Müller aus knapp 30 Metern einfach mal abzog. Doch nur knapp fünf Minuten später klingelte es erneut im Bayern-Kasten. Marc Gallego ließ nach schöner Vorarbeit von Marc Winter dem Bayern-Schlussmann keine Chance, das Spielgerät sprang an den Innenpfosten und von dort ins Tor.

Allerspätestens jetzt war natürlich die Partie entschieden, der FSV hatte aber noch nicht die Lust am Toreschießen verloren. Vier Minuten vor dem Ende der Partie war es Steven Kröner, der freistehend den Ball aus 14 Metern versenkte und auf den 5:0-Endstand erhöhte.

FSV U23-Trainer Nicolas Michaty sagte nach der Partie: „Wir haben heute eine unglaublich großartige Mannschaftsleistung gezeigt. Hinten haben wir kaum etwas zugelassen und super miteinander verteidigt. Vorne haben wir uns diesmal nicht nur Chancen herausgespielt, sondern diese auch genutzt. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und natürlich überglücklich mit dieser Leistung und diesem Ergebnis.“

FSV Frankfurt U23 – FC Bayern München II 5:0 (3:0)

Aufstellung FSV Frankfurt U23: Pierre Kleinheider - Timo Scherer, Tobias Henneböle, Alexandros Theodosiadis, Ralf Schneider - Markus Hofmeier (76. Alexander Ujma), Maik Vetter, Steven Kröner, Marius Müller (82. Noyan Öz) – Marc Gallego, Marc Winter (79. Aleksandar Mastilovic)

Aufstellung FC Bayern München II: Riedmüller, Köz, Can, van der Meulen, Vrzogic, Sene, Pryor (46. Hürzeler), Fischer (74. Reinhardt), Jennings (60. Chessa), Strieder, Steimel

Tore: 1:0 Markus Hofmeier (4.), 2:0 Marc Gallego (25.), 3:0 Markus Hofmeier (42.), 4:0 Marc Gallego (74.), 5:0 Steven Kröner (86.)

Gelbe Karte: Henneböle - Fischer, Can

Zuschauer: 277

Schiedsrichter: Bastian Börner (Iserlohn)

Autor: Sascha Schneider | 18.09.2011

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz