3. Liga


U23 feiert 1:0-Sieg gegen SC Freiburg II

Zafer Yelen erzielt Siegtreffer per Foulelfmeter

Zafer Yelen erzielte den Siegtreffer für die U23. Foto: Hübner

Die FSV Frankfurt U23 feiert seinen ersten Heimerfolg und gleichzeitig den ersten Saisonsieg. Die Elf von Nicolas Michaty bezwang den SC Freiburg II mit 1:0. Torschütze war Zafer Yelen, der in der ersten Halbzeit einen an ihm verschuldeten Elfmeter sicher verwandelte.

Aufgrund der Verletztenmisere bekam die FSV U23 Verstärkung aus der Profimannschaft. Zafer Yelen, Marc Heitmeier und Sören Pirson kamen in der Regionalligamannschaft zum Einsatz.

Beide Mannschaften starteten eher verhalten in die Partie. Die Freiburger machten etwas mehr Druck in der Offensive, kamen jedoch zu keinem Torerfolg. Nach einer halben Stunde versuchte es Robert Schick mit einem Schuss aus knapp 30 Metern, scheiterte jedoch an SC-Keeper Dominic Bergdorf. Im direkten Gegenzug markierte Mohamed Gouaida einen guten Schuss für die Gäste, aber FSV-Torhüter Sören Pirson parierte glänzend.

Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten kam es in der 44.Minute zum Elfmeter für die FSV Frankfurt U23. Zafer Yelen drang in den Freiburger Strafraum ein und wurde von einem Abwehrspieler der Gäste zu Fall gebracht. Schiedsrichter Timo Gerach zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Yelen trat selbst an und verwandelte den Strafstoß sicher zur 1:0-Führung. Kurz nach dem Treffer kam der Halbzeitpfiff, der FSV ging mit der Führung in die Kabine.

Für die Michaty-Elf ging es mit zwei Veränderungen in die zweite Hälfte: Neuverpflichtung Kevin Wölk kam für Zafer Yelen und Kokolo Baku für Robin Dobios in die Partie. Die Bornheimer starteten besser in die zweite Spielhälfte, die beste Chance verzeichnete Wölk in der 52. Minute: Nach einem Foul an Kokolo Baku gab es Freistoß für die U23, der FSV-Neuzugang setzte seinen Schuss an die Latte.

Auch Pirson absolvierte ein starkes Spiel und verteidigte mit starken Paraden die FSV-Führung. Nach dem Doppelwechsel bei Freiburg hatten die Breisgauer in der 62.Minute eine Großchance. Der eingewechselte Marc Lais kam aus sechs Metern volley zum Abschluss, verfehlte das Tor jedoch klar. Aber auch der FSV hatte gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Zum 2:0 fehlte aber teilweise das nötige Quäntchen Glück.

In der Schlussphase überzeugten die Gäste mit besseren Chancen, aber die FSV-Defensive stand sicher in der Verteidigung und verhinderte einige Torchancen. Somit blieb es bei einem Endstand von 1:0, die FSV U23 holt damit den ersten Dreier der Saison.

„Freiburg war spielerisch sehr stark und wir hatten Probleme ins Spiel zu finden. Aber wir freuen uns über den Sieg, das war sehr, sehr wichtig. Wir haben mehr Selbstvertrauen gewonnen und auch den Anschluss in der Tabelle hergestellt. Heute muss ich der ganzen Mannschaft ein ganz großes Kompliment machen, aber auch vor allem den Profis, die uns heute viel Stabilität gegeben haben und vorneweg marschiert sind“, resümierte Nicolas Michaty.

Mit diesem Erfolgserlebnis hofft die U23 auf bessere Spiele. „Wir haben heute insgesamt gut gestanden gegen so eine gute Mannschaft und sind das erste Mal in Führung gegangen. Auch wenn wir den ein oder anderen Konter hätten besser ausspielen müssen: Wir haben zu Null gespielt, das war schon ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, blickt der U23-Trainer positiv auf die nächsten Spiele.

Aufgrund der Spielverlegung findet die nächste Partie erst am Dienstag, den 11. September 2012, statt. Dann sind die Bornheimer zu Gast beim FSV Mainz 05 II im Bruchwegstadion.

FSV Frankfurt U23: Pirson – Ballmert, Heitmeier, Schadeberg, Schick – Wilhelm, Brill – Oesterhelweg, Mastilovic – Yelen (46. Wölk) – Dobios (46. Baku).
Tore: 1:0 Yelen (44.)
Gelbe Karte: Schick - /
Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau in der Pfalz)
Zuschauer: 112

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 05.09.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz