Auswärtsniederlage

Aus-, Rückblick und Diskussionen rund um die FSV-Spiele in der Regionalliga Südwest.

Auswärtsniederlage

Beitragvon Hugo » Mittwoch 10. August 2016, 21:08

Was für ein Hühnerhaufen,kein Spielkonzept im Mittelfeld werden die Bälle verloren,Abwehr vollkommen unsicher und einen Sturm gibt es auch nicht,so kann es einen Durchmarsch geben in die
Regionalliga Südwest ! Was soll aus unserem FSV werden in der Zukunft ? :behaemmert: :no: :schalsb:
Hugo
 
Beiträge: 237
Registriert: Montag 15. September 2014, 11:16

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon Bornheimer Bub » Mittwoch 10. August 2016, 21:41

Es war zu befürchten: Der FSV betritt eine neue, unbekannte Liga und hat dort größte Schwierigkeiten sich zu entwickeln. Hätten die Chemnitzer ihre Chancen besser genutzt hätten wir uns über ein 1:4 oder 1:5 nicht beschweren dürfen.
Mit Roland Benschneider wurde ja auch ein passender Sportdirektor verpflichtet, ist ja ,,nur" mit Elversberg und Cottbus in die Regionalliga abgestiegen.
Nach drei Spielen schon vom Abstieg zu sprechen ist natürlich übertrieben, aber so kann es nicht weitergehen. Da muss schon jetzt mal Klartext gesprochen werden. :no: :no:
Bornheimer Bub
 
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 16:26

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon Greenhorn » Donnerstag 11. August 2016, 10:52

Oh mein Gott, was für ein Chemnitzer geboltze! In der ersten Halbzeit war ich über den großen spielerischen Unterschied zwischen der 2. und 3. Liga überrascht. Zu diesem Zeitpunkt war die Welt des FSV noch in Ordung. Unser Spiel war reifer und stabil.
Als es für die Chemnitzer in Richtung Heimspieltor ging, ging es für uns Berg ab. Diese Art Mannschaften, die sich über Kraft und Kampfgeist definieren, werden uns sicherlich noch oft begegnen.
Die kommen mit diesen Tugenden auch noch ins Fußballspielen rein und wir werden überannt! Die 2:1 Niederlage war noch Schmeichelhaft. Die haben noch richtig deftige Chancen versiebt.
Das sich die Mannschaft in vielen Dingen noch nicht einig ist wir in diesen Drucksituationen ersichtlich. Eine Hirarchie untereinander muss sich wohl noch bilden. Nur sollten wir nicht allzu lange damit warten, sonst bleiben im unteren Tabellendrittel hängen.
Trotzdem wirkt die Mannschaft stärker als vergangens Jahr und ich bin überzeug davon, das sie noch eine gute Rolle spielen wird. Geduld und Spucke!
Am Samstag, gegen den Tabellenführer, werden wir ein Top Spiel abliefern und unseren ersten dreier einfahren! :blauschwarz:
Greenhorn
 
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 12:09

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon Wolfsangel » Donnerstag 11. August 2016, 11:07

Na ja, Greenhorn, am Samstag bin ich mir nicht so sicher, dass wir den "Jahn" schlagen werden. Mit dieser "Kerbe-Mannschaft" wird es sehr sehr schwer überhaupt den Klassenerhalt zu realisieren.
Das was viele befürchteten, wir werden möglicherweise in die RL durchgreicht (wie nach dem Abstieg 94/95 (damals 4.Liga Hessenliga).
...und das alles weil so Dilettanten wie Krüger und Oral grob fahrlässig den 2.Liga-Abstieg sehendes Auge ohne einzugreifen, entgegen taumelten. Das ärgert mich noch jetzt wahnsinnig. Solche Leute wie Krüger gehören, wegen vereinsschädigen Verhalten zum Teufel gejagt. Stattdessen macht er weiter als wäre nicht geschehen, holt einen 3. klassigen Trainer, einen "Sportdirektor", der zuvor zweimal mit Elversberg und Cottbus abgestiegen. Na, ja der kennt sich wenigsten in Sachen "Abstieg" aus...
Wolfsangel
 
Beiträge: 266
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:59

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon Greenhorn » Donnerstag 11. August 2016, 12:52

Wolfsangel hat geschrieben:Na ja, Greenhorn, am Samstag bin ich mir nicht so sicher, dass wir den "Jahn" schlagen werden. Mit dieser "Kerbe-Mannschaft" wird es sehr sehr schwer überhaupt den Klassenerhalt zu realisieren.
Das was viele befürchteten, wir werden möglicherweise in die RL durchgreicht (wie nach dem Abstieg 94/95 (damals 4.Liga Hessenliga).
...und das alles weil so Dilettanten wie Krüger und Oral grob fahrlässig den 2.Liga-Abstieg sehendes Auge ohne einzugreifen, entgegen taumelten. Das ärgert mich noch jetzt wahnsinnig. Solche Leute wie Krüger gehören, wegen vereinsschädigen Verhalten zum Teufel gejagt. Stattdessen macht er weiter als wäre nicht geschehen, holt einen 3. klassigen Trainer, einen "Sportdirektor", der zuvor zweimal mit Elversberg und Cottbus abgestiegen. Na, ja der kennt sich wenigsten in Sachen "Abstieg" aus...


@Wolfsangel, warum so Negativ? Es sind drei Spiele gespielt und nicht zu vergessen, hier steht eine komplett neue Mannschaft auf dem Platz. Das ist wie in einer Beziehung, jeder hat seine Aufgaben im Haushalt.
Der Mann bringt den Müll runter, die Frau die Kinder in die Schule. Das muss man nicht jeden Tag ausdiskutieren, weil jeder genau seinen Bereich bearbeitet. In dieser Phase befindet sich die Mannschaft noch nicht. Rein logisch betrachtet sollte das Selbstverständnis untereinander wachsen, d.h. nichts anderes, das sich die positiven Ergebnisse dauerhaft einstellen werden. Also müssen wir uns noch ein weng in Gelduld üben.
Die anderen Dinge um Kürger, Oral etc. gehören der Vergangheit an. Acht Jahre 2. Liga mit den vorhandenen Mittel zu überstehen, sollte auch gewürdigt werden. Aus den Fehlern die gemacht wurden, sind die Konsquenzen gezogen worden. Die neue Zeitrechnung hat begonnen, und zwar mit einem darart abgespeckten Buget, das es mich immer noch verwundert das es den Verantwortlichen gelungen ist, so eine gute Truppe samt Sportdirektor auf die Beine gestellt zu haben. Die Junx haben es verdient das wir Fans an sie glauben! Sie werden sich revanchieren.
Greenhorn
 
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 12:09

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon donald » Donnerstag 11. August 2016, 18:38

Phasenweise wurde das Spiel richtig gut geführt.
Kicken können viele Spieler sehr ordentlich...wenn der Gegner nicht voll dagegenhalten kann/will.

Aber ohne Kraft und Ausdauer ist ein Überleben in der 3.Liga unmöglich.
Als in der 2.HZ die Kondition nachließ, wurde die Dominanz des CFC immer größer.
Mit der nachlassenden Kondition wurden dann auch die Zuspiele fahriger, ungenauer.
So reicht es nicht :no:

Jetzt ist die spannende Frage, ob gerade die älteren Spieler noch zulegen können oder ob viele bereits am Ende ihrer Leistungsfähigkeit angekommen sind.
Auch gestern lag das Durchschnittsalter der FSV-Mannschaft wieder wesentlich höher als das des Gegners :!:
donald
 
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 23. September 2010, 10:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon Hugo » Freitag 12. August 2016, 11:51

Morgen gibt es den 1.Sieg gegen Jahn Regensburg,vorausgesetzt ist eine Leistung über die kommpletten 90 Minuten! :icon_e_biggrin: :fsvsupp2: :schalsb:
Hugo
 
Beiträge: 237
Registriert: Montag 15. September 2014, 11:16

Re: Auswärtsniederlage

Beitragvon momo » Freitag 12. August 2016, 20:30

weiter träumen erlaubt ???
momo
 
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 20:02


Zurück zu Spieltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron