3. Liga


FSV U23 erkämpft sich einen Punkt

0:0-Unentschieden nach packendem Derby gegen 1.FC Eschborn

Die FSV Frankfurt U23 konnte nach der Niederlage gegen Wormatia Worms das Punktekonto wieder aufbessern. Im Lokalderby gegen den 1.FC Eschborn erkämpfte sich die Elf von U23-Trainer Nicolas Michaty ein 0:0-Unentschieden, für beide Teams wäre jedoch mehr drin gewesen.

Der FSV startete gut in die Partie und gestaltete das Spiel von Beginn an sehr druckvoll. Doch bereits nach knapp zehn Minuten mussten die Bornheimer das erste Mal verletzungsbedingt wechseln. Marc Winter erlitt nach einem Zweikampf eine Schulterluxation, für ihn kam Kokolo Baku in die Partie. Nach dieser Umstellung beim FSV kam es zur ersten Riesen-Chance für die Gastgeber: Can Oezer setzte sich gegen die Abwehrreihe der Schwarz-Blauen durch und zog aus knapp 20 Metern ab. Sein strammer Schuss prallte jedoch gegen die Latte.

Die Großchance des 1.FCE diente den Bornheimern als Weckruf. Die FSV U23 knüpfte an die ersten Spielminuten an und erarbeitete sich Chance um Chance. Die beste Möglichkeit hatte Kokolo Baku, der nach einem schönen Zusammenspiel von Kevin Wölk und Marc Heitmeier im Strafraum zum Abschluss kam. Aber Eschborns Torhüter Tobias Stehling war zur Stelle und parierte den Schussversuch.

Stehling und einer engagierten Abwehrarbeit der Hausherren war es auch im weiteren Spielverlauf zu verdanken, dass die Null beim 1.FCE bestehen blieb. Der FSV nutzte den Aufwind und entwickelte nach einer knappen halben Stunde eine sehr gute Druckphase. Die Schwarz-Blauen konnten ihre Chancen jedoch nicht in Tore ummünzen. Eschborn kam in der Schlussphase der ersten Hälfte nochmal auf, konnte aber auch keinen Treffer erzielen, weshalb es zur Pause beim 0:0 blieb.
 
Die zweite Halbzeit startete mit einer erneuten Druckphase der Bornheimer. Bereits nach drei Minuten kam Baku zur ersten Chance für die FSV U23, aber die Defensive des 1.FCE war zur Stelle. Dadurch wachgerüttelt fanden auch die Gastgeber ins Spiel zurück und kamen gefährlich in den gegnerischen Strafraum.

Es entwickelte sich eine aggressive und temperamentvolle Partie, in der sich beide Mannschaften in ihren spielbestimmenden Phasen abwechselten und auf den Führungstreffer drängten. Bei den Gastgebern sorgte vor allem der eingewechselte Anthony Wade für Furore, auf Bornheimer Seite setzten der ebenfalls eingewechselte Abdessamad Fachat sowie Maximilian Oesterhelweg und Baku immer wieder Akzente. Keine der beiden Mannschaften konnte jedoch zu einem Torerfolg kommen, weshalb es beim 0:0-Endstand blieb. Eine Minute vor Abpfiff musste zudem Fachat nach dem zweiten Foulspiel mit einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen.

U23-Trainer Nicolas Michaty zeigte sich mit dem Punktgewinn zufrieden. „Wir haben über 90 Minuten ein sehr intensives, packendes und interessantes Spiel gesehen. Beide Mannschaften hatten immer wieder Phasen, in denen sie feld- und spielüberlegen waren, beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Unterm Strich ist das 0:0 ein gerechtes Ergebnis“, sagte er nach der Partie.

Auch über die Leistung seiner Mannschaft kann er nicht klagen. „Mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, bin ich insgesamt zufrieden. Ich denke, auf dieser Leistung können wir aufbauen. Wir haben uns Schritt für Schritt kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt, in diese Richtung müssen wir weiterarbeiten“, gibt der U23-Trainer einen Ausblick auf die nächsten Trainingseinheiten.

1.FC Eschborn - FSV Frankfurt U23 0:0 (0:0)

FSV Frankfurt U23
: Pirson – Gruber (46. Fachat), Brill, Schadeberg, Schick -  Wilhelm (73. Hofmeier), Heitmeier, Ballmert, Oesterhelweg –Wölk, Winter (9. Baku).

Gelbe Karte: Hertlein, Strenkert / Gruber

Gelb-Rote Karte: Fachat

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Sindelfingen)

Zuschauer: 300

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 06.10.2012

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz