3. Liga


FSV U23 feiert „Auswärtssieg“ im „kleinen Derby“

Ballmert sichert 1:0 gegen Eintracht Frankfurt II

U23-Cheftrainer Nico Michaty freut sich über den Sieg gegen Lokalrivale Eintracht Frankfurt. Foto: Hartenfelser

Die FSV Frankfurt U23 jubelt über den zweiten Sieg in Folge: Nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC 08 Homburg konnte sich die Elf von Trainer Nico Michaty auch im Derby gegen die Eintracht Frankfurt U23 durchsetzen. Durch den Treffer von Markus Ballmert gewannen die Bornheimer die Partie 1:0.

Beim offiziellen Auswärtsspiel im Frankfurter Volksbank Stadion zeigten die Schwarz-Blauen von Beginn an eine starke Leistung und begegnetem dem Gegner auf Augenhöhe. Nach zehn Minuten kam es aber zunächst zur ersten Schrecksekunde für den FSV: Die Eintracht kombinierte gut und hätte frei vorm Tor den Führungstreffer erzielen können. Aber Marcel Gruber war zur Stelle und kratzte den Ball von der Linie. Doch insgesamt agierten die Bornheimer in der ersten Spielhälfte offensiv stärker als die Eintracht. Die letzte Konsequenz zum Torschuss fehlte jedoch, so dass es mit dem Stand von 0:0 in die Pause ging.

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine, spielten jetzt aber mit mehr Druck nach vorne. In der 55. Minute belohnte sich die Elf von Nicolas Michaty für ihr Engagement: Nach einer Hereingabe von Marc Winter kam Markus Ballmert an den Ball und brachte ihn zum 1:0 im gegnerischen Tor unter. Nur wenige Minuten zuvor hatte Ballmert eine Chance vergeben, als er an SGE-Keeper Danny Söder scheiterte.

Im weiteren Spielverlauf kam der FSV zu Torchancen, überzeugte aber vor allem durch eine starke Defensivarbeit. So konnte nicht nur Torhüter Sören Pirson, sondern auch die Abwehrreihe vor ihm die sehr guten Chancen der Eintracht erfolgreich vereiteln. Dem Stadtrivalen fehlte aber auch das nötige Glück: Während den kompletten 90 Minuten scheiterte die SGE-Offensive gesamt dreimal auf der Linie. Somit blieb es beim Endstand von 0:1, die Bornheimer feierten den ersten „Auswärtssieg“ der Saison im heimischen Frankfurter Volksbank Stadion.

„Wir konnten heute an die gute Leistung der letzten Spiele anknüpfen. Wir haben sehr diszipliniert und kompakt verteidigt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann das nötige Quäntchen Glück, unser Tor zu erzielen und die Großchancen der Eintracht zu vereiteln. Es war unterm Strich ein glücklicher, aber kein unverdienter Sieg“, so das Fazit von U23-Trainer Michaty.

Auch mit dem Engagement seiner Mannschaft zeigte er sich zufrieden: „Die Jungs haben sehr leidenschaftlich gekämpft, sich voll reingehängt und den Aufwärtstrend aus den letzten Spielen bestätigt. Bei den Chancen der Eintracht hat auch Sören Pirson sehr gut reagiert und durch den Willen und die Leistung der ganzen Mannschaft haben wir uns das Tor auch erarbeitet“, lobte Michaty seine Jungs.

Weiter geht es für die FSV U23 am nächsten Sonntag, 30. September 2012. Dann sind die Bornheimer wieder Gastgeber im Frankfurter Volksbank Stadion und empfangen Wormatia Worms. Anpfiff ist um 14 Uhr.

FSV Frankfurt U23: Pirson – Gruber, Brill, Schadeberg, Ballmert – Wilhelm (90. Lopez-Wismer) – Wölk, Oesterhelweg, Schick – Baku (71. Fachat), Winter (86. Raltschitsch).

Tore: 0:1 Ballmert (55.)

Gelbe Karten: Alikhil, Vetter, Mehring / Wilhelm, Schick, Wölk

Schiedsrichter: Florian Steinberg (Korntal-Münchingen)

Zuschauer: 200

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 23.09.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz