Neues Wappen

Neues Wappen

Beitragvon micha » Sonntag 27. Juli 2014, 20:35

Ich geh seit einigen Jahren gerne an den Hang um guten ehrlichen Fußball zu sehen. Der Verein, das Umfeld, die Fansszene - auch wenn sie noch sehr klein ist und leider nicht die Leistung des Vereins widerspiegelt - alles macht den Besuch immer wieder zu einem Erlebnis. Alles ist unaufgeregt, sympatisch und ehrlich.

Doch dann Frage ich mich, warum ausgerechnet jetzt ein neues Wappen eingeführt werden soll? Der FSV scheint in letzten 2 Jahren und gerade mit der letzten Fußball-WM (Leckie) richtig Fuß gefasst zu haben. Die Facebook-Zahlen und Twitter-Zahlen sind in die Höhe geschossen. Man ist anerkannt für hervorragende Arbeit. Die Zuschauerzahlen steigen langsam aber kontinuierlich. Und da soll plötzlich ein Identifikationssymbol, ein Wappen das bekannt ist wie ein bunter Hund, durch eine wie am CAD-Reißbrett entworfenes Wappen ersetzt werden. Ein neues Wappen, dass von den Fans schon wegen dem Farbverlauf gar nicht nachgehäkelt bzw. nachgepinselt werden kann. Ein neues Wappen, dass beim ersten Hingucker eher an Preußen Münster erinnert. Ein neues Wappen, dass weder die Stadt Frankfurt noch den Bezug zu Bornheim beinhaltet. Ist das Sinn und Zweck?
Nein, dass verstehe ich einfach nicht. Ich bitte, den Vorstand die Sache gründlich zu überdenken. Ein Zurück zum alten Wappen ist kein Gesichtsverlust - nein, im Gegenteil: es zeugt von Größe.
micha
 
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 21:19

Re: Neues Wappen

Beitragvon Franzkanns » Montag 28. Juli 2014, 18:59

micha hat geschrieben:Ich geh seit einigen Jahren gerne an den Hang um guten ehrlichen Fußball zu sehen. Der Verein, das Umfeld, die Fansszene - auch wenn sie noch sehr klein ist und leider nicht die Leistung des Vereins widerspiegelt - alles macht den Besuch immer wieder zu einem Erlebnis. Alles ist unaufgeregt, sympatisch und ehrlich.

Doch dann Frage ich mich, warum ausgerechnet jetzt ein neues Wappen eingeführt werden soll? Man ist anerkannt für hervorragende Arbeit. Die Zuschauerzahlen steigen langsam aber kontinuierlich. Und da soll plötzlich ein Identifikationssymbol, ein Wappen das bekannt ist wie ein bunter Hund, durch eine wie am CAD-Reißbrett entworfenes Wappen ersetzt werden. Ein neues Wappen, dass von den Fans schon wegen dem Farbverlauf gar nicht nachgehäkelt bzw. nachgepinselt werden kann. Ein neues Wappen, dass beim ersten Hingucker eher an Preußen Münster erinnert. Ein neues Wappen, dass weder die Stadt Frankfurt noch den Bezug zu Bornheim beinhaltet. Ist das Sinn und Zweck?
Nein, dass verstehe ich einfach nicht. Ich bitte, den Vorstand die Sache gründlich zu überdenken. Ein Zurück zum alten Wappen ist kein Gesichtsverlust - nein, im Gegenteil: es zeugt von Größe.


Dem ist meiner Meinung nach nicht mehr viel hinzuzufügen.
Da werden Marketingstrategien, Kampagnen und vieles mehr in der Theorie durchgespielt, mit dem Text "aus eigener Kraft" ein, in Zeiten von Scheichs, Gasmilliardären und Brausevereinen, Slogan entwickelt, der es auf den Punkt bringt, aber dann gleichzeitig eben dieses leblose, nichtssagende Wappen präsentiert.
Warum hat man vor, nachdem man sich in Fußball-Deutschland in den letzten 6 Jahren einen Namen gemacht hat, diesen Namen wieder vergessen zu machen, mit derm allerweltswappen "FSV 1899".
Diese meine Meinung ist subjektiv, sicher, doch ist es die Meinung eines treuen FSV-Fans und mich würde interessieren wie andere darüber denken...
Bild

Scheiß "Red Bull"
Franzkanns
 
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 10:58

Re: Neues Wappen

Beitragvon ramone » Montag 28. Juli 2014, 22:51

Ein Vereinsemblem sollte griffig und einfach gehalten sein. Ein Fan muss es sich auf die Fahne malen können und ein Achtjähriger sich das merken. Einen durchsichtigen Autoaufkleber sollte man auf Anhieb erkennen. Von all dem hat das traditionelle Emblem nicht viel. So kann man durchaus drüber streiten.

Die Art und Weise, diese Entscheidung im Rahmen einer Marketingkampagne bekanntzugeben, ist natürlich äußerst... ich weiß nicht.

Das angedachte Emblem finde ich im Gegensatz zu den meisten FSV-Fans gar nicht daneben. Man stellt den „FSV“ heraus, als gäbe es nur diesen. Klasse, dem Schlachtruf entsprechend. Zugegeben, die metallische Umrandung und der Farbverlauf von schwarz nach blau übergehend, erinnern doch etwas an das Markenlogo eines Automobilherstellers. Und die gute alte Wolfsangel, die vermisse ich auch!

Bin gespannt, wie sich die Sache entwickelt.
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Neues Wappen

Beitragvon ramone » Dienstag 29. Juli 2014, 20:51

Das neue Emblem. Nachzutragen wäre die deutliche Abgrenzung zu anderen Vereinen der Region. Kein Rot wie im Stadtwald, in Offenbach oder in Wehen. Schwarz und Blau dominieren.

Doch wie gesagt, die Wolfsangel fehlt. Großes Minus! Erst heißt es "Born in Bernem", plötzlich die Abkehr. In Zeiten der Hoffenheims und RB Leipzigs hat der Stadtteilbezug etwas Sympathisches. Mich als Nicht-Frankfurter hält er keinesfalls ab, zum FSV zu pilgern.
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Neues Wappen

Beitragvon Wolfsangel » Dienstag 29. Juli 2014, 21:05

Der "offene Brief" ist zwar sehr nett gemeint.
Aber mir ist immer noch nicht klar, weshalb das Vereinswappen gegen ein, aus meiner Sicht "nichtssagendes" ersetzt werde soll. Ganz davon abgesehen, dass ein Vereinswappen Tradition beinhaltet gerade jene angebliche Tradition die man mit dem Bannerspruch "Aus eigener Kraft" wieder beleben will. Da passt ein neues Wappen nun mal ganz und gar nicht. Im Gegenteil es ist kontraproduktiv ! Wenn man das in der Gestaltung und Form einmaliges alte Wappen der "75 Jahr-Fahne" (hängt in der Geschäftsstelle) genommen hätte, das hätte in jedem Falle mehr Sinn gemacht. Wie gesagt einmalig in Gestaltung und Form. In den 5 höchsten Klassen des deutschen Fußballs findet man ein solches Wappen kein einziges mal mehr. Hier wäre also die Einmaligkeit, das Herausragen aus der breiten Masse der runden etc. Wappen mehr als gelungen. D a s hätte Aufmerksamkeit in Deutschland hervorgerufen. Nicht aber so ein "Allerweltswappen".
Ich verstehe da auch nicht den e.V-Vorstand, dass der so etwas durchgehen lässt, obwohl mit Herrn Rosenthal ein alter "Bernemer" den Vorsitz hat. Aber wahrscheinlich ist er zu schwach sich gegen solche Strömungen von sog. "Marketingfachleuten" zur Wehr zu setzen. Es sind halt keine "Bernemer" in der Verantwortung, noch nicht einmal in Frankfurt geborene. Für die ist der FSV wie ein Firma, das wird das Logo einfach mal aus Marketing gründen geändert und dabei völlig vergessen, dass es sich um einen lebendigen Verein handelt mit Gefühlen und Traditionsbewußtsein, dem man nicht so einfach die Seele aus dem Herz schneiden kann.
Ganz davon abgesehen, dass einige Vereine, die das zuvor auch schon versucht haben, wieder zurückrudern mussten. Jüngstes Beispiel ist der VfB Stuttgart, der "weltmännisch" glaubte in seinem Wappen den Ortnamen einzubringen. Jetzt muss er das alte Wappen mit "1893" wieder einführen. Der KSC ist ein weiteres Beispiel. Hier wurden die badischen Farben gelb-rot als Dreieck auf das Wappen gesetzt zum Entsetzen der Mitglieder und Fans. Auch hier hat man das alte Wappen wieder hervorgekramt- Ein Beispiel unseres Nachbarn: der schwarz-weiße Adler wurde wieder zurückgezogen und den alten rot-weißen eingesetzt.
Man sollte sich vielmehr mal ein Beispiel am HSV nehmen dessen Wappen seit 1919 unverändert, mal größer mal kleiner die Trikots ziert, oder Hertha BSC (mal mit rundem Kreis, mal ohne) aber immer im Grunde das Traditionswappen. Selbst der 1.FCK ist nach einem Jahr zurückgerudert.
...und der HSV hat wohl - einmalig - in seinen Satzungen verankert, wie das Heimoutfit auszusehen hat: weißes Trikot, rote Hosen, blaue Stutzen mit schwarz-weißem Buntecken.
Ich wäre schon froh, wenn wir gelegentlich wieder in schwarz-blau quergestreiften Trikots auflaufen würden (nicht die angedeuteten der letzen Saison) Wohl aber bei den Verantwortlichen nicht mehr zu erwarten !!!!
Wolfsangel
 
Beiträge: 268
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:59

Re: Neues Wappen

Beitragvon Elwetritsche Fritz » Dienstag 29. Juli 2014, 23:10

Ich finde auch das neue geplante Vereinswappen ist ein einzige Katastrophe. Der FSV hat das schönste Vereinswappen im bezahlten Fussball in Deutschland.
Kann mich noch gut an mein erstes vollgeklebtes Panini-Album als kleiner Steppke Anfang der 80er Jahre erinnern und was war da mein absolutes Lieblingswappen? Das des FSV Frankfurt. Mit dem Verein hatte ich damals nichts am Hut. Das hat sich erst vor ca. 5 Jahren geändert.
Bleibt bei unserem Traditionswappen!!!!
Elwetritsche Fritz
 
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 20:10

Re: Neues Wappen

Beitragvon ramone » Mittwoch 30. Juli 2014, 00:10

Wolfsangel hat geschrieben:Ganz davon abgesehen, dass ein Vereinswappen Tradition beinhaltet gerade jene angebliche Tradition die man mit dem Bannerspruch "Aus eigener Kraft" wieder beleben will. Da passt ein neues Wappen nun mal ganz und gar nicht.

Ich glaube eher, dass die Änderung des Emblems im Vordergrund stand und der Bannerspruch diesen Einschnitt (so gut es geht) kompensieren soll.

Wolfsangel hat geschrieben:Wie gesagt einmalig in Gestaltung und Form. In den 5 höchsten Klassen des deutschen Fußballs findet man ein solches Wappen kein einziges mal mehr. Hier wäre also die Einmaligkeit, das Herausragen aus der breiten Masse der runden etc. Wappen mehr als gelungen.

Genau das wird neben den bereits genannten Dingen (Herausstellen der Marke "FSV" und des Gründungsjahres, farbliche Abgrenzung zu umliegenden Clubs) der Grund gewesen sein, etwas zu tun. Den ortsunkundigen Fußballfan erinnert das Wappen mehr an einen Schützenverein als an einen Fußballclub. Deshalb gebe ich zu, dass mir das Vorhaben behagt. Egal, ob die Wolfsangel bleibt oder nicht.

Schauen wir, wie im November abgestimmt wird. Wenn der FSV auch noch in zehn Jahren unter den TOP 36 spielt, sollen mir beide Varianten recht sein.
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Neues Wappen

Beitragvon Obba » Mittwoch 30. Juli 2014, 09:32

Hallo,
wollte eigentlich nicht zu dem Thema Stellung nehmen.
Doch ich finde es gut das der Verein den Schritt geht und ein neues Wappen entwirft.
Denn der Verein ist zwar im Jahr 1899 gegründet worden.Doch in dieser Zeit wurde das Wappen bestimmt schon einige male geändert.
Ich glaube das der Verein sich damit ein bißchen vom Eintracht Logo absetzten will.
Und außerdem glaube ich das sich die Verantwortlichen wo auch immer Sie herkommen sehr wohl viele Gedanken darüber gemacht haben.
Und sind wir doch mal ehrlich in einem Jahr kräht da kein Hahn mehr nach.
Ich glaube das neue Wappen steht ja auch für eine neue Ära des Vereins warum auch nicht.
Denn es zählt doch nur der Sportliche Erfolg und dem ist es egal mit welchem Wappen.
Also ich unterstütze den Vorstand in seinem Vorhaben.
Ach und wie oft hat die Nationalmannschaft schon ein neues Trikot und Wappen gehabt.
Hat das vielleicht dazu beigetragen das sich was geändert hat zwischen Fans und Mannschaft?
Ich finde auch Mut zu neuem sollte belohnt werden.
Ich bin mal gespannt was hier für Diskussionen abgehen wenn der FSV Stromanbieter wird.

Also in diesem Sinne auf eine erfolgreiche Saison :blauschwarz: :blauschwarz: :blauschwarz: :blauschwarz:

Mit sportlichem Gruß de Obba
Obba
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 20. September 2010, 14:55

Re: Neues Wappen

Beitragvon Bernermer Bub » Mittwoch 30. Juli 2014, 10:27

Ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich weiß, dass viele das alte Wappen sehr mögen, ich persönlich bin allerdings kein Freund davon. Mir ist es zu unruhig und mit dem Roten Stadtadler und dem darunter stehenden "Frankfurt a.m." ist mir da die Stadt Frankfurt zu sehr im Vordergrund. Ich bin heute Morgen an der Borsigallee vorbei gefahren und habe dort das erste Mal das neue Logo wahr genommen und es hat auf den kurzen Blick einen positiven Eindruck hinterlassen. Ein neuer, alter Adler, die Buchstaben FSV groß und präsent, das ist durchaus gut. Ich möchte mich aber gar nicht an der inhaltlichen Diskussion (bspw. Wolfsangel oder nicht) beteiligen sondern zu einem meines Erachtens großen Problem des neuen Wappens ein paar Zeilen schreiben:

Farbverlauf! Ernsthaft jetzt??? Es gibt meines Erachtens einige sehr triftige Gründe, warum ein Farbverlauf in einem Vereinswappen nichts zu suchen hat.
- Optische Wirkung: Ich habe das Gefühl, dass ich über das neue Wappen mal drüber wischen müsste, damit es sauber wird.
- Einfache Reproduzierbarkeit: Ein Wappen muss einfach nachzustellen sein, damit es von Fans möglichst häufig und schnell nachgestellt werden kann. Je einfacher, desto mehr Wappen, je mehr Wappen desto höher die Präsenz und Identifikation. Aber wie sollen Fans einen Farbverlauf sauber auf Fahnen malen oder Stricken, Sticken, Häkeln?
- Druckbarkeit: Alle Wappen der oberen drei Ligen können mit drei Farben gedruckt werden. Ich möchte einfach mal anzweifeln, dass jede Zeitung/Zeitschrift einen Farbverlauf drucken kann/wird. Das letzte, was man haben sollte, ist ein verhunztes Wappen.
- Fanartikel: Wie soll der Farbverlauf auf einen Schal? Und ich glaube, dass ein Farbverlauf im Druck bei vielen Dingen teurer ist, als ein zweifarbdruck.
- Optische Effekte: Bei vielen Fremdproduktionen (Medienberichte in Sky, FIFA Videospiele) werden auf die Vereinswappen optische Effekte angewendet (zur Zeit ist der Glossy Effekt da recht beliebt), um einen 3D Effekt zu erzielen. Da mit dem Farbverlauf ein ähnlicher Effekt bereits besteht läuft man Gefahr, dass diese Effekte sich untereinander beißen und schlecht aussehen. Weiterhin wäre solche Effekte auch für eigene Zwecke, wie spezielle Medienkampagnen schwer anwendbar, da die Effekte gegenseitig konkurrieren.
- Langlebigkeit: Ein Farbverlauf mag ja heute Cool aussehen aber das Risiko, dass es in 5-10 Jahren wirkt wie "6-jähriger-mit-zu-vielen-photoshop-filtern" ist doch sehr hoch und das Wappen sollte doch eine gewisse "Langlebigkeit" besitzen.

Einen Farbverlauf bei einem neuen Wappen einzusetzen halte ich für sehr schwierig bis Kontraproduktiv und wenig durchdacht. Ich schätze, dass verschiedene andere Vereine bereits ähnliche Überlegungen angestellt haben und sich aus guten Gründen bisher immer dagegen entschieden haben (nicht dass wir generell alles machen sollten wie andere). Was meines Erachtens auch auf keinen Fall passieren darf ist, dass wir zwar ein Farbverlaufswappen haben aber so oft eines ohne verwendet werden muss, dass nach kurzer Zeit zwei existieren. Das ist dann wieder kontraproduktiv, was die Identifikation angeht. Ich glaube auch, das bei allen Diskussionen, die ein neues Wappen ohnehin lostreten wird, der Fabverlauf den Widerstand nur noch erhöhen wird.

Mein Vorschlag wäre, dass man das Wappen so überarbeitet, dass die Farbverläufe verschwinden. Eine "aufgehübschte" Version mit Farbverlauf, Glossy, Shiny oder Wrecked Effekten kann dann später, wenn das neue Wappen etabliert ist, immer noch einmal für ausgewählte Kampagnen oder Drucke verwendet werden.
Bernermer Bub
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:40

Re: Neues Wappen

Beitragvon Greenhorn » Mittwoch 30. Juli 2014, 10:41

Immer wenn ich vor dem Fernseher sitze, ein Spiel des FSV angekündigt wird und dabei unser Wappen erscheint, wird mir warm ums Herz!
Nichts gegen Innovationen die den Verein am Nabel der Zeit halten, aber bitte lasst die Finger von unserem Unikat weg!
Greenhorn
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 12:09

Re: Neues Wappen

Beitragvon Wolfsangel » Mittwoch 30. Juli 2014, 11:32

Ramone

Das was Du schreibst, mag durchaus richtig sein. Nur gebe ich zu bedenken, dass wir mit diesem neuen Wappen keinen einzigen Zuschauer mehr, auch keinen einzigen Sponsor zusätzlich gewinnen werden. Warum auch ?? Andere Vereine haben solche "neuen Markentingauftritte" auch vollzogen, ohne an den Grundfesten des Vereins zurütteln. Beispiel: Borussia Dortmund. Das BVB-Wappen war Ende des Krieges bis etwa 1950/51 mit dem Zusatz "Dortmund" versehen. Dann entschloss man sich nur noch BVB 09 zu bringen, mal mit doppeltem Kranz, mal mit breitem Kranz und jetzt mit schmalem Kranz. Hier wurde also am Grundsätzlichen des Wappens so gut wie nicht gerüttelt. der 1.FC Köln hat vor einigen Jahren sein Wappen farblich etwas verändert. Das war es denn auch schon.
Was zu mehr Zuschauern und eventl. auch Sponsoren führt, ist und bleibt nun mal die Leistung der Mannschaft auf dem Spielfeld. Wenn wir jedes Jahr "nur um den Klassenerhalt" spielen, uns keine anderen Ziele setzen wollen oder können, dann werden wir auch nicht beachtet werden. Da nutzt auch kein neuer "Auftritt mit neuem Wappen und Spruch". Das Geld, welches wir hier - sinnlos vergeuden - hätten wir lieber in "Beine" investieren sollen und Leute wie Heubach und Leckie gehalten.
Wolfsangel
 
Beiträge: 268
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:59

Re: Neues Wappen

Beitragvon FOZZY » Mittwoch 30. Juli 2014, 12:37

Hallo Leute ,

Ich habe das alte Wappen auf den Oberarm tättoowiert , :flehen:
was soll Ich jetzt machen es ausstreichen und darunter das neue machen lassen :bruell:

ausserdem auf dem neuen Wappen nur FSV ??? Bischofsheim ? Mainz ? Rhatenow ? :klugscheiss:

Ich bin der Meinung Finger weg von unserem Wappen :fsvsupp2:
FOZZY
 
Beiträge: 80
Registriert: Montag 20. September 2010, 11:16

Re: Neues Wappen

Beitragvon Bernermer Bub » Mittwoch 30. Juli 2014, 13:43

FOZZY hat geschrieben:was soll Ich jetzt machen es ausstreichen und darunter das neue machen lassen :bruell:


Ne, musst Du so lassen, Du bist dann Retro und das ist ja bekanntlich "IN" :D
Bernermer Bub
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:40

Re: Neues Wappen

Beitragvon Christian » Mittwoch 30. Juli 2014, 13:54

Bernermer Bub hat geschrieben:Einen Farbverlauf bei einem neuen Wappen einzusetzen halte ich für sehr schwierig bis Kontraproduktiv und wenig durchdacht.

Aus heraldischer Sicht sind Farbverläufe eh ein No-Go. Es gibt keine Farbverläufe in Wappen. Daher sollten wir bei diesem Entwurf auch nicht von einem Wappen reden sondern von einem Logo.
Christian
 
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 8. Januar 2012, 02:12

Re: Neues Wappen

Beitragvon ramone » Mittwoch 30. Juli 2014, 14:18

@Wolfsangel
Wer sagt, dass wir durch einen neuen Auftritt nach außen nicht auch weitere Fans und Sponsoren gewinnen? Schwieriger ist es, dies zu messen. Ich finde auch nicht, dass hier in irgendeiner Form an den Grundfesten des Vereins gerüttelt wird.

Viel schädlicher wäre eine Endlosdiskussion um das Thema. Als hätte die Spaltung der Fanschaft im Block nicht schon genug Ärger gebracht. Hoffe, dass der Verein die richtigen Mittel findet, um der Sache Herr zu bleiben.
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste