Seite 2 von 2

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Mittwoch 29. August 2012, 20:37
von schlappeseppel

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Freitag 3. Mai 2013, 08:10
von LokundFSVFan
http://s468267998.online.de/index.html

anrufen anrufen und noch mal anrufen :blauschwarz:

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Mai 2013, 07:06
von LokundFSVFan
Heute ist es wieder so weit. Blau Gelb gegen Rot Weiß, Leipzig gegen Österreich, Tradition gegen Kommerz oder einfach LOK Leipzig gegen Rattenball. Leider muss ich heut und morgen arbeiten so das ich mir das spiel von zu Hause anschauen muss. Rattenball steht als Staffelsieger schon fest und die haben natürlich wieder unmengen an Freikarten fürs Spiel verschenk. Ich hoffe trotzdem das wieder mehr Lok Fans im Stadion sind als diese Traditionslosen Arschlö.....

http://www.mdr.de/mediathek/livestreams ... 23956.html

Ab 17.55Uhr gehts los.

Leipzig ist und bleibt Blau Gelb

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Sonntag 12. Mai 2013, 08:11
von LokundFSVFan
Nach den geilen 0-0 gegen die Ratten kam gestern noch ein 0-0 gegen Auerbach dazu und damit der sportliche Klassenerhalt. Hätte ich so zu beginn der Rückrunde nicht erwartet, man bedenke das die Mannschaft seit paar Monaten nur die hälfte an ihr gehalt bekommt. Wenn jetzt das Wirtschaftliche geklärt wird, dann kann es wieder aufwärts gehen mit der guten alten Loksche :icon_e_biggrin:

Heute ist die auslosung zur Aufstiegsreligation, wird auf MDR (14Uhr) übertragen. Mein Tipp Rattenball darf gegen den ersten der Regionalliga West(Lotte,Fortuna Köln) oder dem Zweiten der Südwest(Elversberg). Geil wäre ja gegen Kiel aber ich glaube das wird zufällig nicht gezogen :trotz:

Am Mittwoch ist das Finale im Sachsenpokal Rattenball-CFC. Ich hoffe der CFC und vorallem Förster schießen die aus dem Stadion.

http://www.youtube.com/watch?v=T9KUCJLKswM

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Sonntag 12. Mai 2013, 23:14
von Hanauer
Ich hoffe die verlieren gegen Lotte - dann haben sie wieder 1 Jahr lang umsonst Millionen in den Club gepumpt. :lol:

Kommen eigentlich die Lokfans zur Relegation und supporten Lotte?

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2013, 09:00
von LokundFSVFan
War ja klar das Lotte gezogen wurde bzw. kann es ja Fortuna Köln auch noch schaffen. Eigentlich sollten die beiden keine großen Probleme für die Ratten darstellen. Aber im Fußball weiß man nie was passiert. Es werden sicherlich einige Lotte(Fortuna) gegen die Ratten unterstützen.

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2013, 06:29
von LokundFSVFan

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2013, 09:42
von Juiced18
Hab mir den Bericht mal durchgelesen und muss sagen, dass dieser sehr interessant ist.

Unterm Strich ist das alles aber wirklich ein sehr heikles Thema! Ich glaube langfristig werden die irgendwann zumindest in der 2. Liga ankommen, vielleicht schaffen sie es auch bis in Liga 1. Am Beispiel von Hoppenheim wurde ja bereits gezeigt, dass dies möglich ist. Die Frage ist aber was soll man dagegen tun? Sollte man solch Vereinsmodelle verbieten!? Denke mal Hoppenheim, Golfsburg und Leverkusen gehören auch zu dieser Gruppe und zumindest Leverkusen kann man eine Tradition nicht wirklich absprechen.

Natürlich liegen im Falle von Rattensport die Interessen ganz anders wie beispielsweise bei Hoppenheim. Bei Leipzig wird der Fußball gezielt als Werbeplattform genutzt. Aber gerade Leverkusen betreibt ja auch Werbung mit dem Verein und hier ist sogar das Markenlogo direkter Bestandteil des Vereinslogos :icon_e_confused: .

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Mai 2013, 15:18
von ramone
Der gesamte Profifußball ist ein einziges Gemisch aus Sport und rigoroser Selbstvermarktung. Bei RB wird diese Perversion auf die Spitze getrieben. Anders gesagt: Die Aktivitäten bei RB Leipzig führen das konsequent weiter (und leider auch auf eine neue Stufe), was andere Profivereine längst betreiben. Es geht vor allem darum, Geld zu verdienen.

Wenn man die Etats der Bundesligisten und das sportliche Abschneiden über einen längerfristigen Zeitraum vergleicht, so wird man immer (und zwar immer!) feststellen, dass beide Listungen nahezu identisch sind. Soll heißen, Geld schießt Tore, und das sehr zuverlässig.

Eben läuft über den Ticker, dass Stark zu 1860 wechselt. Gratulation, ein toller Bundesligaverein! Möchte wissen, wohin es den Spieler verschlägt, wenn sich der Scheich demnächst samt seiner Millionen verzieht. Passt aber gut in diese Diskussion. Denn es verdeutlicht nur zu gut, worum es in diesem Geschäft geht. Nämlich darum, möglichst viel Kohle einzustreichen.

Da wäre noch RB Leipzig. Den Brausedreck nicht kaufen und den Verein so weit wie möglich meiden. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Freitag 17. Mai 2013, 07:49
von LokundFSVFan
@Ramone

klar hast du recht mit deiner Aussage. Im Fussball geht es ja eigentlich nur noch um die Kohle. Da ist es vielen Vereinen auch egal woher es kommt (1860, Hoppelheim usw.). Nur RB ist kein Verein sondern nur ein Marketingprodukt. Den es egal ist ob du in der Fanbettwäsche schläfst, dir ein Fanschal oder ein Fantrikot kaufst, hauptsache der Name Red Bull wird gezeigt, erwähnt und bleibt den "Dickbäuchigen Familienvater" im Kopf. Wenn man Mitglied bei Rattenball werden möchte muss man 800€ im Jahr zahlen :behaemmert: Ramone was zahlst du beim FSV? Aber klar die Ratten wollen nicht das Fremde im Verein was zusagen haben. Die Ratten tun auch alles dafür das in Leipzig nur noch RB gibt. Sachsen Leipzig haben sie schon kaputt gemacht. Jetzt ist der Lok dran. Im Hinspiel erzählt uns der Frahn das die bösen Lokfans einen rollstuhlfahrer verprügelt haben :behaemmert: Wo er sich nach wochen entschuldigt hat und gesagt hat das er sich wohl verguckt hat und kein Rollstuhlfahrer verprügelt wurde. Aber erst das behaupten den Verein damit schön in den dreck gezogen und dann ein kurzes Sorry :behaemmert: Jetzt jammert der Zorniger rum, weil Schämgesänge aus dem Lokblock kamen. Ich hoffe es wird ihnen nicht gelingen.

Und das Geld nicht immer Tore schießt und erfolg verspricht zeigt uns die Geschichten von Hoppelheim, Wolfsburg, 1860 und auch die kurze von RB. Im gegensatz zu Vereinen die aus wenig viel gemacht haben gesehen z.B.: bei Uns oder auch in Freiburg usw.

Man braucht nicht immer nur viel Geld sondern auch Leute die dahinter stehen und sich auch mal den Arsch aufreisen wenn es nicht so richtig läuft.

http://www.abendblatt.de/sport/fussball ... z-ist.html

Re: Der LOK - # 1 in Leipzig

BeitragVerfasst: Samstag 18. Mai 2013, 16:30
von ramone
LokundFSVFan hat geschrieben:Und das Geld nicht immer Tore schießt und erfolg verspricht zeigt uns die Geschichten von Hoppelheim, Wolfsburg, 1860 und auch die kurze von RB. Im gegensatz zu Vereinen die aus wenig viel gemacht haben gesehen z.B.: bei Uns oder auch in Freiburg usw.

Man braucht nicht immer nur viel Geld sondern auch Leute die dahinter stehen und sich auch mal den Arsch aufreisen wenn es nicht so richtig läuft.

Dass handelnde Personen sportlichen Erfolg maßgeblich beeinflussen, ist doch klar. Und solange es Phänomene wie den SC oder die Bernemer gibt, gehen wir auch ins Stadion. Zum Glück ist Fußball keine Mathematik.

Trotzdem lassen sich gewisse Zusammenhänge nicht leugnen. Auch der FSV wird sich langfristig nur verbessern, wenn er die finanziellen Mittel dafür aufbringt. Bei aller Kompetenz in der Führung.

Lesenswert dabei:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/fu ... 62075.html