Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Nicht mehr aktuelle Themen, etc.

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon LokundFSVFan » Donnerstag 17. Mai 2012, 12:50

Weiß ich nicht, die Ultras wollen Pyro im Stadion deswegen kann ich mir solche regelung vorstellen. Letztes Jahr hat man es beim CFC so gemacht und es hat wunderbar geklappt, bis dann der DFB den Riegel davor geschoben hat. Auch bei der guten alten Loksche wurde es ein paar mal so gemacht. Ich glaube es ist in der Schweiz auch so geregelt. In ein bereich wo jeder weiß hier kann gezündet werden, und jeder kann sich aussuchen ob er in den Bereich geht oder in einen anderen umzieht. Die Spontaität wäre dann natürlich vorbei.



ramone hat geschrieben:Schauen wir, wie das DFB-Sportgericht morgen entscheidet. Anbei ein paar Argumente pro Spielwiederholung:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/sp ... 33510.html


Wenn dann bitte 2min Nachholen und nicht das ganze Spiel :icon_e_biggrin:. Die Hertha hatte 34 Spieltage Zeit auf platz 15 zu landen plus ca.190min in der Religation um ein klares Ergebnis zu schaffen, das haben sie nicht geschafft also müssen sie runter. Wenn es zum Wiederholungsspiel kommt kann man die Religationsspiele wieder abschaffen. Dann kann man mit der Emotion die dabei aufgebaut wird nicht umgehen. Und wenn ich mich richtig errinnere stand letzte Saison bei der Religation die Polizei während den letzten Minuten auf spielfeld um die Dynamos zu hindern vorzeitig auf Platz zu rennen. Da wurde auch kein Fass auf gemacht, ganz im gegenteil alle haben sich köstlich amüsiert :doublevictory:
Benutzeravatar
LokundFSVFan
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:24

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon Shefferson » Donnerstag 17. Mai 2012, 13:23

Entscheidend ist für mich die Tatsache , dass die Verhältnisse irregulär waren in Düsseldorf.
Deshalb sollte es auch meiner Meinung nach zu einer Neuansetzung des Spiels kommen.

Der DFB wird das Resultat allerdings nicht anfechten + Fortuna kriegt ein
Geisterspiel in der BL. So mein Tipp für den Freitag.

Grundsätzlich halte ich persönlich Pyro + Platzsturm für ausgewachsenen Käse.
Ich bin Fan + will Fussball sehen und muss mich nicht selber feiern.
Wer eine Choreographie will soll ins Musical gehen.

Kann mich einigen Vorredner nur anschließen, wenn es so weiter geht, wird es keine Stehplätze
und nur noch Limonade geben.
Shefferson
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 24. September 2010, 19:32

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon ramone » Donnerstag 17. Mai 2012, 14:15

Der Reiz der Pyrotechnik liegt auch im Verbotenen. Selbst wenn es organisierte Pyroaktionen der Ultras gäbe, besteht die Gefahr des unkontrollierten Abfackelns weiter. Wer provozieren will, wirft Leuchtraketen durch die Gegend und hofft, damit die Gemüter zu erhitzen.

Pyro ist Spektakel. Einen gewissen Unterhaltungswert hat das ganze schon. Letztendlich aber Nebensache. Ich will vernünftigen Fußball und einen Sieg meiner Mannschaft sehen. Hier bin ich ganz bei Shefferson. Bierfässer statt Leuchtraketen, wenn Ihr mich fragt :wink: .
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon LokundFSVFan » Donnerstag 17. Mai 2012, 15:46

Ich bin für Pyro und Fass Bier :schalsb:

Und viele geile Spiele und Sieg von unseren FSV :blauschwarz:
Benutzeravatar
LokundFSVFan
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:24

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon micha » Donnerstag 17. Mai 2012, 16:39

Warum braucht man eigentlich so dämliche Pyrotechnik im Stadion? Meiner Meinung braucht das kein Mensch und meiner Meinung nach ist das auch nur ein Vehikel der Ultras. Und wenn Pyrotechnik erlaubt wäre, was kommt als nächstes?

Ich finde die Ultras machen mehr kaputt als sie erreichen. Sehr passender Artikel wie ich finde: http://www.11freunde.de/ballkultur/116034
micha
 
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 21:19

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon LokundFSVFan » Donnerstag 17. Mai 2012, 18:13

Warum geht man ins Stadion? Nur zum Fussball gucken oder auch wegen den Erlebniss Stadion? Ich gehe wegen beiden hin. Und das Erlebniss Stadion so wie es heut ist sind nun mal die Ultras mit verantwortlich positiv sowie negativ. Und da spielt die Pyro natürlich eine große Rolle. Ein Flutlichtspiel im November 18Uhr anstoß es wird langsam dunkel und die ganze Kurve brennt. Ist doch ein geiles Event. :schalsb: Zumindest geht es mir so.
Der nicht immer spielbezogene Support ist aber auch teilweise sehr kreative und sieht gut aus. Oder wenn gefällt es nicht das an zuschauen wenn die Kurve der im Takt springt. Vorallem machen die Ultras auch dann weiter wenn der normale Fan aufhört. Erriner mich noch gerne an mein ersten Auswärtsspiel mit dem FSV beim 6:0 in Düsseldorf. Scheiß Ergebniss aber geile Stimmung bei uns im Block.Aber natürlich stört mich es auch manchmal das unsere Ultras nur in ding probieren durch zuziehen und nicht auf das eingehen was sonst eingestimmt wird. Das sollten sie ändern. Die Ultras sorgen auch für die bunte Kurve mit Fahnen usw. Mann kann halten von den Ultras was man will ich mag die Subkultur :icon_e_biggrin: und bin froh das sie den Fussball zu so ein Erlebniss mit beigetragen haben.

Sie schlagen aber auch oft über die strenge z.B.: in Köln beim Abstieg. Da müssen sie auch ma nach denken bevor sie handeln. Aber Gewalt und Ausschreitung gab und wird es immer geben. Leider
Ob immer die Ultras dafùr verantwortlich sind ist dahin gestellt.
Aber eins ist gleich zwischen Ultra und Normalo Fan wir sind alle Fans von unseren Verein.
Da gibt es für mich kein wahren Fans. Wahre Fans sind die die auch in schlechten Zeiten zum Verein gehen.

Ist alles nur meine Meinung
Benutzeravatar
LokundFSVFan
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:24

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon sasquatch » Donnerstag 17. Mai 2012, 18:27

There is no question Fortuna Dusseldorf should be fined, but what about taking away one, two, or three points in next year's 1.Bundesliga table?
Benutzeravatar
sasquatch
 
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 29. Juli 2011, 20:35
Wohnort: Milwaukee, Wisconsin USA

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon ramone » Donnerstag 17. Mai 2012, 21:30

LokundFSVFan hat geschrieben:Erriner mich noch gerne an mein ersten Auswärtsspiel mit dem FSV beim 6:0 in Düsseldorf. Scheiß Ergebniss aber geile Stimmung bei uns im Block.

Das stimmt. Doch war diese Ausgelassenheit einer breiten Fanschar zu verdanken, die die grandiose Saisonleistung des FSV (bis zu diesem Zeitpunkt) lautstark honoriert hat. Und der vorzügliche Gerstensaft war der Grundstein. Für viele der Anwesenden jedenfalls. Also nix Pyro :klugscheiss: .

Wie wird man eigentlich Ultra? Tu mich da immer noch etwas schwer.
Benutzeravatar
ramone
 
Beiträge: 366
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 11:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon Hanauer » Donnerstag 17. Mai 2012, 21:42

micha hat geschrieben:Es gibt in Europa zwei Tendenzen: Italien und England.


Italien ist ein Mafialand. Da ist man es gewöhnt das man vor Aggressoren und Gewalttätern den Schwanz einzieht, und diese frei gewähren lässt. Wenn man sich mal die Spiele z.B. in Rom anschaut, da werden in jedem Spiel unzählige "Bomben" (Feuerwerkskörper sind das schon nicht mehr) gezündet. Strafen gibts dafür keine - man hat längst vor dem Pöbel kapituliert. Zum Glück ist Deutschland nicht so ein Schisser-Land.
MÖHLMANN RAUS!!!!
Benutzeravatar
Hanauer
 
Beiträge: 674
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:03

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon schlappeseppel » Samstag 26. Mai 2012, 07:56

Das Urteil ist gefallen und wieder zu ungunsten von Hertha. Das wird bei der letzten Instanz gnauso ausgehen. Dieses Urteil wird dem DFB noch bitter aufstossen. der DFB regiert nach dem Motto: "Lieber jetzt den Geldbeutel voll, als später." Es muss erst Tote geben, damit der DFB aufwacht. Aber dann wird es nicht nur für die Vereine zu spät sein sondern auch für den DFB und die DFL. Das Beispiel England hat uns gezeigt, was passiert wenn nicht hart durchgegriffen wird. Dann wird der Staat sich diesen Problemen annehmen und der DFB kann nurnoch ragieren und zuschauen. Sollte es dazu kommen, wovon ich ausgehe, wird das den deutschen Fußball international um Jahre zurück werfen.
Anstatt jetzt das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, jetzt wo der DFB selbst noch bestimmen kann, wartet er auf die Katastrophe. Diese Urteil ist eine Einladung an alle Fans, um Platzstürmen durchzuführen, um Pyrotechnik in allen Winkeln des Stadions zu zünden, um Spieler und Funktionäre anzugreifen, um Sachbeschädigung durchzuführen und um Polizisten und Ordner anzugreifen und zu verarschen, ohne dafür bestraft zu werden. Und es ist ein Signal an die Vereine, das sie sich nicht um die Einhaltung der Stadionordung und die Richtlinien des DFB kümmern brauchen und bei Nichteinhaltung nur mit einer minimalen Geldstrafe rechnen müssen. Wir müssen jetzt damit rechnen das bei wichtigen Spielen, bei denen zum Schluß der Partie das Ergebniss knapp ist, immer ein Platzsturm durch Fans eingeleitet werden kann.
Nach meiner Meinung sollte das Spiel Düsseldorf-Hertha unter Ausschluss der Öffentlichkeit wiederholt werden. Und dieses Instrument sollte öffter eingesetzt werden, bis die Fans verstehen das das Stadion kein rechtsfreier Raum ist.
vor allem sind sich die Vereine garnicht bewusst, wass dann auf sie zukommt. Die werden dann alle vom Staat zur Kasse gebeten. Z.B. Für die Ifrastruktur zu den Stadien, für die Sicherheit in den Stadien, für die Bereitstellung von Öffentlichen Verkehrsmitteln, für die Begleichung von Sachbeschädigungen in den Stadien und ausserhalb, für die Polizeieinsätze.
Ein Beispiel, über welches gerade nachgedacht wird, sind eventuelle Zahlungen an die Deutsche Bahn, Die will nämlich die bereitgestellten Sonderzüge in Zukunft die Vereine nicht nur Zahlen lassen sondern auch ihnen das Managment dieser Züge übergeben. Das bedeutet, das die Vereine in diesen Zügen dann die volle Verantwortung haben. Das wird neue Risiken und Rechtsprobleme für die Vereine aufwerfen.

Und was eigentlich der grösste Nachteil für die Profiklubs darstellt, ist die schwindende Akzeptanz in der Bevölkerung Steuergelder bereit zu stellen, für den kommerzialisierten Fußball. Das ist weitaus gefährlicher für die Vereine. Es gibt in der Bevölkerung eine grosse Anzahl an Menschen, die nicht am Fußball interessiert sind es aber akzeptieren, wenn Vereine durch Steuergelder subventioniert werden. Sollten sich die negativen Vorkommnisse häufen und immer mehr Institutionen die bereitgestelleten Steuermittel veröffentlichen, dann wird es eng.
Und das so etwas am Bornheimer Hang möglich ist, hat uns das Spiel gegen Dresden gezeigt. Da waren Spieler des FSV mit ihren Kindern nach dem Spiel auf dem Feld und keine 20 Meter entfernt schiessen Dynamo-Fans mit Leuchtraketen umsich. Was wäre wohl passiert, wenn ein Kind von solch einer Rakete getroffen worden wäre?
Ich kann auch viele leute nicht verstehen, die diese Problematik verharmlosen. Entweder sind sie so leichtsinnig oder sie unterstützen heimlich die genannten Aktionen.
Ich für meinen Teil ziehe aus solchen Aktionen die Konsequenz, das ich weniger ins Stadion gehe und mir nur Spiele raussuche, bei denen die Chance gross ist, auf friedliche Fan-Gruppen zu stossen. Zu Spielen wie gegen Hertha, Köln, Lautern, St. Pauli, Braunschweig und Dresden bleibe ich lieber daheim, den ich habe eine Familie zu ernähren. Da überlasse ich lieber den erlebnishungrigen Fans den Vortritt.

mfg Schlappeseppel
Noch 24 Punkte.
Benutzeravatar
schlappeseppel
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:13

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon Hermann1947 » Samstag 26. Mai 2012, 10:45

Lieber schlappeseppel,
ich bin gegenteiliger Meinung, dieses Spiel zu wiederholen hieße doch bei nächster Gelegenheit, wenn es um die eigene Elf geht, Platz stürmen um Ihr dann noch mal zu einem Spiel zu helfen.
Ich hoffe aber, dass die beiden Vereine für diese Vorfälle einen richtigen Denkzettel bekommen, nicht nur mit Geld zu bestrafen, hier hilft mMn nur Punktabzug für die laufende/nächste Saison und zwar so, dass auch der letzte Fan es versteht.


:blauschwarz:
Mein Geburtshaus steht in Bernem!!!
Benutzeravatar
Hermann1947
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:02

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon schlappeseppel » Samstag 26. Mai 2012, 14:31

Hier mal ein paar Bilder zu den friedlichen Düsseldorfer Fans, die ja nur friedlich feiern wollten:

Ein düsseldorfer Ordner liegt auf dem Spielfeld am Boden und wird von Düsseldorfer Fans getreten:
http://www.berliner-kurier.de/image/vie ... 73.jpg.jpg

Zwei Hertha-Spieler werden bedrängt, ein Ordner führt sie schützend raus:
http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... rf-514.jpg

Ein Hertha-Spieler wird von düsseldorfer Fans angepöpelt:
http://www.berliner-kurier.de/image/vie ... 17.jpg.jpg
Noch 24 Punkte.
Benutzeravatar
schlappeseppel
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:13

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon Hanauer » Samstag 26. Mai 2012, 21:15

Schlappeseppel du bist ja voll in Rage - beruhig dich und trink mal nen Schlappeseppel. Und nächste Saison gehste ins Herbert-Dröse-Stadion - ist net so aufregend wie am Bornheimer Hang. :klugscheiss:
MÖHLMANN RAUS!!!!
Benutzeravatar
Hanauer
 
Beiträge: 674
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:03

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon schlappeseppel » Mittwoch 30. Mai 2012, 08:53

So Leute!
Jetzt beginnt das, was ich vermutet habe:

http://www.op-online.de/sport/fussball/ ... 37823.html

Der Staat hat erkannt, dass der DFB, die DFL und die Vereine mit der Fan-Situation überfordert sind, bzw. nicht willig sind etwas zu verändern. Das Urteil des DFB, in Sachen Hertha-Einspruch, war das falsche Signal an Politik, Öffentlichkeit und Staat. Damit hat sich der DFB ein großes Stück Handlungsfähigkeit genommen. Ich vermute auch, dass dem Staat die autonome Gerichtsbarkeit des DFB ein Dorn im Auge ist, zumal ja dort immer nur zu gunsten des "Marktes" und des Geldbeutels entschieden wird. Ich hoffe, das der DFB ein Stück weit entmachtet wird, da er ja öffensichtlich nicht fähig und willens ist, die Fan-Problematik in deutschen Stadien zu lösen. Das jetzt Druck ausgeübt wird, z.B. seitens der Innenministerkonferenz, finde ich positiv. Dadurch werden der DFB und die Verein hoffentlich umdenken und die Randalieren aussortieren.
Jeder sollte sich das Beispiel England vor Augen halten. Damals haben sich die Vereine und Verbände sehr passive verhalten. Ja sogar unterstützend, gegenüber der gewaltbereiten Fan-Szene. Was dabei rauskam wissen wir alle. Und mit runden Tischen hatten die Engländer damals auch keinen Erfolg, damit zeigt man nur seine eigene Schwäche. Jetzt muss knallhart durchgeriffen werden, auf allen Ebenen und mit allen Mitteln. Ich würde dingfest gemachte Schläger sogar die Krankenbehandlung von Personen bezahlen lassen, die sie verletzt haben.
Noch 24 Punkte.
Benutzeravatar
schlappeseppel
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:13

Re: Fortuna Dusseldorf - Hertha Berlin Playoff

Beitragvon LokundFSVFan » Donnerstag 31. Mai 2012, 07:17

Das war ja klar das die Polizei sowas fordert. Die bösen Stehplatzfans und die gute Polizei :behaemmert:
Wann gab es die letzte große Schlägerei in Dt. Stadions? Ich bin weiterhin der Meinung das Pyro keine Art von Gewalt darstellt.
Natürlich müssen Gewalttäter beim Fußball härter und schneller bestraft werden, das steht komplett außer frage, aber ob ein Sitzplatzstadion die lösung ist mag ich zu bezeifeln. Man verlagert das Problem nur wo anders hin.
Benutzeravatar
LokundFSVFan
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:24

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron