3. Liga


Unnötige Niederlage gegen Wormatia Worms

FSV U23 muss sich daheim 1:3 geschlagen geben

FSV U23-Spieler Jonas Raltschitsch im Zweikampf mit dem Wormser Daniel Toch. Foto: Roskaritz

Die FSV Frankfurt U23 hat ihr Heimspiel gegen den VfR Wormatia Worms mit 1:3 verloren. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs musste sich die Michaty-Elf den Rheinhessen geschlagen geben. Torschütze für die Bornheimer war Kevin Wölk.

Bei bestem Fußballwetter startete die Partie gut für die FSV Frankfurt U23. Die Michaty-Elf bestätigte dabei vor allem die gute und kompakte Leistung in der Defensive. Trotzdem waren es die Gäste, die nach knapp 20 Minuten in Führung gingen. Scipon Bektasi überlupfte FSV-Keeper Benjamin Gralla und traf zum 0:1. Die Schwarz-Blauen hatten allerdings die passende Antwort parat: Nur zwei Minuten später zog Kevin Wölk volley aus knapp 16 Metern ab, der Ball schlug zum Ausgleich im Wormser Tor ein.

In der hart umkämpften Partie ließ das nächste Tor nicht lange auf sich warten. Jubeln durften allerdings wieder die Gäste: Daniele Toch erzielte mit einem Sonntagsschuss das 2:1 für die Wormatia. Der FSV drängte erneut auf den Ausgleich, konnte seine Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Somit blieb es zur Halbzeit beim Stand von 1:2.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte dominierten die Bornheimer das Spiel und kamen durch den eingewechselten Abdessamad Fachat zu einer guten Torchance. Aber wie auch in der ersten Halbzeit waren es die Rheinhessen, die ihre Chancen besser zu nutzen wussten: Nassim Banouas gab einen guten Schuss auf den Kasten von Benjamin Gralla ab. Der FSV-Keeper wehrte den Ball zunächst stark ab, aber Romas Dressler nutzte den Abpraller und netzte zur 3:1-Führung für Worms ein.

Dem Tor von Dressler ging jedoch eine fragliche Szene im Wormser Strafraum voran: Das allseits reklamierte Handspiel eines VfR-Defensivspielers wurde von Schiedsrichter Benedikt Kempkes jedoch nicht mit dem Elfmeterpfiff geahndet.
Die FSV U23 blieb nicht chancenlos, allerdings fehlte vor dem Tor die letzte Konsequenz. Auch das körperbetonte Spiel der Gäste machte den Jungs von U23-Coach Nicolas Michaty Probleme. So blieb es beim Abpfiff beim Endstand von 1:3 für Worms.

Trotz der Niederlage versuchte Michaty, das Positive zu sehen: „Bei uns muss alles passen, wenn wir erfolgreich sein wollen, das war heute im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen nicht der Fall. Wir haben heute sehr unnötige und überflüssige Gegentore  bekommen. Gegen so eine kompakte Mannschaft ist es schwer, einem Rückstand hinterher zu laufen. Gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir eine gute Phase, in der wir den Ausgleich hätten erzielen können und vielleicht sogar einen Elfmeter kriegen müssen. Im Gegenzug bekommen wir dann das 1:3. Der Sieg für Worms ist aber nicht unverdient, sie haben kaltschnäuzig und abgezockt gespielt. Wir haben hier heute auch viel Lehrgeld bezahlt und machen es hoffentlich im nächsten Spiel besser.“

Der Blick geht jetzt schon zum nächsten Spiel gegen Eschborn. „Das Bemühen kann man den Jungs nicht vorwerfen, aber die Durchschlagskraft hat gefehlt. Wir haben trotzdem versucht, den Anschluss zu erzielen, aber es hat heute nicht gereicht. In den letzten Spielen haben wir sehr, sehr gut gestanden und zu Null gespielt. Heute haben wir drei Gegentore gekriegt, die vermeidbar waren. In Eschborn wollen wir natürlich versuchen, die Null wieder zu halten.“

Am Samstag trifft die Michaty-Elf dann auf Aufsteiger 1.FC Eschborn. Gespielt wird auf der Heinrich-Graf-Sportanlage in Eschborn, Anpfiff ist um 14 Uhr.)

FSV Frankfurt U23 – VfR Wormatia Worms 1:3 (1:2)
FSV Frankfurt U23: Gralla – Gruber, Raltschitsch (46. Fachat), Schadeberg, Ballmert – Brill, Wilhelm ((74. Baku) – Wölk, Oesterhelweg, Schick – Winter.
Tore: 0:1 Bektasi (18.), 1:1 Wölk (21.), 1:2 Toch (29.), 1:3 Dressler (52.)
Gelbe Karte: Wölk / Toch
Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Urmitz)
Zuschauer: 252

 

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 30.09.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz