069 / 420898 0


Achtelfinale Bitburger-Hessenpokal



Der FSV trifft auf den TSV 1875 Höchst

Am heutigen Mittwochabend wurden in der Sportschule Grünberg die Drittrunden-Paarungen des Bitburger-Hessenpokal ausgelost. Der FSV Frankfurt muss im Achtelfinale in den Odenwald reisen und trifft dort auf den TSV Höchst. Der genaue Spieltermin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Der Sieger dieser Partie trifft im Viertelfinale dann auf den Sieger der Achtelfinalbegegnung Eintracht Stadtallendorf gegen den FC Gießen.

Die 1. Mannschaft des TSV 1875 Höchst, die sich als Kreispokalsieger 21/22 für den Bitburger-Hessenpokal qualifiziert hat, spielt in der Gruppenliga Darmstadt und belegt aktuell den 8. Tabellenplatz. Die Odenwälder setzten sich in der ersten Runde des Bitburger-Hessenpokal mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen den Hessenligisten SV Unterflockenbach durch und bezwangen in der zweiten Runde den Kreisoberligisten Germania Wiesbaden mit 3:0.

Im Bitburger-Hessenpokal bestreiten die 32 Kreispokalsieger der vergangenen Saison die ersten beiden Runden. Die hessischen Dritt- und Regionalligisten sowie der Meister der Hessenliga und zwei Mannschaften aus der Fair-Play-Wertung aller Verbandsspielklassen sind für das Achtelfinale gesetzt.

 

Autor: - 15.09.2022


partner

Weltbester Verein


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


powered by