FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Aus-, Rückblick und Diskussionen rund um die FSV-Spiele in der 2. Fußball-Bundesliga

FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon Greenhorn » Freitag 10. Februar 2017, 23:01

Jeglichen Druck der Mannschaft nehmen? Sich hinter Frasen verbergen? Nach Entschuldigungen suchen! Verletzte vorschieben! Die Zeit der Entspannung ist vorbei! Das was zählt sind Siege und nichts anderes! Wenn morgen nicht gewonnen wird bin ich echt sauer!!! :motzen:
Greenhorn
 
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 12:09

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon Bornheimer Bub » Samstag 11. Februar 2017, 17:40

Wie ein Absteiger! Kein Konzept, keine Ideen, nur planloses hin und her bis der Gegner den Ball hat. Es muss sofort gehandelt werden, sonst geht der Verein schweren Zeiten entgegen, sprich Abstieg in die Regionalliga! :no:
Bornheimer Bub
 
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 16:26

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon Wolfsangel » Samstag 11. Februar 2017, 17:48

Na, ja für einen mittelklassigen Regionalligisten hat unser FSV doch ordentlich mitgehalten gegen einen gestandenen Drittligisten. Mehr kann man daher nicht erwarten.
Wolfsangel
 
Beiträge: 251
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:59

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon DaDuke365 » Samstag 11. Februar 2017, 18:33

Schade.Heute hatten wir in der ersten Halbzeit mal teilweise mehr Mumm als in den vergangenen Spielen jedoch nicht das nötige Glück.
Nach dem Katastrophenpass von Heitmeier und dem folgenden 0:2 war das Spiel entschieden.
In der Pressekonferenz wird immer erzählt das in Liga 3 vor allem der Kampf stimmen muss. Wir wollen aber jede Situation im Angriff spielerisch lösen.
War heute schon teilweise besser aber hier müssen in den nächsten Spielen sichtbare Fortschritte her.
Habe meine Meinung schon geäußert. Bis Ende Februar sieht man klarer und muss entsprechend handeln.
DaDuke365
 
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 11:10

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon Hugo » Samstag 11. Februar 2017, 19:13

Eine Mannschat die einen Heitmeier in der Abwehr hat kann kein Spiel gewinnen,warum spielt er Woche für Woche ? Es ist trauig anzusehen welche Leistung die Mannschaft bringt,
kein richtiger Druck auf das Tor nur hin und her schieben bis der Ball am Strafraum verloren geht.Es ist jedes Jahr das selbe Grauen man hat so langsam die Schnautze voll.
Es muß unbedingt etwas geschehen man kann auch einmal auf junge Spieler setzen und nicht immer die selbe Mannschaft stellen,welche keinen Erfolg hat.Man muß damit rechnen wenn keine Besserung eintritt das wir nächste Saison zu 100% in der Regionalliga spielen. :behaemmert: :motzen: :no:
Hugo
 
Beiträge: 224
Registriert: Montag 15. September 2014, 11:16

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer FC

Beitragvon Michael@Haka » Sonntag 12. Februar 2017, 08:30

Die Mannschaft sprüht vor Spielfreude und Ideen, jeder ist bereit für den Anderen in die Bresche zu springen und sich aufzuopfern und zu kämpfern bis zum umfallen.

Leider trifft dies nicht auf den FSV Frankfurt zu.
Dort wird gemütlich über den Platz getrabt, der Ball in der eigenen Spielhälfte 450 Mal quer gespielt (damit wir auf der homepage lesen können: "FSV hatte 95,7% angekommene Pässe) und mit Alibi-Fußball die Zeit vertrödelt.
Die Lustlosigkeit und die mangelnde Einsatz- und Laufbereitschaft erinnert mich an die letzte Saison. Auch da hatten wir einen Trainer aus dem Bekanntenkreis des Vorstands, auch da wurde erst reagiert, als es zu spät war. :klugscheiss:

In Acht der letzten neun Spiele blieb die Mannschaft ohne Torerfolg, manchmal dabei sogar ohne Torchance.
Und das, obwohl man am 13. Spieltag noch die Mannschaft der 3.Liga war, die bis dato die meisten Tore erzielt hatte.
Macht das nicht nachdenklich? :shock:

Mich schon. Zwischen dem 5. und 14. Spieltag erzielt man 23 Tore; von 15. bis zum 22. in 9 Spielen gerade mal 3 Tore gegen den Tabellenvorletzten.
Niemand im Präsidium glaubt es wäre Zeit zum Handeln?

Wenn wir bis fünf Spieltage vor Schluss warten, dann Falco Götz oder einen anderen guten Bekannten des Vorstandes als Retter holen, können wir uns jetzt schon nach guten RL-Spielern umschauen. :!:
Michael@Haka
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 14:54

Re: FSV Frankfurt gegen den Chemnitzer

Beitragvon Greenhorn » Sonntag 12. Februar 2017, 11:46

Es war von Anfang an war zu spüren das sich die Mannschaft einiges vorgenommen hat. Mutig ging es in Richtung gegnerisches Tor. Mit langen Bällen wurde das Mittelfeld überbrückt. Das dabei die Defensive vernachlässigt wurde und es bereits nach 4 Minuten hätte 0:3 stehen können, war nebensächlich. Sicherlich ist Marc Heitmeier nicht der alleinschuldige an der diletantischen Abwehrarbeit. Allerdings hat er sich mit seinen Fehlpässen in den Vordergrund gespielt. Als der Ausgleich fiel, schien der richtige Weg eingeschlagen zu sein. Warum der Treffer nicht gegeben wurde ist mir ein Rätsel, zumal der Schieri sofort zum Mittpunkt zeigte. Zum wilden Hühnerhaufen mutierte die Mannschaft im Laufe der zweiten Halbzeit. Trotz der berechtigten Auswechlungen, warum nicht so von Beginn an, wurde es leider nicht besser. Die Defensivarbeit bestand darin, den Chemnitzern genügend kontaktlosen Freiraum um den 16'er herum zu überlassen und sich Saft- und kraftlos seinem Schiksal zu ergeben. Es war keine postive Struktur zu erkennen, die Anlass zu besser werdenden Zeiten geben würde. Das Trainerteam wird die kommenden Wochen alle Hände voll zu tun haben, um einen erfolgreichen Plan zu schmieden und umzusetzen. Was mich auf der Gegentribüne verschreckt hat, waren die zunehmenden Äußerungen von den treuen FSV Fans, das nächste mal zu Hause zu bleiben! Co vadis FSV :fsvsupp:
Greenhorn
 
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 12:09


Zurück zu Spieltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron