Seite 1 von 1

Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 17:46
von Wolfsangel
Wenn man dem hr-Videotext glauben kann, sind sowohl das Präsidium als auch Clemens Krüger mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.
Tja, da verlassen also diejenigen die den Verein innerhalb von rd. 2 Jahren in die "Scheiße" durch ihre Inkompetenz geritten haben, das sinkende Schiff und hinterlassen ein finanzielles Chaos. Jedenfalls sollten Rosenthal und Co wegen vereinsschädigenden Verhalten unverzüglich aus dem Verein ausgeschlossen werden. Gerade Rosenthal, diese "Schnarchnase" hat als verantwortlicher Chef von Krüger die meiste Verantwortung getragen und nichts, aber auch gar nichts unternommen um den Verein zu retten. Schon in der letzte Saison hätte man von ihm ein Machtwort und Taten erwartet. Aber wahrscheinlich war die "graue Eminenz" von Natzmer der eigentliche Führer des Vereins und Rosenthal lediglich der "Grüß-Gott-August" Dennoch gehören alle die Verantwortung getragen haben und nichts unternommen haben, den Verein sehenden Auges in den Abgrund führten, ausgeschlossen.
Görner soll nun der "starke Mann" sein.
Na ja, was kann der noch retten ? Wahrscheinlich wird sich "1996" vollenden und der Verein aufgelöst werden, wenn nicht noch ein Wunder geschieht bei den Schulden (Mietrückstände bei der Stadt, Gewerbesteuer gestundet)

Re: Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 18:45
von momo
Naja, Absicht war es sicher nicht, eher Ahnungslosigkeit. Und man muss auch nicht gleich mit Dreck um sich werfen, von wegen die ... verlassen das sinkende Schiff.
Allerdings ist der Zeitpunkt für diesen Schritt der denkbar ungünstigste und lässt Hoffnungslosigkeit als Anlass vermuten.

Wie manch anderer und auch ich hier im Forum schon gewünscht haben, sollte das der Tag des Bernd Reisig sein. Die Erfolgsgeschichte wurde nicht von den zurückgetretenen, sondern von ihm geschrieben. Die Ranzengarde hat das nur eine Zeitlang verwalten können. Aber auch dazu gehört immer noch eine Menge an persönlichem Einsatz einiger dieser Herren. Tschöh also und Danke für den Versuch in der großen Fußballwelt mitmachen zu wollen.

Sehr geehrter Herr Reisig,

wir benötigen keine Bewerbungsunterlagen mehr. Bitte übernehmen Sie !

Re: Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 21:07
von Wolfsangel
"Dreck werfen...verlassen das sinkende Schiff"
Man hätte zumindest erwarten können, dass sich die Verantwortlichen den Mitgliedern in einer außerordentlichen Versammlung stellen würden um Rede und Antwort zu geben, wie es zu diesem finanziellen Debakel kommen konnte. Sich nun klammheimlichen "verp...." ist auch nicht gerade die feine Art von "aufrechten hanseatischen Kaufleuten". Aber was will man von solchen Leuten erwarten, die zwar vorgeben wie Rosenthal "an dem Verein zu hängen" aber alles in den letzten Monaten haben schleifen lassen ohne einzugreifen. Das werfe ich dem Präsidenten vor. Dieses Versagen ist mit nichts zu entschuldigen.
Wir könnten heute noch in Liga 2 spielen...

Re: Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 21:13
von donald
Jedenfalls sollten Rosenthal und Co wegen vereinsschädigenden Verhalten unverzüglich aus dem Verein ausgeschlossen werden.


Hast Du noch alle Tassen im Schrank?
:motzen: :no: :grrr:

Re: Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 22:45
von Wolfsangel
Du hast sie wahrscheinlich nicht !
Wie kannst Du das gut heißen, dass Verantwortliche sehenden Auges mit zu schauen, wie der Verein an die Wand gefahren wird von (Krüger/Oral und jetzt von Krüger dem Allmächtigen). Wenn das nicht vereinsschädigend ist weiß ich nicht wie man das nennen sollte.
Aber leider gibt es in unserem Verein, sofern Du überhaupt Mitglied bist, schon immer solche Leute, die den Kopf in den Sand gesteckt haben und alles "toll" fanden, was man ihnen vorsetzte. War beispielsweise 1956 (Cuvaj-Skandal) ganz genauso.

Re: Präsidium und GF tritt sofort zurück

BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 23:11
von Franzkanns
Das alles ist für die Mannschaft nebensächlich, die meisten Spieler sind erst seit wenigen Monaten hier, das juckt die net (identifizieren mit dem Verein wird sich auch kaum einer).
Wenn ich was zu sagen oder mitzureden hätte, ich würde "Gina Bambino" gleich mitgehen lassen. PUNKT.
Dann einen der Nachwuchsübungsleiter geschnappt, einen Internen, der den Verein kennt und die letzten 10 Spiele nochmal komplett von vorne.
Ein Insider wüßte von vornherein, daß "Heitmeier", "Jovanovic" und "Schorch" in der Startaufstellung nix verloren haben. Weil der "Gino Labilo" das erst testen mußte, sind schon 3 Spiele verloren, der Effekt, der in den allermeisten Fällen postiv ist, der is beim FSV net mal bis zum "Eff..." gekommen.
Der Mann is ´ne Nullnummer, larifari bla bla bla. Nix mitreißendes, das vielleicht auch ein paar Fans mobilisiert hätte, keine Struktur im Spiel und Standards scheinen auf dem Trainingsplan überhaupt net vorzukommen.

Nach der Heimpleite gg. Lotte sind es noch 9 Spiele, neun Spiele in denen es für den Verein um Alles geht, um die reine Existenz. Wir müssen die Klasse halten, sonst sind wir tot!!!

Jetzt gibt es keinen Platz mehr für Phrasen, Erklärungen, Entschuldigungen, oder Texte wie "wir waren doch 17 Minuten richtig gut- da können wir drauf aufbauen-". Eckballtore, Elfmeter rausholen, auf die billigste Art und Weise wenns sein muß, nur das Ergebnis zählt.

JETZT GEHT ES 10x 90 MINUTEN FÜR DEN VEREIN