Neue Haupttribüne

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon ExAmigo » Donnerstag 28. April 2011, 22:38

Wann hört denn diese Posse wegen dem Stadion mal auf?
Sehe das ähnlich, dass nicht DFB/DFL hier der Buhmann ist, sondern eher die Stadt...
Tja wenn die Politik schon eher einen anderen Verein in der Stadt bevorzugt, dann leidet immer der Kleine... So ist das leider...
Auch wenn ich finde, dass hier mal ne Ausnahme gemacht werden könnte.
Diese 15000 Regel finde ich manchmal unangebracht und nicht notwendig.

Aber der FSV noch mal in der Schüssel, ick wees ja nich, ob dit jut jeht...

Der FSV gehört an den Hang und basta

eiserne Grüße

P.S.:
schönen Gruß an Shefferson, den saudummen Kommentar vom Soli kannste Dir klemmen!
Denn den zahlt man auch in meiner Heimat! Aber bleib schön in Deinem Glauben, sowas passt unseren Herren Politikern gerne in den Kram...
ExAmigo
 
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 18. September 2010, 20:01

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon ExAmigo » Donnerstag 28. April 2011, 22:44

und zum Thema Lizenzverfahren, da kann ich den LokFan verstehen...

1860 und Bielefeld hätte in der Winterpause die Lizenz entzogen werden müssen!
So wie die gewirtschaftet haben... Und wenn man ernst machen würde, dann ständen deutlich mehr Vereine in Liga 1 und 2 ohne Lizenz da. Das würde ich mal gutheißen!

Kann nicht sein, dass viele kleinen Vereine (FSV, Union etc.) vernünftig wirtschaften und sich an die Regeln halten und andere haun die Kohle raus die sie nicht haben und bekommen trotzdem keine richtig vor den Latz.

Das ist für mich ein Witz!

Übrigens bin ich persönlich sehr froh, dass wir zum 3. Mal hintereinander die Lizenz ohna Auflagen bekommen. Da gab es auch schon mal andere gruselige Zeiten aber mittlerweile haben wir die richtigen Leute am Werk...

eiserne Grüße
ExAmigo
 
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 18. September 2010, 20:01

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Schlüsselschüttler Bl. O » Donnerstag 28. April 2011, 23:05

SK_Kru hat im Grunde genommen schon recht, es gibt nun mal Regularien und an die haben sich alle Beteiligten zu halten. Wir haben bezüglich der Kapazität (und auch bezüglich der 3 Mannschaften die am Hang spielen) Ausnahmegenehmigungen erhalten und damit soll nun offenbar Schluß sein. Das ist, von einem neutralen Standpunkt aus betrachtet, durchaus richtig und nachvollziehbar. Offensichtlich hat man beim FSV den Aussagen von Roth/Frank vertraut und auf eine weitere Ausnahmegenehmigung für 2011/12 gehofft und fällt nun aus allen Wolken. Mal sehen was dabei rauskommt.

Andererseits kann es ja nicht im Sinne der DFL sein, solide wirtschaftende Vereine finanziell zu schädigen, während man bei anderen wie 1860 oder Arminia alle verfügbaren Augen zudrückt. Ich hoffe mal auf eine pragmatische Lösung für die nächste Runde (so die Tribüne denn wirklich in Bau gehen sollte, wirklich dran glauben werd ich erst wenn die Bagger anrollen). Aber der FSV muß sich auch darum bemühen die Statuten einzuhalten. Eine Kapazität von 15.000 für die 2. Liga einzufordern, ist legitim, und das hat auch der FSV zu gewährleisten, ganz gleich, wie hoch die tatsächlichen Zahlen sind. Alle anderen Vereine kriegen das schließlich auch gebacken.
Schlüsselschüttler Bl. O
 
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 18. September 2010, 12:31

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon ADLERMANIA89 » Donnerstag 28. April 2011, 23:07

Das schlimme ist, wenn wir wieder für 1 Jahr in die Waldschüssel müssen, könnte das ganze in einem finanziellen Teufelskreis enden. Beim FSV wurde immer solide gewirtschaftet und darauf geachtet keine Schulden zu machen. Das alles könnte von heute auf morgen zunichte gemacht werden, wenn wir auf einmal gezwungen sind Geld auszugeben das wir nicht haben.
Kann mich mit dem Gedanken Waldstadion so gar nicht anfreunden.
Wie kommt es eig. dass bei Vereinen wie Stuttgart oder Kickers das komplette Stadion neu gebaut wird und die in der Zeit nicht umziehen müssen?!

Einfach nur unglaublich was hier wieder abgeht... :angry:

Ich hoffe wir können am Hang bleiben. Bei Risikospielen könnte man zur Not immer noch in den Stadtwald ausweichen, was ja nur höchstens 2-3 mal der Fall sein könnte!

Für immer FSV!

BORN IN BERNEM
Born in Bernem!
Benutzeravatar
ADLERMANIA89
 
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:44

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon ramone » Donnerstag 28. April 2011, 23:08

SK_Kru schrieb:
Ich kann diese 15.000er Regel auch nicht unbedingt nachvollziehen aber den Karren hat nicht die DFL in den Dreck geschoben.

Dann wird es Zeit, sich mal dagegen auszusprechen.

Mal ehrlich, wir reden hier über einen Stadionausbau, der voraussichtlich zum Ergbnis hat, dass am Hang ein zweitligataugliches Stadion steht (dann hoffentlich auch mit schnuffiger Damentoilette :schalsb: ), deren Hauptnutzer ein wirtschaftlich gesunder und finanziell bislang stets bescheidener Zweitligist ist.

Da sind doch Vergleiche mit Spanien, Italien und England irgendwo mit Kanonen auf Spatzen geschossen, eigentlich gar nicht angebracht.

Definitiv ist es Mist, was bisweilen im und rund uns Lizenzverfahren der DFL läuft. Mit welchem Recht zapft Bielefeld nach all seinen Verfehlungen den DFL-Fonds an? Was wollen die 60er überhaupt noch im Profifußball, nachdem ein Insolvenzverfahren zum ich-weiß-nicht-wievielten-mal erwogen und aus kaum verständlichen Gründen abgewehrt wurde?

Interessant auch mal das hier:
http://www.zeit.de/sport/2010-05/lizenz ... esliga-dfl

Auch wenn ich das Lizenzverfahren keinen Witz finde (den Südeuropäern sind wir hundert pro um Lichtjahre voraus, nee das geht gar nicht...), so hat LokundFSV-Fan – was die genannten Vereine und noch ein bisschen mehr betrifft – recht.

:fsv1:
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon le monde » Donnerstag 28. April 2011, 23:38

ramone schrieb:
Vielleicht sollte unser Präsident mal in Düsseldorf anrufen. Dort wird demnächst die "airberlin world" wieder frei. Die Teile sollen angeblich nach Dänemark gehen. Vielleicht könnte man sie zuvor nach Bornheim vor die Eissporthalle bringen und zusammenschrauben.

Wie absonderlich, das Ganze.[/quote]

Apropos "AirBerlin World" Düsseldorf. Das Stadion ist komplett überdacht, das KANN einfach nicht so teuer sein, so ein bisschen Dach auch noch über unsere Stehplätze zu bauen!!


im Waldstadion hatte der FSV meines Wissens nach übrigends 7000 Zuschauer im Schnitt, was natürlich auch an den stark besuchten Spielen gegen (ich glaube?) K'lautern und Mainz lag, bei denen viele Auswärtsfans zu Gast waren.
Benutzeravatar
le monde
 
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 11:57

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon ramone » Freitag 29. April 2011, 00:08

@le monde

Wobei unser Fanblock auch im Waldstadion überdacht wäre.

Wieviel Plätze hätte dann jeder von uns zur freien Verfügung? Acht, zehn, zwölf?
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon LokundFSVFan » Freitag 29. April 2011, 06:44

SK_Kru schrieb:
LokundFSVFan schrieb:

Das ganze Lizenz verfahren ist ein Witz. Aber warten wir mal ab was kommt.


Magst bitte du mal präzisiern, was genau ein "Witz" ist?
Ich werfe einmal zwei Szenarien in den Raum:
1. Das lasche Lizenzierungsverfahren in Spanien und Italien hat dazu geführt, dass mittlerweile jeder Drittligaverein da dermaßen mit den Euros (die sie nicht haben!) um sich wirft, dass sich die UEFA bemüßigt fühlt, eine verbindliche Lizenzierung zur Teilnahme an den europäischen Wettbewerben einführen zu müssen. Wer sich da mal die Bilanzen anschaut, kriegt einen Herzkasper.

2. In England hat es dazu geführt, dass mittlerweile jeder mäßige Drittligaverein irgendeinen Scheich als Investor hat, die sogenannten Heuschrecken. Das rührt daher, dass die englischen Teams zwar früher erfolgreich waren, aber nicht mit Geld umgehen konnten.

Ich kann diese 15.000er Regel auch nicht unbedingt nachvollziehen aber den Karren hat nicht die DFL in den Dreck geschoben.


Klar wenn man übern Tellerrand schaut hast du schon recht, aber bei 1860 wurde jetzt das 2. oder 3. Jahre hintereinander Punkte abgezogen wegen Lizenzverstößen, Bielefeld geht in der Winterpause kräftig shoppen und paar wochen später wollen die Geld haben. Dafür steigen jetzt Vereine wie Osna und Oberhausen ab die vernuftig wirtschaften. Ist das Fair? Mir kommt es vor als würden die "großen" Vereine bevorzugt. Und diese Heuschrecken gibt es auch bei uns schon wenn wann Hoppenheim oder Rattenball sieht. Und klar wenn die Eintracht absteigt oder der Ofc aufsteigt kann ich es nachvollziehen in der Schüßel zu spielen aber spiele gegen Fürth, Ingolstatt und der Rest der Liga überhaupt nicht. Naja mal abwarten was sonst noch so passiert

:fsv1: :fsv1: :fsv1:
Benutzeravatar
LokundFSVFan
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:24

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Jupp » Freitag 29. April 2011, 09:36

Ich denke das die Vorgensweise des Vereins richtig ist. Erst mal den Ball flach halten, Widerspruch (Melderung von heute in der FNP) einlegen und abwarten wie die DFL entscheidet. Es bringt jetzt nichts wenn von Seiten des Vereins öffentlich hierüber diskutiert wird.
Da ist ja auch noch die Aussage des Tankwartes aus Sossenheim, dass der Spielbetrieb während der Umbauphase gewährleistet ist, obwohl ich dieser Aussage nicht viel Wert beimesse.
Es sollte doch möglich sein sollte den Spielbetrieb während der Umbauphase zu gewähren, da ja drei Tribünen mit ca. 8.000 Plätzen zur Verfügung stehen. Was in Offenbach geht, sollte doch auch bei uns möglich sein.
Das ein vorübergehender Umzug bei Risikospielen (Eintracht, Cottbus, Rostock usw.) zu akzepieren wäre, dürfte wohl jedem klar sein.
Treu bis in den Tod,
immer schwarzblau, niemals schwarzrot.
Jupp
 
Beiträge: 17
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 05:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon 19.2 nordend » Freitag 29. April 2011, 10:38

Eventuell ist der Umzug in die Arena bei einigen Spielen sogar lukrativ?! Gerade gegen die "großen" Gegner wie die Absteiger aus der 1. Liga könnten es sich mit 15-20.000 Zuschauern lohnen. Ich habe zwar keine Ahnung ab welcher Zuschauerzahl ein Gewinn gemacht wird, aber vielleicht bekommen wir von der Stadt eine Ermäßigung bei der Miete. Sozusagen als Wiedergutmachung für ihr diletantisches Verhalten bei der Ausschreibung... Allerdings glaub ich daran genauso wenig, wie an einen zügigen und reibungslosen Ablauf des Umbaus. Hat jemand mal die Baustellen entlang der Nidda gesehen? Seit über einem Jahr sind 3 Brücken im Rohbau-Zustand, weil die von der Stadt beauftragte Firma angeblich Konkurs angemeldet hat und sich das neue Ausschreibungsverfahren als kompliziert darstellt. Also wenn die nicht einmal ein paar Fußgängerbrücken über die Nidda hinbekommen, wie soll das blos mit dem Stadion werden...
19.2 nordend
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 27. Januar 2011, 12:49

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon SK_Kru » Freitag 29. April 2011, 12:32

LokundFSVFan schrieb:

Ist das Fair? Mir kommt es vor als würden die "großen" Vereine bevorzugt.


Ich bin zu 100% bei dir. Erinner dich nur mal an das Hickhack der Lizenzierung der Eintracht vor ein paar Jahren, wo Minuten vor Abgabeschluss die Unterlagen eingereicht wurden. Das war auch ein Geschenk der DFL, ein Oberhausen hätten die mit Sicherheit in die Oberliga Westfalen geschickt. An dieser Stelle wird mit Sicherheit mit zweierlei Maß gemessen.

Letztendlich geht es der DFL ja auch um das "Branding" und Vereine wie Bayern und BVB und wie sie alle heißen sind bessere Werbeträger und Markenbotschafter wie FSV Frankfurt und SC Paderborn. Auch hier wird die Fußballwelt vom Geld regiert.

Ich frag mich halt, was die Offenbacher besser können als wir ...
SK_Kru
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 17. September 2010, 12:48

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Jupp » Freitag 29. April 2011, 13:25

SK_Kru schrieb:
Ich frag mich halt, was die Offenbacher besser können als wir ...


Ganz einfach, sie sind schneller.
Schneller in der Planung, von der Stadt haben sie Rückendeckung, haben scheinbar die besseren Architekten (die keine Freitreppe brauchen) und den besseren Rückhalt bei der DFL (Trotz Umbau geht der Spielbetrieb im Stadion wieter).

So einfach kann es sein ...
Treu bis in den Tod,
immer schwarzblau, niemals schwarzrot.
Jupp
 
Beiträge: 17
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 05:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Fritz Freyeisen » Freitag 29. April 2011, 14:13

Der OFC spielt in der 3. Liga und dies zu 95% auch in der Saison 2011/12!
Diese Liga untersteht dem DFB und es werden dort kleinere Stadien verlangt.
Benutzeravatar
Fritz Freyeisen
 
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2010, 10:35

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Brillo Helmstein » Samstag 30. April 2011, 01:55

Das Lizensierungsverfahren ist mit Sicherheit richtig und notwendig. Von Zuständen wie in Italien, Spanien oder England, wo einzelne Vereine 500 Millionen Euro und mehr an Schulden angehäuft haben oder von „Heuschrecken“ aus allen Kontinenten ausgepresst werden, haben wir hier zum Glück noch nicht.

Leider lässt das Lizensierungsverfahren immer noch zu große Ermessenspielräume für die Entscheider in der DFL. Und da ist es mit Sicherheit so, dass der Markenschutz (= branding) bei der Entscheidung eine Rolle spielt. Unsere Spiele locken halt immer noch keine Massen ins Stadion oder vor die Fernsehschirme. Und den Markt für SKY-Abos deckt in dieser Region unsere Nachbar AG ab. Wozu braucht die DFL einen FSV Frankfurt?

Die Marke „DFL“ kann an anderen Standorten deutlich einfacher weiterentwickelt werden. Bei Discountern wie Aldi werden die umsatzschwächsten Produkte regelmäßig aus dem Sortiment gestrichen. Bei der DFL ist das schwieriger, da immer noch die sportliche Qualifikation das erste Kriterium für die Mitgliedschaft darstellt.

Dasselbe Problem wie unser FSV hat z.B. auch Rot-Weiß Oberhausen. Deren Präsident hat das Thema der unterschiedlichen Ermessensentscheidung daher im Zusammenhang mit 1860 vor einigen Wochen im Interview zurecht angesprochen.

Ansonsten gilt die 15.000er-Forderung bei der Stadionkapazität natürlich für alle Vereine. Einerseits also auch für den FSV Frankfurt. Andererseits handelt es sich bei den DFL-Spielstätten aber in der Mehrzahl um städtische Stadien. Daher muss die objektive Frage erlaubt sein, ob die DFL die öffentliche Hand per Satzung quasi zu Investitionen zwingen kann.

Mein Fazit zur Lizensierungsauflage: Uns fehlt in der Stadionfrage einfach die Lobby! Erstens in der Stadtverwaltung, sonst hätten wir längst die Haupttribüne und ein Dach über der Südtribüne. Zweitens bei der DFL, weil wir das umsatzschwächste Mitglied sind.
Abgerechnet wird nach dem 34. Spieltag!
Brillo Helmstein
 
Beiträge: 366
Registriert: Samstag 18. September 2010, 18:20

Aw: Neue Haupttribüne

Beitragvon Hermann1947 » Samstag 30. April 2011, 12:30

Brillo, da hilft nur eins, solange in der 2. Liga spielen, die DFL und die Stadt durch unsere Präsenz ärgern, bis sie sich daran gewöhnt haben. :angry:
Mein Geburtshaus steht in Bernem!!!
Benutzeravatar
Hermann1947
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:02

VorherigeNächste

Zurück zu PSD Bank Arena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast