3. Liga


Präsidium komplett wiedergewählt

Jahreshauptversammlung des FSV Frankfurt

Präsident Julius Rosenthal und seine Präsidiumskollegen wurden bei der Jahreshauptversammlung des FSV Frankfurt für drei Jahre wiedergewählt. Foto: Hartenfelser

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde das komplette Präsidium des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt wiedergewählt.

FSV-Präsident Julius Rosenthal eröffnete die Versammlung am Montagabend um 19 Uhr und begrüßte die 159 anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder im Bürgerhaus Bornheim, gab einen Überblick über die sportliche Situation und stellte fest: „Dass der Motor in dieser Saison etwas stottert, hat verschiedene Gründe. Aber auch Rückschläge gehören zu einer Weiterentwicklung, das passiert nicht nur beim FSV Frankfurt, sondern bei nahezu allen Fußballvereinen.“ Zudem dankte er dem ehemaligen Geschäftsführer Bernd Reisig und dem ausscheidenden Aufsichtsratsvorsitzenden Udo Corts für deren Verdienste um den Verein.
 
Vizepräsident Ludwig von Natzmer, zuständig für die Finanzen des e.V., erklärte: „ Der FSV Frankfurt 1899 e.V. schloss das Geschäftsjahr zum 30.06.2011 mit einem Jahresfehlbetrag von 366.967,89 Euro ab. Im Vergleich zum Fehlbetrag des Vorjahres von 571.669,86 Euro ist der Verlust somit um über 200.000 Euro geringer.“

Clemens Krüger, Geschäftsführer Finanzen der FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH, bezifferte den Jahresfehlbetrag auf 233.419,12 Euro. Auch hier konnte der letztjährige Verlust von 957.022,85 Euro deutlich reduziert werden.

Laut Krüger beträgt das Ergebnis der GmbH zum 30.06.2011 unter Nichtberücksichtigung der nach wie vor vorgenommenen Abschreibung des Firmenwertes in Höhe von - 695.955 Euro und der Nichtaktivierung latenter Steuern operativ 194.975,56 Euro (Jahresüberschuss).

Darüber hinaus nahm Krüger auch zur sportlichen Situation Stellung und versprach: „Wir werden alles daran setzen, dass wir im nächsten Jahr in der fünften Saison hintereinander in der 2. Fußball-Bundesliga spielen.“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde das Präsidium mit Präsident Julius Rosenthal sowie den Vizepräsidenten Ludwig von Natzmer, Willi Hebbel, Wolfgang Kurka und Walter Schimmel gemäß Wahlvorschlag des Aufsichtsrats laut Beschluss vom 18.10.2011 komplett und einstimmig für drei Jahre wiedergewählt.

Auch der Ehrenrat wurde in bewährter Besetzung mit Norbert Heibertshausen, Hans-Peter Janka, Klaus Radke, Heinz Sommer und Horst Trimhold bestätigt. Der Ehrenrat wird von der Mitgliederversammlung für jeweils drei Jahre einstimmig aus den Reihen der Mitglieder gewählt.

Die Satzung des FSV Frankfurt wurde durch einen Antidiskriminierungsparagraphen ergänzt, der sich gegen Benachteiligungen von Menschen einsetzt, insbesondere aufgrund ihrer Nationalität, ethnischen Zugehörigkeit, Religion, Geschlecht, sexuellen Orientierung oder Behinderung: „Damit sind wir einer der ersten Vereine im deutschen Profifußball, der einen solch deutlichen Passus in seiner Satzung verankert. Wir positionieren uns damit klar als toleranter und weltoffener Verein, der im Besonderen Rassismus und Homophobie einen Riegel vorschiebt“, erklärte Jens-Uwe Münker, Geschäftsführer Organisation des FSV Frankfurt.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder für ihre Treue zum FSV Frankfurt geehrt: Die Silberne Ehrennadel für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Claudia Amend, Hans Bamberg und Herbert Franz. Mit der Goldenen Ehrennadel (30 Jahre FSV-Mitglied) wurden Gerda Happ und Dr. Joachim Weber geehrt.

Für 40 Jahre Treue zum FSV Frankfurt wurde Maria Baldes mit der Großen Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Besondere Glückwünsche, verbunden mit Ehrenurkunde und Blumenstrauß, für sagenhafte 50 Jahre Mitgliedschaft gingen an Jochen Hoppenstedt, Horst Krieg, Gerhard Marschall, Herbert Rauscher und Manfred Seitz. Der FSV Frankfurt gratuliert allen Geehrten sehr herzlich!

Autor: Matthias Gast | 28.11.2011

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz