3. Liga


Chronik des Stadions am Bornheimer Hang

Mai 1930

Grundsteinlegung zur ersten Tribüne des Stadions am Bornheimer Hang.

11. Oktober 1931

Einweihung des Stadions als eines der modernsten Stadien in Süddeutschland. Das Eröffnungsspiel gewinnt der FSV mit 3:0 gegen Germania 94.

März 1944

Tribüne und Spielfeld werden nach dem Angriff auf die Stadt Frankfurt so sehr zerstört, dass kein Spielbetrieb möglich ist.

9. August 1953

Wiedereinweihung des Stadions am Bornheimer Hang:
Neuer Rasenplatz, neue Beton-Stehterrassen, Verdoppelung des Fassungsvermögens, Wiederaufbau der Tribüne.

8. Mai 1957

Flutlichtanlage wird in Betrieb genommen.

10. August 1960

Die Flutlichtanlage brennt zum vorläufig letzten Mal und muss aus finanziellen Gründen verkauft werden.

Mai 2005

Spatenstich Kunstrasenplatz.

Juli 2006

Die Frankfurter Volksbank e.G. sichert sich das Namensrecht
-> Umbenennung in das "Frankfurter Volksbank Stadion".

November 2007

Beginn des Umbaus.

4. Dezember 2007

Abriss-Party.

27. März 2009

Flutlichtmasten stehen.

Juli 2009

Fertigstellung des Umbaus der Nord-, Süd- und Gegentribüne.

18.07.2009

Flutlicht wird getestet.

23.07.2009

Eröffnung des umgebauten Frankfurter Volksbank Stadions im Rahmen des Freundschaftsspiels des FSV Frankfurt gegen Werder Bremen (1:2).

August / September 2009

Einbau Rasenheizung.

24.11.2012

Eröffnung der neuen Haupttribüne zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (0:1)

Bildergalerie

Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz