3. Liga


Marc Kruska über den FSV, Borussia Dortmund und seine Ziele

Mittelfeldspieler zu Gast bei „Elfmeter – Fußball auf den Punkt“

Konzentriert beim Training: Marc Kruska ist am Donnerstag zu Gast bei rheinmaintv. Foto: bild pressehaus

FSV-Fans sollten sich am Donnerstag, den 20. März 2014 ihren Platz vor dem Fernseher reservieren: Wenn um 19 Uhr auf rheinmaintv die Sportsendung „Elfmeter – Fußball auf den Punkt“ anläuft, ist auch ein FSV-Gesicht mit dabei. Winterneuzugang und Mittelfeldspieler Marc Kruska ist zu Gast bei Moderator Carsten Praeg.

Im ganz neu bezogenen TV-Studio von rheinmaintv unterhalten sich „Kruse“ und Praeg über den bisherigen Saisonverlauf des FSV und legen dabei den Fokus vor allem auf die vergangenen erfolgreichen Spiele. Thema ist natürlich auch das bevorstehende Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf im Frankfurter Volksbank Stadion am Samstag, den 22. März 2014 (Anpfiff um 13 Uhr). Außerdem berichtet Kruska, wo er persönlich die Schwarz-Blauen am Ende der Saison sieht.

Neben dem FSV sprechen der FSV-Profi und der Moderator außerdem auch über die beiden Bundesligisten der Rhein-Main-Region, die SG Eintracht Frankfurt und den FSV Mainz 05. Mit der Bundesliga hat auch der Rückblick von Kruska auf die Anfänge seiner Karriere zu tun: Der 26-Jährige erzählt, welche Erfahrungen er bei Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund gemacht hat und was ihn heute noch mit seinem ersten Profiverein verbindet.
Für alle, die um 19 Uhr noch nicht vor dem TV Platz nehmen können, gibt es um 22 Uhr nochmal eine Wiederholung der Sportsendung auf rheinmaintv.

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 19.03.2014

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz