3. Liga


7:1-Kantersieg vor heimischer Kulisse

FSV U23 übernimmt vorläufig die Tabellenspitze

Kollektiver Jubel nach dem Führungstreffer von Lukas Ehlert. Foto: Hauck

Der FSV Frankfurt U23 ist der perfekte Saisonstart geglückt: Auf dem Nebenplatz des Frankfurter Volksbank Stadion gelang den Mannen von FSV U23-Trainer Nicolas Michaty ein 7:1-Erfolg über den FSC Lohfelden. Damit haben die Schwarz-Blauen nach dem Auswärtserfolg bei Rot-Weiß Darmstadt auch das erste Heimspiel der Hessenliga-Saison 2013/14 gewinnen können und übernehmen nach dem 2. Spieltag die Tabellenführung.

Die FSV U23 startete engagiert in die Partie und konnte sich dafür nach einer Viertelstunde mit dem Führungstreffer belohnen: Nach Vorlage von Marcel Kaffenberger kam Lukas Ehlert zum Abschluss und versenkte den Ball zum 1:0. Nur sechs Minuten später war es wieder Ehlert, der die Führung auf 2:0 ausbaute: Emre Nefiz passte den Ball in die Mitte zu Nikki Ahamed, der das runde Leder sofort auf die linke Seite zum Stürmer leitete, der seine zweite Chance im Spiel ebenfalls effektiv nutzen konnte.

Mit der Führung im Rücken blühte die FSV U23 noch mehr auf und erarbeitet sich Chance um Chance. Vor allem Offensivspieler Emre Nefiz suchte immer wieder den Torabschluss, setzte den Ball aber entweder knapp am Tor vorbei oder wurde wegen einer Abseitsstellung durch den Pfiff des Schiedsrichters Timo Ide gestoppt. Auf der anderen Seite zeigte die Defensivabteilung der FSV U23 ein solides Spiel und ließ mit Torhüter Jannis Pellowski als sicherem Rückhalt nichts anbrennen, so dass es mit der Führung in die Kabine ging.

Auch in der zweiten Spielhälfte drückten die Gastgeber der Partie ihren Stempel auf und konnten in der 55. Spielminute das 3:0 markieren, nachdem Florijon Belegu den Ball auf der linken Seite aus spitzem Winkel im kurzen Ecke einschlagen ließ. Die Zuschauer und die Spieler hatten ihren Jubel über diesen Treffer kaum beendet, als sie schon wieder die Arme hochreißen durften: Zwei Minuten nach Belegu reihte sich auch Ahmed Azaouagh in die Torschützenliste ein, nachdem er einen sehenswerten Schuss aus zentraler Position im Netz zappeln ließ.

Einer Unachtsamkeit in der FSV-Defensive war es zu verdanken, dass die Lohfeldener in diesem Spiel zu ihrem Ehrentreffer kamen: In der 68. Spielminute verkürzte Rene Huneck für die Gäste auf 1:4. Die FSV U23 machte ihre Überlegenheit aber unmittelbar nach dem Anstoß deutlich: Nach einer Flanke von außen stand Nefiz goldrichtig und gab mit seinem Treffer zum 5:1 die passende Antwort auf das FSC-Tor. Keine Minute später konnte auch Kaffenberger, der zuvor im Spiel durch kluges Passpiel und gefährliche Standards auffiel, „netzen“. Nach einem wunderbaren Doppelpass-Spiel mit dem eingewechselten Samir Benamar erzielte der 19-Jährige das sechste Tor für die schwarz-blauen Kicker. Trotz der 6:1-Führung spielte die Michaty-Elf in den letzten 20 Minuten beherzt weiter und hätte durchaus noch mehr Tore schießen können. Erfolgreich war aber nur noch Benamar: In der 87. Spielminute markierte er den Treffer zum 7:1-Endstand.

Nach dem starken Heimsieg auf dem Nebenplatz des Frankfurter Volksbank Stadion zeigte sich auch FSV U23-Coach Michaty sehr zufrieden: „Insgesamt können wir heute nicht nur mit dem Endergebnis, sondern auch mit der Art, wie wir Fußball gespielt haben, sehr zufrieden sein. Jedes Tor war sehr schön herausgespielt. Wir konnten die gute Leistung über die kompletten 90 Minuten aufrecht erhalten, nur bei dem Gegentor nach einer Standardsituation haben wir nicht aufgepasst. Aber es war einfach auch von außen schön zu sehen, mit wie viel Spielfreude und Geschlossenheit die Mannschaft heute auf dem Platz agiert hat.“

Die vorläufige Tabellenführung ist ein kleines Bonbon für die Zweitliga-Reservemannschaft: „Nach zwei Spieltagen hat die Tabelle natürlich noch keine Aussagekraft. Aber natürlich freut es uns, dass wir mit zwei Siegen in zwei Spielen in die Saison gestartet sind und uns jetzt mit sechs Punkten auch in der Tabelle ganz oben wiederfinden. Diesen Moment genießen wir und das stimmt uns für die Saison zuversichtlich.“

FSV Frankfurt U23 – FSC Lohfelden 7:1 (2:0)

FSV Frankfurt U23: Pellowski – Azaouagh, Kaffenberger, Ballmert, Alikhil (75. Effiong) – Ernst (64. Baku), Henrich, Ahamed (61. Benamar), Belegu – Nefiz, Ehlert.

Tore: 1:0 Ehlert (17.), 2:0 Ehlert (23.), 3:0 Belegu (55.), 4:0 Azaouagh (57.), 4:1 Huneck (68.), 5:1 Nefiz (68.), 6:1 Kaffenberger (69.), 7:1 Benamar (87.).

Gelbe Karten: - / Huneck, Schan.

Zuschauer: 94.

Schiedsrichter: Timo Ide.

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 03.08.2013

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz